, 22.11.2013

Online-Glücksspiele in Kanada

Foto © www.netnewsledger.com/

Die Beliebtheit von Online Glücksspielen hat über die vergangenen Jahre in Kanada ständig zugenommen, auch wenn die kanadische Regierung dabei nicht immer hilfreich war. Als die ersten Online Glücksspielseiten in den 90er Jahren auf dem Markt erschienen, wurde Kanada als wichtiger Markt angesehen. Obwohl es Kanadiern per Gesetz verboten war, Online Glücksspielseiten in Kanada zu betreiben, war es Spielern ohne Einschränkung erlaubt, bei ausländischen Anbietern zu spielen und Bargeldeinsätze an Online Glücksspielen wie Black Jack zu leisten.

Es war die perfekte Ausgangslage für kanadische Spieler, doch als die Industrie begann, neue Dimensionen anzunehmen, erkannte auch die kanadische Regierung, dass es gigantische Summen an potentiellen Einnahmen an ausländische Online Glücksspielanbieter verlor. Unzählige Provinzregierungen erkannten das Potential und stellten bald in Frage, ob das Verbot, eigene Online Glücksspiel-Webseiten zu betreiben, geltend sei.

British Columbia war die erste kanadische Provinz, die sich gegen das Verbot auflehnte.

Es dauerte jedoch nicht lange, bis sich andere Bundesstaaten dem Vorbild von British Columbia anschlossen und eigene vollständig regulierte Online Glücksspiel-Webseiten zusammenstellten. Noch im selben Jahr öffnete die Provinz Quebec die Webseite Loto Quebec, wo eine Vielzahl verschiedener Table Games, Sportwetten und Poker angeboten wurden. Auf Basis der erfolgreichen Online Glücksspiel-Webseite von British Columbia wurde 2013 Playnow Manitoba erarbeitet und ging wenig später online. Obwohl die drei Provinzen ihre Einnahmen und Angebote separat verwalten, haben sie ihren Spieler-Pool für Poker zusammengeschlossen. Damit können sie garantieren, dass mehr Spiele stattfinden, größere Preispools in Turnieren zur Verfügung stehen und dass eine gute Pokergemeinschaft geschaffen wird.

Man kann sich jedoch schon jetzt sicher sein, dass Online Glücksspiele sich nun nicht weiter ausbereiten werden. Ontario zum Beispiel soll noch in diesem Jahr ein Gesetzpaket zur Regulierung von Online Glücksspielen vorstellen. Sollte sich dieses Gesetzpaket durchsetzen, hätten somit die meisten Kanadier Zugriff auf Online Glücksspiel-Webseite, die heimischen Gesetzen unterliegen und von Kanadiern verwaltet werden. Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, ob Ontario eine Online Poker Seite plant und selbst dann wurde bisher noch nicht beschlossen, ob Ontario sich dem Pokernetzwerk der anderen drei Provinzen anschließen würde.

Phase 1 soll bis Ende 2013 abgeschlossen werden und Anwohner Ontarios könnten dann Lotterie Tickets Online erwerben und Casinospiele erleben. Es wird angenommen, dass Sportwetten, Poker und Bingo zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt werden sollen.

Doch nicht jede Provinzregierung steht Online Glücksspielen derart positiv gegenüber. Viele der kleineren Provinzen hatten öffentlich kundgegeben, dass sie kein Interesse an der Legalisierung von Online Glücksspielen hätten, während andere jedwede Versuche, Online Glücksspiele zu regulieren, schon im Keim erstickten. Eine Regulierung und Legalisierung von Online Glücksspielen wird unter anderem in den Provinzen Nova Scotia, Neufundland und Labrador sowie Prince Edward Island unterbunden.

Kanadier haben eine große Auswahl an Casinospielen und es hängt schon lange nicht mehr davon ab, ob sich die jeweilige Provinz für oder gegen Online Glücksspiele entscheidet. Nahezu alle Online Glücksspiel-Anbieter akzeptieren kanadische Spieler und es spielt keine Rolle mehr, wo sie leben, selbst wenn die Provinz eigene Glücksspiele anbietet.

Similar Guides On This Topic