, 19.05.2020

Der Glücksspielanbieter DraftKings hat für die USA die Streamingrechte an der Fußball-Bundesliga erworben. Kunden des Anbieters von Sportwetten und Fantasy Sport können die Spiele ab sofort auf ihren Mobilgeräten live verfolgen.

 

Wetten und Fantasy Sport

Gleichzeitig wurde das Wettangebot ausgebaut, sodass Kunden des Buchmachers mobil auf die Bundesliga-Partien setzen können. So ist es unter anderem möglich, auf das Halbzeit- und Endergebnis, die Anzahl der Tore und erste Torschützen sowie gelbe bzw. rote Karten oder Torvorlagen zu wetten.

 

Darüber hinaus startete DraftKings einen täglichen Fantasy Sport-Wettbewerb rund um die Fußball-Bundesliga.

Die Bundesliga ist auch im Ausland gefragt, wenn auch mit deutlichem Abstand zu anderen europäischen Ligen. So erzielt die Premier League bis zum kommenden Jahr 1,63 Mrd. Euro mit der Auslandsvermarktung ihrer Spiele, gefolgt von Spaniens La Liga, die international 893 Mio. Euro erlöst. Dahinter folgt die Bundesliga, die 250 Mio. aus dem Ausland einnimmt.

Das neue Fußballerlebnis ist vorerst allerdings auf einen Teil der US-Kundschaft beschränkt, denn die Partien werden aus rechtlichen Gründen nur in New Jersey, Pennsylvania, Indiana, Colorado, West Virginia sowie New Hampshire übertragen.

 

Steigerung von Angebot und Umsatz mit der Bundesliga

DraftKings erwarb die Online-Streamingrechte von Sportradar, dem für die internationale Rechtevergabe zuständigen Partner der Bundesliga, der die Rechte von der DFL erworben hat. Der Deal zwischen DraftKings und Sportradar ist Teil einer im letzten November vereinbarten Kooperation beider Unternehmen.

 

Angesichts weltweit abgesagter Sportevents kommt das Bundesliga-Engagement von DraftKings für den Glücksspiel-Konzern genau zur rechten Zeit, um damit das äußerst spärliche Wettangebot zu vergrößern.

 

Doch auch andere Buchmacher profitierten von dem Liga-Neustart in Deutschland. So vermeldete DraftKings-Konkurrent FanDuel, dass das Bundesligaspiel zwischen Union Berlin und Bayern München unter den Top-3 der umsatzstärksten Wettkämpfe vom Wochenende gewesen sei.

 

Ein Sprecher des Anbieters Betway betonte zugleich die Bedeutung der Wiederaufnahme des Ligabetriebs:

Betway-Kunden begrüßten die Rückkehr der Bundesliga und es war offensichtlich, dass sie sich nach Fußball aus einer Liga mit bekannteren Spielern gesehnt haben.

Auch die Kindred Group konnte am Montag von deutlich gestiegenen Wochenendumsätzen berichten. So seien die Einnahmen dank BVB und Co. im Vergleich zur Vorwoche um 100 % gestiegen.