, 09.03.2018

TV-Studio mit Bildschirmen und Programmen

Ginx lädt eSports Produzenten in ein echtes TV-Studio ein. (Bild: pinterest.co.uk)

Der eSports TV-Sender Ginx unterstützt mit seinem neuen Programm „Volume“ die britische eSports Community. Im Rahmen des Programms stellt der Sender sein Londoner Studio YouTubern, Vloggern und anderen eSports Produzenten kostenlos zur Verfügung. Nach überstandener Bewerbungsphase erhalten die ausgewählten Kandidaten Zugang zum gesamten Equipment von Ginx und haben die Möglichkeit, mit erfahrenen TV-Experten an ihren eigenen Beiträgen zu arbeiten. Die produzierten Clips, Videos und Mediaprodukte können später über Ginx eSports TV ausgestrahlt werden.

 

Startschuss für Volume ist diesen Sommer. Die Bewerbungsphase ist bereits in vollem Gange. Ginx gibt es bereits seit 2008, seit 2016 hat sich der Sender jedoch komplett auf eSports spezialisiert. Seit letztem Jahr ist das Angebot von Ginx eSports TV dank einer Partnerschaft mit der Telekom Austria Group auch in Europa erreichbar. Der Sender überträgt eSports Events auf der ganzen Welt und zeigt unter anderem die beliebten Formate „The Bridge“ und „The First Hour“.

 

Zusammenarbeit mit echten Profis

Mit dem Volume-Nachwuchsprogramm will Ginx eSports begeisterten YouTubern, Vloggern und Streamern dabei helfen, sich einen Namen in der Branche zu machen. Mithilfe des erfahrenen Teams des Senders können die Nachwuchstalente professionelle Beiträge erstellen, wie Marketingchefin Solenne Lagrange erklärt:

„Dank Volume erhalten Vlogger, Streamer oder YouTuber die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, dazuzulernen und eigenen Content zusammen mit unseren TV-Experten zu entwickeln und zu produzieren. Das Programm soll sowohl bereits etablierten Medienmachern als auch aufstrebenden Talenten helfen. Die Teilnehmer dürfen unsere Ausstattung und unser Equipment nutzen und werden außerdem mit unseren eigenen Produzenten und internen Profis zusammenarbeiten. Es ist eine fantastische Chance, mit echten TV-Experten zu arbeiten.“

Sprungbrett für eine eSports Karriere

Im Auswahlprozess für das Volume-Programm seien laut Ginx vor allem der Gesamteindruck und die Ideen und Visionen des Bewerbers entscheidend. Reichweite und Klickzahlen seien hingegen weniger ausschlaggebend. Man wolle nicht nur bereits bekannten Webstars unter die Arme greifen, sondern auch jungen und weniger bekannten Talenten die Chance bieten, ihre Vorstellungen mithilfe etablierter Fachleute umzusetzen.

 

Die Endprodukte aus der Zusammenarbeit von Ginx eSports TV und den jungen Produzenten können nach Fertigstellung über den Sender ausgestrahlt werden. In diesem Fall behalten die Macher alle Rechte an ihren Inhalten und erhalten gegebenenfalls sogar Lizenzgebühren von Ginx für die Verwendung der Beiträge. Diese Möglichkeit ist den Verantwortlichen von Volume besonders wichtig, denn auf diese Weise lege man das Fundament für zukünftige gemeinsame Projekte und Partnerschaften, mit deren Hilfe die jungen Leute auch ihren Lebensunterhalt bestreiten könnten.

 

Ginx ist ein eSports Paradies

TV-Sender Ginx eSports TV Logo

Ginx eSports TV (Bild: ginx.tv)

Als rein auf eSports fokussierter Sender ist Ginx eSports TV ein echtes Paradies für Fans des Genres. Neben Turnier- und Eventübertragungen können eSports Begeisterte mit der Talkshow „The Bridge“ eine Late Night Show zum Thema verfolgen. Das Format „The First Hour“ widmet sich hingegen den heißesten Neuerscheinungen oder lässt einen Klassiker wieder aufleben. Jedes Mal werden dabei die ersten 60 Minuten des Spiels durchgespielt.

 

Weitere Programme zeigen Retrospiele, die Top 10 verschiedener Kategorien wie Charaktere oder Spielegenres, Interviews, Nachrichten, eine Art Escape Room als besondere Herausforderung und sogar eine Reality-TV Show, die bekannte eSports Persönlichkeiten und Stars in ihrem Alltag begleitet.