Montag, 26. September 2022

Griechenland: Erste Lizenzen für Online-Glücksspiel ausgestellt

griechische Flagge

Die ersten drei Glücksspielunternehmen haben von der griechischen Glücksspielkommission Hellenic Gaming Commission (HGC) ihre Lizenzen für den Betrieb von Online-Glücksspiel-Webseiten erhalten. Zu den lizenzierten Betreibern gehört auch der schwedische Konzern Betsson, der über den Erhalt seiner Lizenz am Montag in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch] informierte.

Neben dem Anbieter Betsson, der unter der Marke „Betmed“ präsent sein wird, erhielten auch „Lucky Stream“ von Bet365 und „B2B Gaming“ von Betshop ihre Genehmigung.

Anbieter, die eine Lizenz erhalten hätten, müssten ihre derzeitigen Aktivitäten auf dem Markt unverzüglich einstellen. Ab dem 1. August 2021 dürften sie dann mit ihrer neuen Marke in den Markt eintreten.

Insgesamt sollen 15 Lizenzen vergeben werden. In den kommenden Tagen werde die HGC Entscheidungen über die Ausstellung weiterer Lizenzen treffen. Mit der Vergabe der Lizenzen solle mehr Transparenz auf dem Online-Glücksspielmarkt geschaffen werden. Zudem bringe das Online-Glücksspiel dem Staat zusätzliche Einnahmen.

Lizenzvergabe in Griechenland beginnt, Deutschland soll Anfang Juli folgen

Der Preis für eine Online-Sportwetten-Lizenz beträgt 3 Mio. Euro, Lizenzen für andere Online-Spiele wie Casinospiele oder Poker schlagen mit 2 Mio. Euro zu Buche. Die drei Unternehmen, die bereits in Besitz einer Konzession sind, sollen bereits die erste Rate in Höhe von 1,25 Mio. Euro gezahlt haben.

Auch in Deutschland wird der neue Glücksspielstaatsvertrag am 1. Juli in Kraft treten. Derzeit gilt noch die sogenannte Übergangsphase. Das bedeutet, die Anbieter, die an einer Konzession interessiert sind, müssen bereits jetzt die im Staatsvertrag festgelegten Vorgaben erfüllen, um die Chance auf eine Lizenz zu erhalten.

Betsson bereit für den griechischen Glücksspielmarkt

Betsson kündigte am Montag an, Lizenzen für Online-Glücksspiel und -Sportwetten mit einer Laufzeit von vorerst sieben Jahren erhalten zu haben. Neben Sportwetten sollen auch Casinospiele, Live-Casinos und virtuelle Sportarten im Angebot sein.

Der Vorstandsvorsitzende und CEO von Betsson AB, Pontus Lindwall, kommentierte:

Wir freuen uns sehr über diese Lizenzen und begrüßen Griechenland als 18. lokal regulierten Markt von Betsson. Wie in anderen Märkten ist es auch für Griechenland unsere Vision, das bestmögliche Kundenerlebnis zu bieten, und wir haben mit einigen großartigen Spieleanbietern und Zahlungsanbietern zusammengearbeitet, um unser Angebot zu erweitern. Der griechische Spielemarkt hat in den letzten Jahren ein deutliches Wachstum verzeichnet und wir sehen viel Potenzial.

Betsson Griechenland wolle mit einer Produktpalette starten, die speziell für griechische Spieler entwickelt worden sei, zum Beispiel mit Betsson 500k, bei dem der Spieler die richtigen Resultate von 20 verschiedenen Sportevents auswählen müssten, um zu gewinnen.

Zudem biete Betsson+ die Option, dass die Sportfans einen Fußballspieler wählen, um dann eigene Wetten auf dessen Leistungen zu erstellen. Darüber hinaus werde Betsson einen Kundensupport in griechischer Sprache anbieten.