Sonntag, 26. Juni 2022

Sexueller Missbrauch und Spielsucht: Ex-Sportmoderator bricht sein Schweigen

Craig Carton

Der in den USA bekannte Sportmoderator Craig Carton spricht über sein Kindheitstrauma, seine Spielsucht und seinen dramatischen Untergang, der im Gefängnis endete. Seine Geschichte wird von HBO im Dokumentationsfilm „Wild Card: Der Untergang eines Radio Großmauls“ erzählt, der ab dieser Woche per Online-Streaming ausgestrahlt wird.

Der 51-jährige Craig Carton war einer der Moderatoren der Sportsendung Boomer and Carton, bevor er durch seine Spielsucht und hohe Schulden den Halt verloren haben soll. Er habe Millionen in Casinos verloren, erzählt Carton.

2017 wurde er schließlich verhaftet, was seine Karriere bei WFAN jäh beendete. Im Jahre 2019 wurde er schließlich wegen Wertpapier- und Internetbetrugs zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Sexueller Missbrauch als Ursache für exzessives Glücksspiel

Bei der Gerichtsverhandlung machten Cartons Anwälte das Gericht auf das Kindheitstrauma in Form von sexuellem Missbrauch aufmerksam, das für die Glücksspielprobleme ihres Mandanten ursächlich gewesen sei.

In einem Memo an das Gericht schrieben die Anwälte:

[…] In diesem Fall spielen wiederholte Fälle von Vergewaltigung in der Kindheit und andere Kindheitstraumata eine wesentliche Rolle bei der Begehung einer Straftat durch den Angeklagten.

Zur Untermauerung fügten die Juristen ein Kapitel aus Cartons Autobiografie „Großmaul: Geschichten (und Fantasien) über Sport, Sex und Rettung hinter dem Mikrofon“ bei, die er 2013 verfasst hatte.

In einem unveröffentlichten Kapitel schrieb Carton über sexuellen Missbrauch in seiner Kindheit:

Ich wurde acht Wochen lang jede Nacht missbraucht und ich habe mehr als 30 Jahre meines Lebens darüber geschwiegen, weil ich mich die ganze Zeit geschämt habe.

Im Jahre 2013 habe er sich schließlich stark genug dazu gefühlt, darüber zu schreiben. Allerdings hätten die Verleger entschieden, dieses Kapitel nicht zu veröffentlichen, da es nicht zum sonst fröhlichen Ton des Buches gepasst habe.

Wild Card: Die Aufarbeitung eines Kindheitstraumas

Im neuen Film Wild Card versuchten die Regisseure Martin Dunn und Marie McGovern zu erklären, was passiert ist. Bevor Carton seine Haftstrafe antreten musste, kontaktierten McGovern und Dunn den Ex-Moderator und baten ihn, seine Geschichte zu erzählen.

McGovern kommentierte:

Craig hat vier Stunden lang einfach geredet. Ich denke, er brauchte buchstäblich jemanden, der seine Geschichte hören wollte. Und genau so kam es dann zu dieser ganzen Sache.

Dieses und andere Interviews, die nach Cartons Verurteilung geführt wurden, sowie eine Auswahl aus einem Tagebuch, das er im Gefängnis geschrieben hat, machen den größten Teil von Dunns und McGoverns neuem HBO-Dokumentarfilm Wild Card: Der Untergang eines Radio Großmauls, aus, der jetzt gestreamt wird.

Der Trailer [Video auf Englisch] bietet erste Eindrücke zum Film:

McGovern sagte gegenüber Oxygen [Seite auf Englisch], dass Cartons traumatische Vergangenheit einen Einblick in seine Wut sowie in sein kriminelles Verhalten biete. Einen Mann, der seine ganze Karriere aus dieser mit Testosteron beladenen Sportbranche gemacht habe, hätten diese Enthüllungen vermutlich viel Mut gekostet.