, 01.07.2021

Verbraucher in Sachsen-Anhalt haben im ersten Halbjahr 2021 mehr Geld für Lotto ausgegeben. Mit 1,79 Euro pro Woche habe jeder Sachsen-Anhalter 10 Cent mehr als im ersten Halbjahr 2020 gezahlt, gab Lotto-Sachsen-Anhalt am Mittwoch bekannt. Insgesamt seien die Spieleinsätze um 5,6 % auf 98 Millionen Euro gestiegen.

 

An die Landeskasse seien dadurch in den vergangenen sechs Monaten 33,4 Millionen Euro geflossen. Das Spielinteresse sei von hohen Jackpots beim LOTTO 6aus49, dem Eurojackpot und anderen Produkten begleitet gewesen. Einen besonderen Verkaufsanstieg habe es bei den Rubbellosen gegeben. Bei diesem Glücksspiel habe das Plus bei 25,6 % gelegen.

Die steigenden Verkaufszahlen sind ein Indiz dafür, dass die Sachsen-Anhalter den Glauben an die Integrität des Glücksspiels im Bundesland nicht verloren haben. Dieser wurde zuletzt durch den Skandal um vermeintliche Vetternwirtschaft und eine intransparente Lotto-Mittelvergabe durch die Chefetage Lotto‐Toto GmbH Sachsen-Anhalt erschüttert. Ein U-Ausschuss kam im Frühjahr allerdings zu dem Ergebnis, dass sich Korruptionsvorwürfe nicht erhärten ließen.

Einen Großteil der Spieleinsätze haben die Sachsen-Anhalter auch während der Corona-Pandemie in Lotto-Annahmestellen getätigt. Dazu erklärten die Lotto-Geschäftsführer Stefan Ebert und Marko Ehlebe:

„In diesen besonderen Pandemiezeiten war der ‚Gang in den Lottoladen‘ für unsere Kunden ein unverzichtbares Stück Alltagsnormalität (…). Nach wie vor wird das Gros der Spieleinsätze in den rd. 660 Lotto-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt getätigt und rd. 6 % auf www.lottosachsenanhalt.de.“

Mehr Lotto-Gewinner in Sachsen-Anhalt

 

Auch die Zahl der Großgewinne hat in Sachsen-Anhalt im ersten Halbjahr 2021 zugenommen. 408 Bürger hätten Gewinnsummen ab 5.000 Euro erzielt, so Lotto Sachsen-Anhalt. Dies seien 108 mehr als im ersten Halbjahr 2020 gewesen.

 

Außerdem habe es bereits vier neue Lotto-Millionäre gegeben. Der bisherige Jahreshöchstgewinn in Höhe von 12,4 Millionen Euro sei an einen Lottospieler im Salzlandkreis gegangen. Der zweithöchste Jackpot (3,4 Millionen Euro) ging an den Gewinner der Bingo-Umweltlotterie.

 

Lotto Sachsen-Anhalt hat mit seinen Einnahmen in diesen Jahr erneut Projekte aus Kultur, Sport, Denkmalpflege, Umwelt und Soziales gesponsert. So habe das Unternehmen unter anderem 12.000 Euro für die „Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg“ gespendet und 23.000 Euro für den Bau einer Waschbärenanlage im Wildpark Weißewarte gezahlt.

Similar Guides On This Topic