, 23.11.2020

Die Casinos im US-Bundesstaat Nevada sollen ihre Besucher-Kapazität ab Dienstag auf 25 % statt der bisher 50 % reduzieren. Dies geht aus einem neuen Beschluss des Gouverneurs Steve Sisolak [Seite auf Englisch] zur Eindämmung des Corona-Virus vom Sonntag hervor. Die Maßnahme soll zunächst drei Wochen andauern und betreffe neben Casinos auch Restaurants, Bars und Fitnessstudios.

 

Der Beschluss folgt auf einen erneuten Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Nevada. Zahlen der New York Times zufolge seien im Bundesstaat am gestrigen Montag 2.151 Neuinfektionen verzeichnet worden.

 

Zu den weiteren Anordnungen zählt die Absage von Großveranstaltungen. Andere öffentliche Menschenansammlungen sollen von 250 auf 50 Personen bzw. auf 25 % der Raum-Kapazität reduziert werden. Sowohl in Innenräumen als auch im Freien gelte weiterhin die im Juni beschlossene Maskenpflicht für alle, die sich in unmittelbarer Entfernung zu Personen aufhielten, die nicht zum eigenen Haushalt gehörten. Sportveranstaltungen sollen zunächst nicht mehr stattfinden.

 

Verständnis seitens der Casino-Betreiber

 

Große Casino-Betreiber der Stadt äußerten Verständnis für die neuen Maßnahmen. So kommentierte MGM Resorts International:

Dies wird eindeutig große Auswirkungen auf die Unterhaltungsbranche haben. (…) Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste hat für uns oberste Priorität und wir bleiben dem umfassenden Plan verpflichtet, den wir aufgestellt haben.

Trotz der schwierigen Zeiten sei MGM zuversichtlich angesichts der ersten Erfolge in der Impfstoffentwicklung. Das Unternehmen sei sich sicher, dass sich die Stadt von der Krise erholen werde.

 

Ähnlich äußerte sich Caesars Entertainment. Das Unternehmen wolle die angekündigten Maßnahmen umsetzen und die bereits etablierten Hygienemaßnahmen fortführen. Das Wohlergehen der Mitarbeiter und Gäste habe Priorität.

Erst Anfang November hatte der Casino-Betreiber Caesars Entertainment die Wiedereröffnung seines Rio Casinos in Las Vegas angekündigt. Dieses war aufgrund der Corona-Krise über das Ende des Lockdowns Mitte März hinaus geschlossen geblieben. Wie das Unternehmen berichtet hatte, war der Eröffnungstermin auf den 22. Dezember festgelegt worden. Es bleibt abzuwarten, ob dieser angesichts der aktuellen Lage aufrechterhalten werden kann.

Die Casinos in der Glücksspiel-Metropole entgehen damit vorerst einem weiteren Lockdown. Gouverneur Sislak kündigte an, die Situation gemeinsam mit seinen Beratern im Auge zu behalten.

Similar Guides On This Topic