, 24.01.2020

Der Justizausschuss des Senats in Bundesstaat Indiana, USA, hat am Mittwoch einen Gesetzesentwurf eingebracht, der Polizeibeamten außer Dienst das Tragen einer Handfeuerwaffe gestatten soll, wenn sie zu Gast in einem der 13 Casinos in Indiana seien. Der Beschluss soll nun zur Prüfung an den Senat und im Anschluss darauf an das Repräsentantenhaus zur Verabschiedung des Gesetzes gehen.

 

Dieser Schritt erfolgte im Rahmen der Debatte, wie am besten auf Massenschießereien oder ähnliche Bedrohungen reagiert werden könne. Laut der Tageszeitung „NWI Times“ sollen einige Sheriffs in Indiana County erklärt haben, dass sie gewappnet sein wollten, sollte es zu derartigen Zwischenfällen in den Spielstätten kommen.

 

Die Zeitung zitierte Dave Wedding, Sheriff von Vanderburgh County:

„In Krisenmomenten kommt es auf Sekunden an. Ohne Waffe kann man nicht gegen eine Waffe kämpfen.“

Der neue Gesetzesentwurf sieht ebenfalls vor, dass es bewaffneten Polizeibeamten untersagt sei, Alkohol im Casino zu konsumieren, auch wenn sie nicht im Dienst seien. Dieses Verbot umfasse auch den Genuss von Alkoholika vor dem Besuch einer Spielstätte.

 

Darüber hinaus müsse dem zuständigen Sicherheitsdienst im Casino das Mitführen einer Waffe gemeldet werden. Zivilisten sei es laut dem Gesetzesentwurf weiterhin nicht gestattet, bewaffnet ein Casino zu betreten.

 

Tragische Zwischenfälle in Casinos

Die Casinos in den USA waren in den letzten Monaten Schauplätze grausamer Verbrechen, die tödlich endeten. Erst im letzten Monat wurden drei Menschen im Emerald City Casino von Montana von einem Amokschützen ermordet [Seite auf Englisch]. Der Täter konnte später von der Polizei auf der Flucht erschossen werden.

 

Polizei Absperrband

In den US-Casinos kam es zu mehreren tödlichen Zwischenfällen. (Bild: pixabay.com)

Im Juni letzten Jahres enthauptete ein Mann einen Mitspieler mit einem Beil, nachdem das Opfer in einem Casino etwas Geld gewonnen hatte.

 

Im Jahr 2018 erschoss ein Polizeibeamter in derselben Stadt einen Mann, der mit einer CO2-Pistole bewaffnet im Lucky Lil’s Casino erschienen war. Letztes Jahr entschied ein Gericht, dass die Reaktion des Polizisten der Situation angemessen gewesen sei.