Dreipunktewürfe haben den Basketball-Sport in der NBA nachhaltig verändert (Bild: Unsplash).

Wie Dreipunktewürfe im Basketball die NBA verändert haben und was das für Sportwetten bedeutet

icon clock Lesedauer: 5 Min
Reaktionen: 9
  • 👍 1
  • 😃 1
  • 😍 3
  • 😮 4

Die Auswertung statistischer Daten zur Anpassung der Spielweise hat schon manche Sportart nachhaltig verändert. Ein Coach macht mit seinem Team den Anfang und ist erfolgreich, dann erkennt der Rest der Liga den Wert der neuen Strategie und zieht nach. Im Basketball ist dies der Dreipunktewurf.

Die NBA hat die Dreipunktelinie bereits vor mehr als 40 Jahren eingeführt. Doch erst im letzten Jahrzehnt hat die Anzahl der Dreipunktewürfe pro Match das Spiel nachhaltig verändert. Welche Auswirkungen hat das auf den Sport und auf Basketball Sportwetten?

Inhalt:

Die Geschichte der Dreipunktewürfe in der NBA

Die NBA hat die Dreipunktelinie erstmals für die Saison 1979-80 eingeführt. Der einjährige Versuch führte zu einer dauerhaften Regeländerung. Am 12. Oktober 1979 versenkte der Spieler Chris Ford für die Boston Celtics den ersten offiziellen Dreipunktewurf in der NBA.

Zum Zeitpunkt der Einführung der Dreipunktlinie konnte kein Spieler konsistent Dreipunktwürfe verwandeln. Erst in den 90er Jahren unternahmen die Spieler überhaupt mehr als zehn Dreipunktwürfe pro Spiel. Ein geringer Wert, verglichen mit den rund 80 Korbwürfen pro Spiel zu der Zeit.

Die Dreipunktelinie

Die Dreipunktelinie ist ein Kreisbogen um den Mittelpunkt des Korbes. An den Stellen, wo sich der Bogen den Seitenlinien rechts und links annähert, ist er abgeflacht, sodass die Dreipunktelinie einen Minimalabstand zu den Seitenlinien einhält. Jeder verwandelte Korbwurf außerhalb der Linie bringt dem entsprechenden Team drei Punkte ein.

Der Abstand der Dreipunktelinie variiert aber je nach Liga. Die NBA sieht mit 7,24 Metern den größten Abstand vor. International sowie im College-Basketball und der NBA der Frauen gilt der geringere Abstand von 6,75 Metern. Im US-amerikanischen High School Basketball beträgt der Abstand nur 6,02 Meter.

Abstand zum Korb:

    • NBA: 7,24 m
    • WNBA, FIBA, NCAA, NAIA: 6,75 m
    • NFHS: 6,02 m
Luftaufnahme: Basketball Court von oben

Die Dreipunktelinie bildet einen Kreisbogen, dessen Mittepunkt unter dem Korb ist, und verläuft mit einem Mindestabstand parallel zu den Seitenlinien (Bild: Unsplash).

Verbesserung der Wurfgenauigkeit seit Einführung

Anfang der 80er Jahre versuchten die NBA Teams gerade mal zwei Dreipunktewürfe pro Spiel und es dauerte bis in die 90er Jahre, bis der Wert erstmalig auf zehn pro Match stieg. Von 1995 bis 1997 verlegte die NBA die Dreipunktelinie näher an den Korb, um das Spiel interessanter zu gestalten, allerdings nahm die Liga die Regel anschließend wieder zurück.

Um die Jahrtausendwende hatten die Teams im Schnitt einen Anstieg von zehn Prozentpunkten an verwandelten Dreipunktewürfen erreicht. In den 80er Jahren landeten nur rund ein Viertel der Weitwürfe im Korb, doch seit den 2000er Jahren bis heute sind es 35 Prozent und mehr.

Wie Dreipunktewürfe das Spiel in der NBA verändert haben

Inzwischen werfen die meisten NBA Teams mehr als die Hälfte aller Würfe pro Match von außerhalb der Dreipunktelinie. Der Wert von rund einem Drittel an verwandelten Dreipunktewürfen ist dabei entscheidend. Eine Analyse der Wurfpositionen zeigt: Den Versuch aus der mittleren Distanz gibt es nicht mehr. Das Spiel konzentriert sich unter dem Netz, wo die Spieler mit Korblegern und Dunks punkten, sowie außerhalb der Dreipunktelinie. Es erfolgen nahezu keine Korbwürfe mehr von außerhalb des Strafraums, aber innerhalb der Dreipunktelinie.

Illustration: Von wo wirft der Basketballspieler Stephen Curry?

Illustration der Wurfpositionen des NBA Spielers Stephen Curry für die Saison 2018-19 (Bild: Kirk Goldsberry).

Die Saison 2018-19 gilt dabei als große Veränderung. In den Playoffs der Saison waren die Houston Rockets das erste Team, das mit 51 Prozent mehr Dreipunktewürfe als Zweipunktewürfe unternahm. Dahinter steckt eine einfache Rechnung: Verwandelt ein Team ein Drittel aller Dreipunktewürfe, ist die Punkteausbeute dieselbe wie bei der Verwandlung der Hälfte aller Zweipunktewürfe.

Illustration: Punkteausbeute beim Basketball in Abhängigkeit von der Wurfposition des Spielers

Punkteausbeute beim Basketball in Abhängigkeit von der Wurfposition des Spielers (Bild: Kirk Goldsberry).

Diese Erkenntnis wird Coach Daryl Morey zugeschrieben. Im Jahr 2014 gab dieser dem Team Rio Grande Valley Vipers die Anweisung, die Würfe aus der mittleren Distanz zu unterlassen und stattdessen mehr Dreipunktewürfe zu wagen. Zu dem Zeitpunkt versuchten die NBA Teams im Schnitt gerade mal 22,5 Dreipunktewürfe pro Match. Die Vipers verdoppelten den Wert nahezu. Die Strategie ging auf und die gesamte NBA Liga folgte bald dem Beispiel.

Die Raumveränderung im Basketball durch Dreipunktewürfe

Hat ein Team erfolgreiche Schützen für Dreipunktewürfe, macht es die Masse. Gegenteilig betrachtet haben Teams mit Spielern, die bei Dreipunktewürfen weniger zielsicher sind, Schwierigkeiten, in der NBA konkurrenzfähig zu bleiben. Die Punkteausbeute pro Wurf in Abhängigkeit zur Spielerposition lässt sich anhand der Statistik berechnen.

Direkt unter dem Korb erzielen die Spieler im Schnitt knapp mehr als einen Punkt, ebenso bei Dreipunktewürfen. Die Würfe aus der mittleren Distanz haben dagegen eine Ausbeute von weniger als einem Punkt pro Wurf, weshalb die Teams diese Versuche meiden.

Eine hohe Anzahl an Dreipunktewürfen pro Spiel hat außerdem weitere positive Effekte für die Teams:

  • Kürzere Angriffe und offensivere Spielweise möglich.
  • Weniger Ballverlust durch Abnahme oder Blockade der Gegenspieler beim Raumgewinn, Passspiel oder Zweipunktewurf.
  • Vermeidung möglicher Angreifer-Fouls beim Vordringen in den gegnerischen Strafraum.

Durch kürzere Angriffe lassen sich insgesamt mehr Angriffe spielen und mehr Korbwürfe durchführen. In der Tendenz steigt damit die Gesamtzahl der Punkte pro Match, bedingt durch die höhere Anzahl und die höhere Punkteausbeute. Seit der Saison 2018-19 betragen die Punkte pro Match mehr als 100.

Diagram: Basketballspieler mit den meisten verwandelten Dreiern in der Geschichte der NBA

Basketballspieler mit den meisten verwandelten Dreiern in der Geschichte der NBA – mit * gekennzeichnet: noch aktive Spieler (Quelle: Statista).

Ein weiterer Trend ist mit der Raumveränderung im NBA Basketball verbunden. Mit zunehmender Wurfgenauigkeit vergrößern die Spieler ihren Abstand zur Dreipunktelinie und werfen immer seltener direkt vor der Linie ab. Stephen Curry ist der erste Spieler in der Geschichte der NBA, der in drei aufeinanderfolgenden Spielen mindestens acht Dreipunktewürfe verwandelt hat.

Treffsichere Spieler wie Stephen Curry, der als bester Dreipunkteschütze der NBA überhaupt gilt, können einen Dreipunktewurf aus der Mitte des Court verwandeln. Ein derart gewagter Wurf hätte noch vor einem Jahrzehnt Konsequenzen durch den Coach gehabt – heute jubeln die Fans.

Was bedeuten Dreipunktewürfe für Basketball Sportwetten?

Auch die Wettanbieter haben den Anstieg der Anzahl von Dreipunktewürfen in der NBA selbstverständlich bemerkt. Die angemessene Reaktion ist die Korrektur nach oben für die Anzahl der Dreipunktewürfe selbst, vor allem aber für die Gesamtpunktzahl pro Spiel oder Team. Bei den Linienwetten ist in der Tendenz sogar eine Überkorrektur festzustellen. Das bedeutet: Die Buchmacher legen sehr hohe Werte mit entsprechenden Quoten für die Über-Unter-Wetten fest.

Dahinter steckt einfache Psychologie. Basketball ist bei Wettspielern als punktereiches Spiel bekannt. Fans von Basketball Sportwetten tippen außerdem lieber oberhalb der Linie als unterhalb, was die Gesamtanzahl der Punkte pro Team, pro Halbzeit oder pro Match betrifft.

Wettspieler sollten aber genau beobachten, wie oft die Unter-Wette in einer Saison oder für ein Team erfolgreich ist. Tendenziell ergeben sich hier Werte von mehr als 50 %, welche die Unter-Wette eindeutig lukrativer werden lassen.

Noch erfolgreicher kann diese Wettstrategie außerhalb der NBA sein, beispielsweise beim College-Basketball oder in der Basketball Bundesliga. Hier ist der geringere Abstand der Dreipunktelinie zu beachten, aber auch die Quote der Dreipunktewürfe.

Grundsätzlich ist die Anzahl der Würfe und Punkte auf Distanz in allen Ligen gestiegen. Die NBA liegt aber immer noch als Extremfall vorne. Der Effekt der Überkorrektur der Wettanbieter kann sich in anderen Ligen trotzdem im selben Maß wie in der NBA einstellen.

Das bedeutet nicht, dass die Buchmacher mit ihren Vorhersagen grundsätzlich falsch liegen oder zu optimistisch sind, was die Gesamtzahl der Punkte angeht. Wettspieler sollten aber nicht aus den Augen verlieren, dass die Unter-Wette die lukrativere Option sein kann.

Quellen:

  • https://www.theringer.com/nba/2019/2/27/18240583/3-point-boom-nba-daryl-morey
  • https://fivethirtyeight.com/features/did-moving-the-arc-bring-the-3-pointer-to-a-breaking-point/
  • https://www.sbnation.com/nba/2021/3/10/22323023/nba-three-point-shooting-breaking-point
  • https://data.world/sportsvizsunday/june-2020-nba-shots-1997-2019
  • https://www.basketball-reference.com/leagues/NBA_stats_per_game.html
  • https://www.kirkgoldsberry.com
  • https://www.espn.com/nba/story/_/id/25771897/steph-curry-unleashing-impossible-range
  • share
    Copied
Jakob Straub
Jakob Straub Casino Experte

Buchautor und Branchenexperte Jakob schreibt seit 5 Jahren für CasinoOnline.de

Wie finden Sie den Artikel?

Comments are closed.