Dienstag, 06. Dezember 2022

Deutscher Sportwetten­verband erweitert sein Netzwerk

drei Logos (Der DSWV will sich gemeinsam mit starken Partnern für sicheres Glücksspiel in Deutschland einsetzen. (Bild: dswv.de)

Der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) hat sein Netzwerk um drei weitere führende Unternehmen im Bereich Payment und Compliance erweitert. In einer Presseerklärung vom Dienstag gab der DSWV die Partnerschaften mit Kerberos Compliance, TrueLayer und Dimoco Payments bekannt.

Alle drei neuen Partner genössen einen exzellenten Ruf in der Branche, erklärte DSWV-Präsident Mathias Dahms. Für die Sportwetten-Industrie böten sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen echten Mehrwert. Daher seien die Unternehmen prädestiniert für das Partnerprogramm des DSWV.

Zu den Aufgaben des DSWV gehöre, seriöse Unternehmen in einem Netzwerk zu vereinen, um sowohl die Glücksspielregulierung als auch die Verbandsarbeit zu fördern.

Erst zu Jahresbeginn hatte der Verband vier neue Partnerschaften bekanntgegeben. Der mobile Zahlungsdienstleister AirCash, das Tech-Unternehmen CRIF, der Finanzdienstleister OKTO und das Schweizer Sporttechnologieunternehmen Sportradar setzen sich bereits vereint für einen sicheren Sportwetten-Markt in Deutschland ein.

Vereint für Geldwäscheprävention, sicheres Open Banking und mobiles Payment

Kerberos Compliance bietet Glücksspiel- und Sportwetten-Anbietern die Möglichkeit, ihre Verpflichtungen im Hinblick auf Geldwäsche-Prävention zu erfüllen. Dies sei sehr wichtig, da Verstöße mit Geldstrafen oder gar Lizenzentzug geahndet würden.

Mit seinen Tools und Dienstleistungen ermögliche es Kerberos Compliance, den deutschen Glücksspielmarkt sicherer zu gestalten. Anbieter könnten zudem die regulativen Rahmenbedingungen erfüllen, erklärte Kerberos-Geschäftsführer Christian Tsambikakis.

Geld, Schüssel, Schaum

Mit den Tools von Kerberos Compliance können Glücksspiel-Betreiber Geldwäsche bekämpfen. (Bild: pixabay.com)

True Layer, die globale Plattform für Open Banking, stelle den Unternehmen einen sicheren Zugang zu Finanzdaten bereit und die Option, Transaktionen in Echtzeit anzubieten.

Sebastian Tiesler, Country Manager von TrueLayer in Deutschland, blicke hinsichtlich der Partnerschaft mit dem DSWV mit voller Zuversicht in die Zukunft. Der Verband repräsentiere den regulierten Markt und sei daher der zentrale Ansprechpartner.

Das Zahlungsinstitut DIMOCO Payments ermöglicht das Bezahlen über die Mobilfunknummer. Diese Zahlungsmethode ist auch bekannt unter „Bezahlen per Handyrechnung“, eine Option, die insbesondere in Großbritannien stark verbreitet ist.

Bettina Sommer, Director of Sales bei DIMOCO, kommentierte:

Die Partnerschaft mit dem DSWV bringt unser Geschäft in Deutschland noch einmal einen deutlichen Schritt nach vorne. Wir können den Sportwettanbietern mit unserer Lösung einen echten Mehrwert bieten, indem sie von einer schnellen, sicheren und reichweitenstarken Bezahlmethode profitieren.

Alle drei Partner äußerten ihre Freude darüber, im Netzwerk des DSWV vereint für sichere und transparente regulierte Sportwetten- und Glücksspiel-Angebote auf dem deutschen Markt einzutreten.