, July 27, 2019

Trump bei einer Rede

Präsident Trump inspiriert Buchmacher (Quelle: Wikipedia)

Nur wenige Tage nach den umstrittenen Äußerungen gegen vier demokratische Kongressangehörige und der Kongressanhörung des FBI-Ermittlers Robert S. Mueller III. treibt nicht nur US-Medien die Frage um, welches Kapitel in der Politsage um US-Präsident Donald J. Trump wohl als nächstes aufgeschlagen werden wird.

 

Aufgrund der sich überschlagenden Meldungen bieten Internationale Buchmacher ständig Wetten auf den ehemaligen Reality-Star und Bauunternehmer an, der sich auf Twitter gern als „stabiles Genie“ bezeichnet (Link auf Englisch).

 

Nicht selten kreieren die Quotenmacher dabei ungewöhnliche Wetten, bei denen es um Aliens, Amtsenthebung und anderen Kuriositäten geht.

 

Wird ein Amtsenthebungsverfahren Trump zu Fall bringen?

 

Eine der wichtigsten Fragen, die sich aktuell mit dem US-Präsidentenamt verbindet, ist die nach der Möglichkeit eines Amtsenthebungsverfahrens.

 

Nachdem Trump bereits letzte Woche den Patriotismus mehrerer weiblicher US-Kongressabgeordneter aufgrund ihres Immigrationshintergrundes anzweifelte und diese aufforderte, das Land zu verlassen, gingen vor allem die US-Demokraten in Senat und Kongress hart mit Trump ins Gericht.

 

Mueller sitzt an einem Tisch

Robert Mueller III. sagte am Mittwoch vor dem Kongress aus. (Quelle: Wikipedia)

Hinzu kam, dass Robert S. Mueller III., Chefermittler in der sogenannten „Russland-Affäre“, am Mittwoch vor dem US-Kongress zu Verbindungen des Trump-Wahlkampfteams und der russischen Regierung Stellung nahm, und dabei nochmals bekräftigte, den US-Präsidenten nicht vollkommen entlasten zu können.

 

Im Zuge dieser Entwicklungen mehrten sich die Forderungen nach einem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, der davon allerdings nichts hören wollte.

 

Genau hingehört haben allerdings die Wettanbieter, die nun aktuelle Quoten für eine mögliche Absetzung des Präsidenten offerieren.

 

Der Wettanbieter Bet365 bietet derzeit eine Quote von 3.50, dass der Mann, der über sich selbst sagt, dass der Reichtum das Schöne an ihm sei, vorzeitig in den Ruhestand entlassen wird.

 

Wird der US-Präsident Nachricht von fremden Planeten überbringen?

 

UFO-Fans und „Forscher“ haben in den Vereinigten Staaten ein mehrheitlich distanziertes Verhältnis zum Staatsapparat. Viele gehen schließlich davon aus, dass die US-Regierung wenigstens seit dem vermeintlichen UFO-Absturz von Roswell und der Errichtung der Flugbasis Area 51, im Geheimen an Alien-Technologien arbeiten und diese vor der Öffentlichkeit verbergen.

Diese Wetten schlagen die Buchmacher für die First Lady vor

Im Fokus der Wettbetreiber steht im Augenblick nicht nur der US-Präsident, sondern auch die First Lady Melania Trump. Eine sensationelle Quote von 9.00 wird für den unwahrscheinlichen Fall geboten, dass sich bereits während Trumps erster Präsidentschaft herausstellt, dass Melania Trump mit einem anderen Mann zusammenlebt.

 

Richtig abräumen können auch all jene, die daran glauben, dass die First Lady gegen ihren Mann in den nächsten Wahlkampf ziehen wird. Für dieses unerwartete Ereignis wird eine Quote von 201.00 aufgerufen.

Das Interesse daran ist bereits so groß, dass Aktivisten für den 20. September 2019 einen Sturm auf die Area 51 angekündigt haben, um endlich die Geheimnisse des Stützpunktes zu enthüllen. Ein Ritter in strahlender Rüstung könnte dabei aus unverhoffter Richtung zu Hilfe eilen: dem Weißen Haus. In einem Interview mit dem US-Nachrichtensender Fox News bekundete der US-Präsident, zwar nichts von Aliens zu wissen, der Idee gegenüber jedoch „aufgeschlossen zu sein“.

 

Auf diese Aussage scheinen die Buchmacher reagiert zu haben. Gegenwärtig bietet das Unternehmen Paddy Power Quoten von 21.00 an, dass Donald Trump die Existenz außerirdischen Lebens während seiner ersten Amtszeit verkündet. Eine Quote von 3.00 erhalten alle Wettfreunde, die darauf setzen, dass der US-Präsident die Area 51 der Öffentlichkeit zugänglich machen wird.

 

Kuriose Specials für Risikofreudige

 

Infolge des Ermittlungsverfahrens um eine mögliche Beeinflussung der letzten US-Wahlen durch Russland, haben die Wettanbieter einige interessante Specials im Angebot, die allerdings nur etwas für Risikofreudige sind.

 

So können Wett-Fans mit einer Quote von 51.00 darauf wetten, dass Russlands Präsident Vladimir Putin und US-Präsident Donald J. Trump gemeinsam den Friedensnobelpreis erhalten werden.

 

Politkenner mit Affinität zu Luxus und Reichtum werden überdies Wetten zum ästhetischen Empfinden des „Commander in Chief“ offeriert. Sollte Trump die Fassade des Weißen Hauses goldfarben streichen lassen, erhielten Wettende beim Buchmacher Paddy Power das 501-Fache ihres Einsatzes zurück.