Donnerstag, 11. August 2022

Hippodrome Casino London: Mitbegründer Jimmy Thomas stirbt mit 88 Jahren

Hippodrome Casino London bei Nacht Das Hippodrome Casino London blickt auf eine lange Geschichte zurück. (Bild: Flickr/Mark Wordy; CC BY 2.0)

Der Casino-Pionier und Mitbegründer des Hippodrome Casino in London, James „Jimmy“ Thomas, ist am vergangenen Samstag im Alter von 88 Jahren gestorben. Dies teilte das Hippodrome Casino in seinen sozialen Medien mit.

Thomas habe jeden Kunden des geschichtsträchtigen Londoner Casinos mit einem „Megawatt-Lächeln“ begrüßt und sei eine Inspiration für seine Kollegen gewesen.

Weiter hieß es vonseiten des Casinos:

„Jimmy, du bist eine Legende der Branche und das Hippodrome ist ein Zeugnis für deine Tatkraft und deinen Ehrgeiz. Wir werden dein Andenken weiterhin mit Stolz erfüllen.“

Thomas’ Sohn Simon erklärte Branchenmedien gegenüber, sein Vater habe dank seiner Visionen und seiner Führungsqualitäten bedeutende Erfolge erzielen können.

Vom Theater zum Casino mit Auszeichnung

Jimmy und Simon Thomas eröffneten im Jahr 2012 gemeinsam das Hippodrome Casino, das zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken konnte. Zuvor renovierten sie das Gebäude drei Jahre lang, um es dann zu einem der bekanntesten Casinos des Landes werden zu lassen.

Bei der Eröffnung am 13. Juli 2012 erklärte Boris Johnson, damals Bürgermeister von London, die Spielstätte sei ein klares Bekenntnis zur Hauptstadt des Vereinigten Königreiches als großartigem Ort für Investitionen.

Das London Hippodrome wurde im Jahr 1900 eröffnet und diente zunächst als Veranstaltungsort für Zirkus- und Varieté-Aufführungen. Im Jahr 1909 wurde es zu einem Varieté- und Musiktheater umgebaut, das insgesamt 1340 Zuschauern Platz bot. Hier führte das von Sergei Djagilew kurz zuvor gegründete Ballettensemble Ballets Russes 1910 erstmals Tschaikowskys Schwanensee auf.

1958 wurde die ursprüngliche Einrichtung abgerissen und das Gebäude in den Nachtclub The Talk of the Town verwandelt. Hier traten zahlreiche berühmte Künstler auf. Unter ihnen befanden sich beispielsweise Judy Garland, Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Liza Minelli und Stevie Wonder. Den Namen The London Hippodrome erhielt das Etablissement im Jahr 1983 zurück, als es als Nachtclub und Restaurant in Betrieb genommen wurde. Bevor es 2012 als The Hippodrome Casino seine Glücksspiel-Geschichte begann, wurde es zwischen 2006 und 2009 noch einmal als Theater und Varieté-Kabarett betrieben.

Bereits im Jahr nach seiner Eröffnung als Spielstätte wurde das Casino bei den Totally Gaming Awards [Seite auf Englisch] als Großbritanniens bestes terrestrisches Casino ausgezeichnet. Mitgründer Jimmy Thomas wurde 2019 außerdem bei den British Casino Awards für sein Lebenswerk geehrt.