, 05.02.2020

Der Glücksspiel Anbieter Mr Green hat seine Werbepartner in Großbritannien am Dienstag dazu aufgefordert, Marketingmaßnahmen für sein Online Casino mit sofortiger Wirkung vorläufig einzustellen. Das Unternehmen begründet den Stop der Werbung mit Änderungen der eigenen Compliance-Regelungen.

 

Der Betreiber von Online Casinos und Online Sportwetten informierte seine Werbepartner per E-Mail darüber, dass sie ab sofort keine Onlinewerbung für das Casino-Angebot von Mr Green schalten dürften.

Der 2019 von dem Wettanbieter William Hill übernommene Mr Green-Konzern hat erst vor wenigen Wochen mit einem anderen Rückzug auf sich aufmerksam gemacht: Mitte Januar hatte das in Malta ansässige Unternehmen kurzfristig bekanntgegeben, dass es sich vom deutschen Markt zurückziehe.

Der Bann gilt nach Aussage des Unternehmens lediglich für die Online Casinos der Marke. Sportwetten seien nicht von dem Werbeverbot betroffen, sodass die Partner weiter Promotion und Werbung für diesen Bereich machen dürften.

 

Sämtliche Marketingkanäle betroffen

Von dem Bann sind der Bekanntmachung zufolge sämtliche verfügbaren Onlinekanäle betroffen. Deshalb sei es nicht mit der Abschaltung der Werbebanner und Pop-up-Anzeigen getan. Zudem müssten die Partner sicherstellen, dass die Promotion auch von allen Social Media-Kanälen, Blogs oder weiteren Marketingplattformen verschwände.

 

Nach Aussagen des Anbieters soll die Werbebeschränkung allerdings nur vorübergehend gelten. In einem Statement erklärte Mr Green dazu:

Wir arbeiten hart daran, das Problem zu lösen und werden Ihnen sofort Bescheid geben, sobald Sie das Mr Green UK Casino und Live Casino wieder promoten können.

Diese Aussage lässt darauf schließen, dass es sich bei dem Werbestopp tatsächlich nur um einen vorläufigen Rückzug handelt und dass Mr Green sein Casino-Geschäft bald wieder bewerben wird.

 

Mr Green bittet um Mithilfe

Gleichzeitig informierte Mr Green seine Partner darüber, dass es seine eigenen Werbeanstrengungen für das Casino-Geschäft ebenfalls mit sofortiger Wirkung eingestellt habe. Stattdessen habe das Unternehmen die freigewordenen Werbeflächen mit Anzeigen für Mr Greens Sportwetten-Angebot gefüllt.

 

Allerdings scheint sich der Glücksspielanbieter selbst nicht ganz sicher zu sein, ob tatsächlich alle Werbebanner ausgetauscht worden sind. In seinem offiziellen Schreiben bittet das Unternehmen die Adressaten deshalb darum, einen Ansprechpartner bei Mr Green zu informieren, sollten sie auf einer Webseite noch Werbung für die Online Casinos des Glücksspielunternehmens entdecken.

Similar Guides On This Topic