Bildquelle: Shutterstock/FrankHH

Diese Summen nimmt Deutschland durch Glücksspiel ein – Alles zu Steuereinnahmen der Bundesländer

icon clock Lesedauer: 4 Min
Reaktionen: 205
  • 👍 35
  • 😃 41
  • 😍 40
  • 😮 89

Der deutsche Staat nimmt durch Steuern auf das regulierte Glücksspiel in Deutschland jährlich Milliarden ein. Diese Steuereinnahmen sind Ländersache und unterscheiden sich daher nach Bundesland und Spielform in Abhängigkeit vom jeweiligen Glücksspiel Angebot. Wir betrachten im Folgenden die Höhe der Einnahmen durch Steuern auf die einzelnen Glücksspielarten im regulierten Markt sowohl für Gesamtdeutschland als auch für die Bundesländer im einzelnen.

Wie viel verdient der Staat mit Glücksspiel Steuereinnahmen?

In Deutschland hat der Staat das Monopol auf die Veranstaltung von Glücksspielen und hält bei den Spielerträgen die Hand auf. Da ein Großteil der Einnahmen beim Fiskus landet, sehen manche Bürger den gesamten Spieleinsatz als „freiwillige Steuer“. Fakt ist, dass die Besteuerung von Glücksspiel in den deutschen Glücksspielgesetzen der Bundesländer geregelt ist und sich so von Land zu Land unterscheiden kann. Aber welche Steuerarten für Glücksspiele gibt es eigentlich?

Unterschiedliche Steuerarten für Glücksspiel in Deutschland

  • Spielbankabgabe: Diese Steuer zahlen die Betreiber der staatlichen Casinos und Spielbanken an den Fiskus. Die Abgabe ist beinahe so alt wie die ersten Casinos in Deutschland.
  • Rennwett- und Lotteriesteuer: Hiermit besteuert der Staat die Einsätze bei Pferdewetten, Sportwetten und Lotterien. Nicht eingeschlossen sind zusätzliche Abgaben der Lotterieveranstalter, die für gemeinnützige Zwecke bestimmt sind. Die Einnahmen aus der Rennwett- und Lotteriesteuer stehen den Bundesländern zu. Für Wetten gilt eine Steuer von 5 % des Spieleinsatzes. Die Höhe der Lotteriesteuer beträgt 20 % des Lospreises für inländische Lotterien und 25 % des Lospreises für ausländische Lotterien.
  • Vergnügungssteuer: Die Spielgerätesteuer als Teil der deutschen Vergnügungssteuer besteuert Geldspielgeräte und Spielautomaten. Die Kompetenz liegt hier bei den Bundesländern und die Einnahmen fließen den Gemeinden zu. Steuergegenstand ist in den meisten Fällen der Spielumsatz bei einem Steuersatz von 10 % bis 13 %.
  • Gewerbesteuer: Das Aufstellen und Betreiben von Spielautomaten ist in Deutschland ein anmeldepflichtiges Gewerbe. Gewerbetreibende zahlen auf ihren Ertrag eine Gewerbesteuer, die den Gemeinden zusteht.
  • Umsatzsteuer: Auf die Umsätze eines Unternehmers aus dem Betrieb von Spielautomaten mit Gewinnmöglichkeit fällt die Umsatzsteuer an.

Der bisher nicht regulierte Online Glücksspielmarkt ist hierbei noch nicht berücksichtigt, die anstehende Legalisierung im Sommer 2021 lässt aber noch weitere Steuereinnahmen in Zukunft erwarten. 

Lesen Sie zudem auf Casinoonline.de, wie es sich mit Steuern bei Gewinneinnahmen aus Glücksspiel aus Spielersicht verhält.

Steuereinnahmen durch Glücksspiel nach Steuerart in Deutschland 2019

Durch die Lotteriesteuer erzielte Deutschland im Jahr 2019 Steuereinnahmen in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro. Die sonstigen Abgaben beinhalten die Spielbankenabgabe in Höhe von rund 34 Millionen Euro.

Steuereinnahmen durch den Glücksspielmarkt in Deutschland in den Jahren 2018 und 2019 in Millionen Euro

Rennwett- und Lotteriesteuer bis 2019

Alle deutschen Bundesländer zusammen haben im Jahr 2019 Rennwett- und Lotteriesteuer in Höhe von 1,97 Milliarden Euro eingenommen. Nach Abzug der 1,5 Milliarden Euro an Lotterieeinnahmen ergibt sich ein Betrag von etwas weniger als 500 Millionen Euro für Pferde- und Sportwetten.

Rennwett- und Lotteriesteuereinnahmen der Länder in Deutschland von 2009 bis 2019 in Millionen Euro

Spielbankenabgabe

Die gesamten Steuereinnahmen aller Bundesländer in Deutschland beliefen sich im Jahr 2019 auf 34 Millionen Euro. Hier sind allerdings nur die staatlichen Spielbanken eingerechnet, nicht die von privaten Anbietern mit Lizenz betriebenen Spielstätten.

Steuereinnahmen der Länder in Deutschland durch Abgaben von Spielbanken in den Jahren 2009 bis 2019 in Millionen Euro

Gewerbliche Geldspielgeräte

Im Jahr 2013 hat der deutsche Staat rund 1,8 Milliarden Euro mit Steuereinnahmen aus dem gewerblichen Automatenglücksspiel erzielt. Im Folgejahr 2014 lag der Steuerertrag bei rund 1,12 Milliarden Euro.

Einnahmen des deutschen Staates aus Vergnügungs-, Umsatz- und Gewerbesteuerzahlung der Unterhaltungsautomatenwirtschaft von 2003 bis 2014

Glücksspiel Steuereinnahmen in Deutschland nach Bundesländern

Wie viel nehmen nun die einzelnen Länder durch Steuern auf Glücksspiel ein? Im Folgenden zeigen wir die gesamten Einnahmen auf und schlüsseln zudem die Rennwett- und Lotteriesteuer, die Spielbankenabgabe und die Vergnügungssteuer für das Jahr 2019 nach Bundesländern auf.

Übersichtskarte: Gesamte Glücksspiel Steuereinnahmen der Länder

Glücksspiel Steuereinnahmen in Deutschland in Millionen Euro 2019

Glücksspiel Steuereinnahmen der Länder nach Steuerart

Die folgende Tabelle zeigt noch einmal genauer die Steuereinnahmen durch Glücksspiel für das Jahr 2019 in den einzelnen Bundesländern und Gesamtdeutschland für die unterschiedlichen Steuerarten. Alle Beträge sind in Millionen Euro angegeben (bis auf den Gesamtbetrag).

Unterschiedliche Steuereinnahmen durch Glücksspiel in Deutschland in Millionen Euro in 2019

 

Quellen:

  • share
    Copied
TAGS
Glücksspiel in Deutschland
Jakob Straub
Jakob Straub Casino Experte

Buchautor und Branchenexperte Jakob schreibt seit 5 Jahren für CasinoOnline.de

Wie finden Sie den Artikel?

Comments are closed.