, 03.09.2020

Die britische Spielsucht-Organisation Gambless hat in dieser Woche bekanntgegeben, eine exklusive Partnerschaft mit dem auf Gibraltar ansässigen Glücksspiel-Unternehmen Lottoland eingegangen zu sein. Im Zuge der Kooperation wurde am Dienstag die Gambless-App veröffentlicht.

 

Die mobile Software, die für Android- und iOS-Nutzer jetzt in den App Stores zum Download bereitsteht, soll schädliche Verhaltensweisen beim Online-Glücksspiel erkennen und verhindern.

 

Der CEO von Lottoland, Nigel Birrell, kommentierte die neue Partnerschaft mit Gambless:

Unser Engagement für verantwortungsbewusstes Spielen und sicheres Online-Verhalten ist etwas, was wir immer sehr ernst genommen haben. Aus diesem Grund sind wir unglaublich stolz darauf, mit einer Organisation wie Gambless zusammenzuarbeiten, die dazu beitragen kann, das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Kunden zu verbessern.

Diese Ansicht teilt auch Maurizio Savino, CEO von Gambless. Savino ergänzte, dass es zu der Mission von Gambless gehöre, die Schwächsten der Gesellschaft zu stärken. Er freue sich über das Zustandekommen der Partnerschaft mit Lottoland und darauf, sich nun gemeinsam für Menschen mit Spielsucht-Problemen einzusetzen.

 

Die Funktionen der Anti-Spielsucht-App

Die App bietet Zugang zu Ressourcen, Ratschlägen und Übungen, um dem Glücksspiel auf sichere und verantwortungsbewusste Weise nachgehen zu können.

 

Neben Diagnosetests, die Risikofaktoren und problematisches Spielverhalten aufzeigen, stellt die Gambless App auch Informationen über Techniken zur Problembewältigung bereit.

Schätzungen zufolge haben bis zu 3 % der erwachsenen Bevölkerung in Großbritannien ein Glücksspielproblem. Allerdings suchen nur 4% der Problemspieler eine Behandlungsmöglichkeit, nur 2 % erhalten professionelle Hilfe.

 

Die Komorbidität der Spielsucht mit anderen psychischen Problemen wie Depressionen und Angstzuständen beträgt bis zu 70 %. (Anm. d. Red.: Komorbidität ist ein Krankheitsbild, das zusätzlich zu einer Grunderkrankung auftritt.)

Das Kernangebot besteht aus einer Reihe von ausführlichen Kursen, die von einem Team von Psychologen erstellt wurden. Sie zielen darauf ab, die Benutzer über die Risiken des Glücksspiels aufzuklären.

 

Die Nutzer können zudem im integrierten Tagebuch Stimmungen, Emotionen oder Situationen eintragen, die zu Niedergeschlagenheit führten. Mithilfe von Statistiken und Analysen können jene Lebensbereiche und Situationen identifiziert werden, an denen gearbeitet werden muss.

 

Bei Panikattacken, traumatischen Erlebnissen oder einem großen Drang zu spielen steht die Not-Chatbox bereit, die es ermöglicht, mit einem Therapeuten zu kommunizieren.

Similar Guides On This Topic