, 03.01.2020

Der englische Fußballspieler Wayne Rooney beteiligt sich an einer Kampagne für ein verantwortungsvolleres Spiel. Er wird für seinen Werbepartner, den Wettanbieter 32Red, in einer Reihe von TV-Clips zu sehen sein, um darin auf die Gefahren des Spiels aufmerksam zu machen.

 

Junge Spieler sollen besser informiert werden

Die unter dem Titel ‘Stay In Control’ laufende Kampagne wendet sich unter anderem an junge Sportler, die über die Gefahren des Glücksspiels aufgeklärt werden sollen. Nach Auskunft von Wayne Rooney sollten den jungen Menschen die negativen Folgen des Spiels vor Augen geführt werden. Dabei werde auch gezeigt, welche schädlichen Auswirkungen das Glücksspiel auf die berufliche Karriere von Jungprofis haben könne.

Wayne Rooney blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Fußballspieler zurück. Unter anderem gewann er mit seinem Club Manchester United fünf nationale Meistertitel sowie sämtliche Pokale im englischen Fußball. Sein größter Triumph ist der Sieg bei der UEFA Champions League, die er mit ManU im Jahr 2008 gewann.

 

Rooney spielte von 2004 bis 2017 für den ManU. Dabei erzielte er in 393 Matches 183 Tore. Seit dem 1. Januar 2020 ist der Fußballer Spielertrainer beim Club Derby County. Bei dem englischen Zweitliga-Team hat er einen Vertrag bis 2021 unterzeichnet und soll dort die Rolle des Assistenztrainers übernehmen.

Nach Angabe von Rooney solle in der Kampagne besonders betont werden, dass die Gefahr für die Spieler bei längeren Reisen zu Auswärtsspielen lauere. Denn gerade dann seien die jungen Spieler auf sich allein gestellt und müssten ohne den Schutz ihrer Familie und Freunde auskommen, so die Initiatoren der Kampagne.

 

Rooney hat selbst Wett-Erfahrungen gesammelt

Dabei wird Wayne Rooney auch über seine eigenen Erfahrungen sprechen, die er in seiner Zeit als junger Profi gesammelt habe. So erklärte der ehemalige Kapitän der englischen Nationalmannschaft:

Ich war ein junger Kerl, der auf einmal sehr viel Geld hatte. Und wenn du mit Manchester United oder der Nationalmannschaft zu einem Auswärtsspiel fährst, bist du bis zu 10 Tage in einem Hotel. Dir wird langweilig und du fängst an, Sachen zu machen, um die Zeit schneller vergehen zu lassen. Zu der Zeit war Spielen eine davon.

Nach Rooneys Auskunft sei es damals ein Leichtes gewesen, als Spieler zu wetten. So habe er seine Tipps telefonisch im Wettbüro abgegeben. Auch die Zahlungen seien elektronisch erfolgt, sodass er erst spät gemerkt habe, wie viel er eigentlich verloren habe. Aus diesem Grund solle die Kampagne junge Spieler besser informieren, bevor sie mit dem Glücksspiel begännen, so die Organisatoren.

 

Kritik erwartet

Wayne Rooney

Wayne Rooney (Bild: Wikipedia/Football.ua)

Allerdings dürfte die Beteiligung von Wayne Rooney an der Kampagne nicht überall positiv aufgenommen werden. Schließlich ist das Glücksspielunternehmen 32Red in der Kampagne maßgeblich involviert.

 

Das Unternehmen will mit den Werbespots zeigen, welch hohen Stellenwert es dem verantwortungsvollen Spiel seiner Kunden einräumt.

 

Die Verbindung von Manchesters Rekord-Torschütze und dem Wettunternehmen hatte bereits in der Vergangenheit für Kritik gesorgt. Nun muss sich zeigen, ob dies die Wirkung der Kampagne beeinträchtigen wird.