, October 3, 2019

William Hill und die NBA haben am gestrigen Mittwoch ihre Partnerschaft verkündet, die die Vormachtstellung des britischen Buchmachers in den USA weiter vorantreiben soll. Es ist der nächste Deal für die nordamerikanische Profiliga NBA, die sich nach den Änderungen der Glücksspielgesetze als Pionier der neuen Möglichkeiten erwiesen hat.

Worum es geht

Beide Seiten haben einen Vertrag unterzeichnet, der William Hill US zum autorisierten Sportwetten-Anbieter der Liga macht. Die genauen Vertragsbedingungen wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben.

 

Jedoch wurde bestätigt, dass William Hill über die Genehmigung der NBA verfüge, offizielle NBA Match-Statistiken und NBA Lizenz Marken für seine Angebote zu verwenden. Berichten (Seite auf Englisch) zufolge soll die Partnerschaft einen Wert im siebenstelligen Bereich aufweisen.

 

Im Gegenzug wird die NBA William Hill auf all ihren digitalen Plattformen bewerben, sowohl auf der Homepage der Liga, NBA.com als auch auf der mobilen App und sämtlichen Social Media Plattformen.

 

Die NBA und William Hill US zeigten sich äußerst zufrieden mit der Partnerschaft. Der Leiter der NBA für Fantasy und Gaming, Scott Kaufman-Ross sagte hierzu:

„Wir sind hocherfreut die Partnerschaft mit William Hill einzugehen in einer Zeit, in der das Unternehmen seine Präsenz in den USA weiter ausbaut. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit, um unseren Fans ein Erlebnis der Weltklasse zu bieten.“

William Hills US Vizepräsident Dan Shapiro kommentierte währenddessen, dass die NBA führend bei der Anerkennung der Vorteile eines legalen Sportwetten-Marktes sei.

 

Die US-amerikanische Branche William Hills ist der jüngste Glücksspielanbieter, der eine Sportwetten-Partnerschaft mit der NBA abgeschlossen hat.

 

So hat sich die NBA als aggressivste der vier großen amerikanischen Sportligen hervorgetan, wenn es darum geht, Partnerschaften mit Wettanbietern einzugehen. Neben William Hill hat die Liga bereits Verträge mit diversen internationalen Buchmachern und Casinos abgeschlossen.

Die NBA ist ein globales Sport- und Medienunternehmen, das sich aus vier professionellen Sportligen zusammensetzt: Der National Basketball Association, der Women’s National Basketball Association, der NBA G-League und der NBA 2K League. Die NBA verfügt über eine bedeutende internationale Präsenz mit Spielen und Programmen in 125 Ländern, die mehr als 50 Sprachen umfassen. Zudem verfügt die NBA über eine der größten Social-Media-Communities der Welt mit fast zwei Milliarden Likes und Followern weltweit. Via NBA Cares befasst sich die NBA zudem mit wichtigen sozialen Problemen, indem sie mit international anerkannten Organisationen zusammenarbeitet.

Erst der Anfang

Angesichts eines großen Wettskandals, der die NBA und Fans im Jahre 2007 schockierte, haben sowohl William Hill als auch die Liga selbst bekräftigt, man wolle unbedingt die Integrität des Spiels und auch der Spieler schützen.

 

William Hill selbst hatte zuvor im März bereits eine Partnerschaft mit der US-amerikanischen Eishockeyliga, NHL, bestätigt. Die neueste Partnerschaft kann als ein weiteres Zeichen gedeutet werden, dass William Hill nicht nur willens, sondern auch in der monetären Lage ist, Deals mit den größten Ligen der Welt abzuschließen.

 

Nachdem der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten das Glücksspielrecht drastisch modifizierte, ist William Hill mittlerweile in bereits in zehn Bundesstaaten vertreten.

 

Der Wettanbieter wird demnach nicht der letzte britische Buchmacher sein, der versuchen wird, von der neuen Gesetzeslage in den USA zu profitieren. Während in Großbritannien Sportwetten immer stärker reguliert werden und auch die Werbemöglichkeiten für die Buchmacher eingeschränkt worden sind, ist der amerikanische Markt weit offen und mit der National Football League ist die mit Abstand größte Liga noch immer verfügbar.