Donnerstag, 30. Juni 2022

Tipwin erhält Lizenz für Online-Casino-Spiele in Deutschland

Tipwin Online-Spielautomaten Tipwin ist erst der zweite Anbieter mit einer Lizenz für Online-Casino-Spiele (Bild: Tipwin)

In Deutschland kommt die Lizenzierung des Online-Glücksspiels nur langsam voran. Nun wurde das Glücksspiel-Unternehmen Tipwin Ltd. vom für die Genehmigungen zuständigen Landesverwaltungsamt Halle als neuer Besitzer einer Lizenz für virtuelle Automatenspiele vorgestellt.

Der zweite lizenzierte Anbieter

In der am 21. Juni von der in Sachsen-Anhalt beheimateten Behörde aktualisierten White-List ist Tipwin nun als genehmigter Anbieter für Online-Casino-Spiele eingetragen. Der Sportwetten-Betreiber ist nach der Gauselmann-Tochter Mernov Betriebsgesellschaft hierzulande erst das zweite Unternehmen mit einer solchen Lizenz.

In einem Statement äußerte sich Tipwin-CEO Ivica Batinic:

Wir sind sehr zufrieden und auch stolz, diese Aufgabe als erstes Sportwett-Unternehmen gemeistert zu haben. Dadurch wollen wir unsere Position auf dem deutschen Markt weiter festigen. Diese Erlaubnis ist neben der Verbesserung der technischen Bedingungen auch im Bereich unseres Sportwettproduktes ein Meilenstein, um ein legales und modernes Angebot in Deutschland vorzuhalten.

Auch der Leiter der Rechtsabteilung von Tipwin, Dr. Damir Böhm, zeigte sich zufrieden. Die erteilte Erlaubnis sei das Ergebnis der guten Vorbereitung in Bezug auf die sich aus dem neuen Glücksspiel-Gesetz ergebenden Aufgaben.

Rechtliche Aufarbeitung nötig

Allerdings kündigte der Leiter der Rechtsabteilung an, alle in der neuen Lizenz enthaltenen Nebenbestimmungen genau zu prüfen. Danach werde entschieden, ob einzelne dieser Bestimmungen einer gerichtlichen Überprüfung standhielten. Tipwin setze dabei auf einen „konstruktiven Austausch mit der zuständigen Behörde“, um die anfallenden Anforderungen rechtmäßig und praxisgerecht umzusetzen.

Der auf Malta registrierte Glücksspiel-Anbieter Tipwin ist auf dem deutschen Markt seit dem Jahr 2014 präsent. Das Unternehmen erhielt zudem am 9. Oktober 2020 die Genehmigung zur Veranstaltung von Sportwetten in Deutschland.

Zugleich regte Böhm an, den Markt der nicht lizenzierten Anbieter genauer zu überprüfen. Man müsse auch „vermehrt auf jene Mitbewerber achten, die sich vollkommen im illegalen Bereich aufhalten“. Diese böten weiterhin virtuelle Automatenspiele oder Sportwetten an, ohne dafür bei der Behörde einen Erlaubnisantrag gestellt zu haben.

Ob sich der Lizenzierungsprozess nun beschleunigt und demnächst mit der Aufnahme neuer Betreiber in die White-List zu rechnen ist, bleibt abzuwarten. Auch Tipwin selbst hat auf seiner Webseite noch nicht auf die neue Erlaubnis reagiert. Dort firmiert der Anbieter noch immer als „behördlich zugelassener Sportwettveranstalter“.