Dwayne Johnson und Jason Statham "in Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw" aus dem Jahr 2019 (Bild: Daniel Smith © Universal Pictures via IMDB).

Diese 10 berühmten Schauspieler waren früher Spitzensportler

icon clock Lesedauer: 8 Min
Reaktionen: 106
  • 👍 14
  • 😃 16
  • 😍 16
  • 😮 60

Die Laufbahn von Profi-Sportlern beginnt meist früh mit hartem Training und ersten Erfolgen in jungen Jahren. Die Karriere von Schauspielern verläuft oft ähnlich und viele der großen Leinwand-Stars von heute standen schon als Kind vor der Kamera.

Manchen gelingt sogar beides: Je nach Sportart und Fitness müssen viele Sportler nach einem steilen Aufstieg noch in vergleichsweise jungem Alter ruhiger treten und suchen dann nach neuen Herausforderungen, anstatt vorzeitig in Rente zu gehen.

Andere Athleten entdecken ihr Talent für die Schauspielerei oder wollen sich neu erfinden, satteln um oder machen gleich beides – Sport und Film. Wir stellen zehn bekannte Schauspieler vor, die ihre Karriere ursprünglich als Sportler begonnen haben.

Top 10 Athleten mit einer zweiten Karriere als Schauspieler

Viele Profi-Sportler bleiben ihrer Sportart treu. Selbst wenn sie sich im Laufe der Zeit von der aktiven Teilnahme verabschieden, betätigen sie sich oft weiterhin als Trainer anderer Sportler oder Mannschaften und sammeln weitere Erfolge.

Gerade im deutschen und internationalen Fußball gibt es hier viele Beispiele. Franz Beckenbauer, Berti Vogts, Jürgen Klinsmann oder Zinedine Zidane sind nur ein paar der berühmten Namen auf der Liste von Spielern, die als Trainer weitergemacht haben.

Doch auch in anderen Sportarten ist dieser Übergang keine Seltenheit: Lenny Wilkens im Basketball, Joe Torre im Baseball, Mike Ditka im American Football oder Jacques Lemaire im Eishockey sind hier etwa Beispiele.

Trotz sportlicher Erfolge suchen einige Athleten aber auch neue Wege und Herausforderungen. Hier sind zehn Spitzensportler, die zunächst im Ring oder auf dem Platz im Rampenlicht gestanden haben und dann den Weg auf die Leinwand fanden.

Arnold Schwarzenegger

Der gebürtige Österreicher Arnold Alois Schwarzenegger verwirklichte sich als „Arnie“ den amerikanischen Traum. Seine Jugend als Sportskanone prägten Fußball, Boxen und Schwimmen, aber im Gewichtheben starte Arnold richtig durch und wurde 1965 im Alter von 18 Jahren österreichischer Junior-Staatsmeister. Es folgte eine Karriere als Bodybuilder in den USA, die ihn zum vierfachen Mister Universum und zum siebenfachen Mister Olympia machte.

Diese Erfolge bedeuteten noch lange nicht das Ende der Fahnenstange für Arnies Karriere. Sein muskelbepackter Körper machte sich als Conan der Barbar gut vor der Kamera und die Hauptrolle als Terminator verhalf ihm 1984 zum Durchbruch als Action-Darsteller. Es folgten viele weitere Streifen und Kassenschlager: Commando, Running Man, Predator, Red Heat oder Total Recall sind nur ein paar der Filme, die Arnold Schwarzenegger zum führenden Actionhelden der 80er- und 90er-Jahre werden ließen. Selbst mehr oder weniger gelungene Komödien wie Twins, Kindergarten Cop, True Lies oder Junior taten der Nachfrage nach Arnie als Schauspieler keinen Abbruch.

Wie bereits andere Schauspieler vor ihm wechselte Schwarzenegger von 2003 bis 2011 in die Politik und war als „Governator“ der 38.

Gouverneur von Kalifornien, bevor er ein Comeback auf der Leinwand antrat und mit weiteren Big Budget Hollywood Produktionen wie The Expendables 3 und Fortsetzungen der Terminator-Reihe an seine Schauspieler-Karriere anknüpfte.

Weitere angekündigte Filmprojekte versprechen, dass Arnie auch in Zukunft seine Muskeln auf der Leinwand spielen lassen wird.

Carlo Pedersoli alias Bud Spencer

Multi-Talent Carlo Pedersoli ist den allermeisten als Bud Spencer bekannt und war als Film- und Fernsehschauspieler in zahlreichen Hau-drauf-Rollen zu sehen.

Der 1929 in Neapel geborene Italiener begann in jungen Jahren mit dem Schwimmen und wurde von 1947 bis 1957 zehn Jahre in Folge italienischer Meister – dreimal im Brustschwimmen und siebenmal im Freistil.

Pedersoli war außerdem 1951 bei den Mittelmeerspielen der erste Italiener, der die 100 Meter im Freistil unter 60 Sekunden schwamm. 1952 und 1956 trat der bei den Olympischen Spielen an.

Nach kleineren Filmrollen erhielt Pedersoli das Angebot, zusammen mit Mario Girotti in einem Western mitzuspielen.

Aus Vermarktungsgründen sollten beide ein Pseudonym wählen. Girotti wählte Terence Hill von einer Liste, Pedersoli machte aus seinem Lieblingsschauspieler Spencer Tracy und seinem Lieblingsbier Budweiser kurzerhand Bud Spencer.

Nach zuerst ernsteren Filmen gelang dem Duo mit Die rechte und die linke Hand des Teufels der Durchbruch. Mit Vier Fäuste für ein Halleluja legten sie erfolgreich nach und der Prügel-Western war geboren. Hau-drauf-Komödien ließen Bud Spencer und Terence Hill weltberühmt werden.

Zwei Asse trumpfen auf, Das Krokodil und sein Nilpferd sowie Vier Fäuste gegen Rio sind weitere Publikums-Hits. Im Jahr 1979 erhielt Bud Spencer als beliebtester Star Deutschlands den Cinema Jupiter Preis.

Carlo Pedersoli betätigte sich zusätzlich als Musiker und Komponist und steuerte für etliche seiner Streifen Filmmusik bei. Er gründete als Liebhaber der Fliegerei die Fluglinie Mistral Air und reichte als Erfinder Patente ein – unter anderem für ein Jagdgewehr mit drei Läufen und ein Türschloss.

Zusätzlich zu seiner Autobiographie „Mein Leben, meine Filme“ veröffentlichte er weitere Bücher. 2016 verstarb er in Rom.

Dwayne „The Rock“ Johnson

Dwayne Douglas Johnson wurde in eine Wrestler-Familie geboren: Sein Vater und Großvater waren ebenfalls Wrestler, sodass er sich als Superstar der dritten Generation einen Namen machte. Sein Vater Wayde Bowles, genannt Rocky Johnson, trainierte ihn. Sein Wrestling-Debüt gab er im Jahr 1995 als Flex Kavana und nur ein Jahr später verpflichtete ihn die World Wrestling Federation.

Seit 1997 nannte sich Johnson „The Rock“. Er wurde insgesamt zehnmal WWF beziehungsweise WWE Champion. Außerdem ist er für seine Fehden mit Hulk Hogan und John Cena bekannt.

Bereits Johnsons Großvater Peter „High Chief“ Maivia war in den 60er- und 70er-Jahren als Schauspieler tätig und hatte eine kleine Rolle im James Bond Streifen Man lebt nur zweimal.

Als Schauspieler war „The Rock“ anfangs in TV-Serien zu sehen, jedoch gelang ihm mit zwei Auftritten in der Mumie-Reihe der Durchbruch als Action-Held, sodass er als Nachfolger von Arnold Schwarzenegger gehandelt wurde.

Zu seinen erfolgreichsten Filmen zählen unter anderem Welcome to the Jungle sowie die Fast & Furious Reihe. Für den Disney Animationsfilm Vaiana lieh Johnson dem Halbgott Maui seine Stimme und sang sogar den Song „You’re welcome“ für den dazugehörigen Soundtrack. Er zählt heute zu den bestbezahlten Schauspielern der Welt.

Carlos Ray Norris alias Chuck Norris

Carlos Ray Norris ist als Chuck Norris der Inbegriff des Kalauer-Humors mit Witzen wie „Wenn Chuck Norris ein Ei essen will, pellt er ein Huhn!“ Der 1940 in Oklahoma geborene US-Amerikaner erlangte als Kampfkünstler und Action-Darsteller große Bekanntheit.

Chuck Norris ist Meister im Tang Soo Do und startete seine Kampfsport-Karriere 1963 mit ersten Turnierteilnahmen, wodurch er schon bald den Kampfsportler Joe Lewis und 1967 sogar Bruce Lee kennenlernte. Er eignete sich Brazilian Jiu-Jitsu an und ließ die Kampfsporttechnik des Roundhouse-Kick Synonym für seinen Namen werden.

Bereits 1968 hatte er einen kleinen Filmauftritt mit Bruce Lee und 1972 spielte er in Die Todeskralle schlägt wieder zu mit. Auf Drängen von Steve McQueen nahm Norris Schauspielunterricht und spielte 1977 die Hauptrolle in Breaker Breaker.

Es folgten erfolgreiche Streifen wie Black Tiger, Der Bulldozer, Octagon sowie Kalte Wut. Ab 1993 spielte Chuck Norris die Hauptrolle in der Serie Walker, Texas Ranger. Seine letzte Kinorolle war Top Dog im Jahr 1995, allerdings trat er weiter in Fernsehrollen und 2012 für einen Gastauftritt in The Expendables 2 auch wieder auf der großen Leinwand auf.

Chuck Norris ist konservativer envangelikaler Christ und engagiert sich für die republikanische Partei der USA. Er hat mehrere Bücher über Kampfsport veröffentlicht und zwei eigene Kampfsportstile entwickelt. Die vielen Chuck Norris Witze, die seit Jahren im Internet kursieren und auf seine zahlreichen Rollen als unschlagbarer Held anspielen, erlebten durch die Tatsache, dass er im August 2017 an einem Tag gleich zwei Herzinfarkte erlitt und überlebte, noch einmal neuen Aufwind.

Charles Aaron „Bubba“ Smith

Charles Aaron Smith, genannt Bubba, wurde 1945 in Texas in den USA geboren.

Während seiner Studienzeit an der Michigan State University begann er eine professionelle Karriere im American Football. 1967 holten ihn die Baltimore Colts, mit denen er den Super Bowl III erreichte und den Super Bowl V gewann, als Nachwuchsspieler in die NFL. Später spielte er für die Oakland Raiders und die Houston Oilers.

Als Schauspieler erlangte Bubba Smith vor allem für seine Rolle als Moses Hightower in der Reihe Police Academy in den Jahren 1984 bis 1989 große Bekanntheit. In der Fernsehserie Das fliegende Auge hatte er ebenfalls eine Rolle.

Gastrollen hatte er unter anderem auch in Drei Engel für Charlie, Hart aber herzlich, MacGyver oder Eine schrecklich nette Familie. 1986 trat er im Film Black Moon an der Seite von Tommy Lee Jones und Linda Hamilton auf.

Jason Statham

Jason Statham ist Kinogängern und Fans von Actionfilmen vor allem als Transporter ein Begriff und war als einer der Hauptdarsteller in der Reihe The Expendables zu sehen.

Vor seiner Filmkarriere war der gebürtige Brite aber Profi im Wasserspringen und zwölf Jahre lang Mitglied des britischen Nationalkaders. Als Spitzensportler schaffte er es auf Platz zwölf der Weltrangliste und konnte weitere Erfolge feiern.

Guy Ritchie holte Statham 1998 für Bube, Dame, König, grAS zum ersten mal auf die Leinwand und drehte in den folgenden Jahren weitere Filme mit ihm. 2002 gelang der große Durchbruch mit Der Transporter von Luc Besson und Louis Leterrier.

Dank seiner Kampfkünste in Wing Chun, Karate und Kickboxen drehte Jason Statham die Kampfszenen der Trilogie selbst. Nach The One spielte er 2007 erneut als Gegner von Jet Li im Martial Arts Film War mit.

Weitere Actionfilme wie Chaos, Crank, Crank 2, Bank Job und 13 folgten. Nach wie vor besteht Jason Statham darauf, Stunts und Kampfszenen in seinen Filmen weitestgehend selbst auszuführen.

Christopher Michael „Chris“ Pratt

Nach eigener Aussage hat Chris Pratt während seiner Zeit als Profi-Sportler am meisten über die Schauspielerei gelernt. Der US-Amerikaner war während der Schulzeit erfolgreich im American Football und Wrestling.

Auf den Schulabschluss folgte eine Zeit des Abhängens mit Freunden, bevor ihn die Schauspielerin Rae Dawn Chong für ihren Film Cursed Part 3 entdeckte. Chris Pratt wurde mit Fernsehserien wie O.C., California und Parks and Recreation erfolgreich.

Chris Pratt wechselte von überwiegend humorvollen Filmen ins Action-Genre und ist für die Marvel-Reihe Guardians of the Galaxy bekannt. Weitere Action-Streifen mit Chris Pratt sind Jurassic World oder The Tomorrow War.

Im Jahr 2017 erhielt der Schauspieler seinen Stern auf dem L.A. Hollywood Walk of Fame. Seit 2019 ist er mit Katherine Schwarzenegger verheiratet.

Jason Segel

Jason Segel ist für viele Marshall Eriksen aus der TV-Serie How I Met Your Mother. Der Schauspieler ist aber nicht nur Drehbuchautor und Autor, Producer, Songschreiber und Komiker, sondern auch Sportler.

Seine Statur von 1 Meter 93 prädestinierte ihn für Basketball und noch während der Schulzeit erhielt er den Spitznamen „Dr. Dunk“. Seine Erfolge auf dem Court hätten ihm eine NBA-Karriere wie seinem Team-Kollegen Jason Collins ermöglicht.

Jason Segels erste nennenswerte Rolle war in der NBC-Serie Voll daneben, voll im Leben (Freaks and Geeks im Original). Der Producer Judd Apatow holte ihn später für den erfolgreichen Film Beim ersten Mal (Original: Knocked Up) an Bord.

Der richtig große Film-Durchbruch kam mit Nie wieder Sex mit der Ex, bei dem Segel am Drehbuch mitwirkte. Für seinen Song „Man or Muppet“ in Die Muppets wurde er ausgezeichnet. Mit zunehmendem Erfolg ging Jason Segel von Komödien zu ernsteren Rollen über, unter anderem in Sex Tape, The End of the Tour oder The Discovery.

Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko ist zusammen mit seinem älteren Bruder Vitali Klitschko vor allem für seine Erfolge als Boxer weltberühmt. Der ukrainische „Dr. Steelhammer“ war Weltmeister im Schwergewicht und lange Zeit die Nummer Eins vieler Ranglisten im Boxen. Als Profiboxer entschied er 64 von 69 Kämpfen für sich.

Deutsche Kinogänger kennen Wladimir Klitschko aus den Til Schweiger Filmen Keinohrhasen und Zweiohrküken, in denen der Boxer sich selbst spielt. Zusammen mit seinem Bruder sprach er Synchronstimmen im Disney Film Die Kühe sind los, außerdem trat er im Spielfilm Ocean’s Eleven auf. Der preisgekrönte Film Klitschko beschäftigt sich mit dem Leben und den sportlichen Erfolgen der beiden Brüder.

Ronda Rousey

Ronda Jean Rousey trägt auch den Titel „The Baddest Woman on the Planet“.

Die in Kalifornien geborene US-Amerikanerin ist erfolgreiche Wrestlerin und Mixed Martial Arts Kämpferin sowie Judoka. Die Ultimate Fighting Championship nahm sie als erste Frau unter Vertrag und Rousey wurde erste UFC Titelträgerin.

Zu ihren größten MMA Erfolgen zählen die UFC Women’s Bantamweight Championship und die Raw Women’s Championship. Ronda Rousey nahm aber auch an den Olympischen Spielen im Judo teil und ist seit 2014 in der World Wrestling Entertainment, Inc. tätig.

Als Schauspielerin war sie in den Filmen The Expendables 3, Furious 7 und Mile 22 auf der Leinwand zu sehen. Unter dem Titel „My Fight / Your Fight“ veröffentlichte sie ihre Autobiographie und der Dokumentarfilm The Ronda Rousey Story begleitet ihren Weg zur UFC Championship.

Womit Sportler sonst noch ihr Geld verdienen

Es muss ja nicht immer Rampen- oder Scheinwerferlicht sein. Wer als Profi-Sportler während seiner Karriere einen lukrativen Sportvertrag hat und das Geld anspart beziehungsweise gewinnbringend anlegt, hat anschließend ausgesorgt und kann sich womöglich auf seinen Lorbeeren ausruhen.

Es gibt aber auch Athleten, die kuriose oder „normale“ Haupt- und Nebenberufe haben und mit weniger Aufsehen als Schauspieler ihre Brötchen verdienen, wenn sie nicht gerade bei Olympia und weiteren Spitzenwettbewerben antreten. Mehr dazu in den 10 überraschendsten Hauptberufen von Olympia-Stars.

Quellen:
https://www.imdb.com/
https://www.cinemablend.com/

  • share
    Copied
TAGS
Top 10PromisFilmeSchauspielerSportler
Jakob Straub
Jakob Straub Casino Experte

Buchautor und Branchenexperte Jakob schreibt seit 5 Jahren für CasinoOnline.de

Wie finden Sie den Artikel?

Comments are closed.