Montag, 28. November 2022

Das Online-Game Fortnite ist in China ab Mitte November nicht mehr verfügbar

Fortnite China Banner

Die chinesische Version des populären Battle-Royale-Online-Spiels Fortnite des Spieleentwicklers Epic Games wird am 15. November seine Server in China herunterfahren. Dies teilte Epic Games seinen Spielern am Sonntag in einer Presseerklärung [Seite auf Chinesisch] mit.

Bereits ab dem heutigen Montag soll es nicht mehr möglich sein, sich für „Fortress Night“, die chinesische Fortnite-Variante, zu registrieren. In der Mitteilung von Epic Games heißt es weiter:

[…] Der Fortnite-Beta-Test ist zu Ende und wir werden die Server in naher Zukunft abschalten. Die genaue Vorgehensweise zur Beendigung ist wie folgt:

Am 1. November 2021 um 11:00 Uhr sind Registrierungen neuer Nutzer nicht mehr möglich, das Download-Portal wird geschlossen.

Am 15. November 2021 um 11:00 Uhr werden die Spielserver geschlossen und die Nutzer können sich nicht mehr in das Spiel einloggen.

Vielen Dank an alle, die mit dabei waren und an Fortnite-Beta teilgenommen haben! […]

Ist China nicht profitabel genug?

Es ist nicht klar, wie viel Erfolg Fortnite in China hatte. In den sozialen Medien wird derzeit darüber spekuliert, ob der Rückzug von Epic Games mit Chinas strenger Vorgehensweise gegen Online-Spiele in Verbindung stehen könnte. So ordnete die Regierung im August an, dass Jugendliche nur noch zu bestimmten Zeiten spielen dürften.

Gesonderte chinesische Fortnite-Version

Die chinesische Version von Fortnite unterscheidet sich stark von den Varianten, die vom Rest der Welt gespielt werden. So ist die Spieldauer mit 20 Minuten kürzer. Zudem können mehrere Spieler den Sieg beanspruchen, solange ihre Charaktere nach Ablauf der Spielzeit noch am Leben sind.

Dadurch könnte das Spiel möglicherweise an Attraktivität eingebüßt haben. Darüber hinaus sind einige Charaktere, zum Beispiel die Skull-Trooper, nicht vorhanden. Auch müssen chinesische Spieler auf den Arena-Modus verzichten. Das Spiel ist allein auf den Battle Royale-Modus beschränkt.

Aufgrund der rechtlichen Lage in China ist es Epic Games außerdem nicht möglich, das Spiel durch Mikrotransaktionen zu monetarisieren. Dies dürfte es dem Spieleentwickler deutlich erschweren, mit dem Spiel Geld zu verdienen.

Ein Großteil der Einnahmen wird durch den Verkauf von Skins und virtuellem Geld (V-Bucks) generiert. Spieler in China können sich die V-Bucks nur durch das Erfüllen von Quests verdienen. Ob sich dies für Epic Games rentiert, erscheint fraglich.