Bildquelle: Shutterstock/LightField Studios

Mit mehreren Lottoscheinen die Gewinnwahrscheinlichkeit erhöhen? Das sollten Sie beachten

icon clock Lesedauer: 6 Min
Reaktionen: 253
  • 👍 52
  • 😃 60
  • 😍 45
  • 😮 96

Wer träumt nicht gelegentlich vom großen Lottogewinn? Vom Baden in Geld und einem Leben im Überfluss? Die vielen regelmäßigen Lottospieler warten teilweise Jahre oder Jahrzehnte auf ihr Stück vom Lottoglück. Für die Allermeisten aber ist das Investment in die Kugeln ein Zuschussgeschäft. Was also kann man tun? Und: Können Glückssucher überhaupt etwas unternehmen?

Es klingt simpel, ist aber mathematisch korrekt: Ein erhöhter Wetteinsatz ist die beste Möglichkeit, seine Gewinnchance zu erhöhen. Mit mehreren Lottoscheinen in der Hand erhöhen Sie eindeutig die Wahrscheinlichkeit auf einen schönen Geldgewinn. Allerdings macht es nur Sinn, mehrere Tippscheine abzugeben, wenn man auch unterschiedliche Zahlenkombinationen ankreuzt.

Zahlen beim Lotto durchdacht kombinieren – oder ausschließen

Auf welche Zahlen setzen? Die Gretchenfrage beim Lottospielen. Viele setzen jahrzehntelang auf die gleichen Ziffern. Sie orientieren sich dabei an persönlichen Glückszahlen, nutzen Geburtstage, Jahrestage oder andere individuelle Daten. Der Gedanke dahinter: Sie sollen ihnen auch in diesem Zusammenhang Glück bringen. Das Problem dabei: Man verpasst Gewinnchancen. Denn üblicherweise nutzen Spieler dann nur die Zahlen bis 31 und verpassen dadurch den Rest der Palette. Denn schließlich sind beispielsweise beim Lotto 49 Zahlen auswählbar. 

Eine weitere häufig praktizierte Vorgehensweise ist die Analyse der Zahlen, die am häufigsten gezogen werden. Sie werden meist jährlich veröffentlicht, so dass man immer aktuell seine vermeintlich treffsichere Zahlenkombination zusammenstellen kann. Doch die Wahrscheinlichkeit orientiert sich nicht an den Gewinnzahlen der letzten Wochen oder Monate. Es wäre ja auch zu einfach!

Ebenfalls nicht sehr zielführend ist es, auf Muster, Reihen, Senkrechte oder Diagonale zu setzen. Denn das tun viele – und die Ausschüttungen sind dann selbst bei einem Volltreffer entsprechend niedriger.

Doch es gibt Empfehlungen, die helfen sollen, die Chance auf den Hauptgewinn zu erhöhen: Man tippe nicht auf die Glückszahlen 3 und 7. Auch sollten die Zahlen nicht mit 5 enden oder durch 3 teilbar sein. Und auch 19 und 20 sind nicht sinnvoll – wegen der Geburtsjahre. Ob das die Glücksfee aber auch weiß?

Ein interessanter Ansatz deswegen: zufällig generierte Zahlen – ohne persönlichen Bezug und Erfahrungsballast. Das bietet beispielsweise Lotto.de mit der Quick-Tipp-Option an.

Gewinnwahrscheinlichkeiten kennen  

1: 95.344.200 Millionen – das ist die Gewinnchance auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot. Die Wahrscheinlichkeit beim Lotto 6 aus 49 auf den Jackpot zu gewinnen, liegt bei 1: 139.838.160.

Die allgemeinen Gewinnchancen sind jedoch beim Lotto 6 aus 49 besser, da einer von 31 Spielern einen Preis gewinnt. Beim Eurojackpot dagegen ist es nur einer von 42 Spielern. Das bedeutet: Wer auf den ganz großen Gewinn setzt, der investiert in ein Los im Eurojackpot.       

Dafür sollte man dann sieben Zahlen richtig getippt haben: 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Eurozahlen.

Eurojackpot unter der Lupe

Gespielt wird in 17 europäischen Länder: Eurojackpot ist die größte Lotterie in Europa. Jeden Freitag gibt es garantiert einen Mindestjackpot von 10 Millionen, der aber auch bis zu 90 Millionen Euro ansteigen kann. Wird der Jackpot nicht geknackt, dann wird der Betrag in Gewinnklasse 2 ausgespielt. Wie üblich ist der Gewinn abhängig vom Gesamteinsatz aller Spieler und der Anzahl der Gewinner. 

Eurojackpot Gewinnwahrscheinlichkeiten

Bildquelle: https://www.eurojackpot.com/

Wie kommen die Glücksspielanbieter auf solche Gewinnchancen? Die Logik dahinter ist reine Mathematik. Die Gewinnchancen errechnen sich so:   

5 Zahlen + 2:

(1/45) · (55) · (450) / (505)

= (1 / 45) · (1 / 2118760)

= 1 : 95344200

=   0,000001%

5 Zahlen + 1:

(16/45) · (55) · (450) / (505)

= (16 / 45) · (1 / 2118760)

= 1 : 5959012,5

=   0,000017%

5 Zahlen + 0:  

(28/45) · (55) · (450) / (505)

= (28 / 45) · (1 / 2118760)

= 1 : 3405150

=   0,000029%

 

4 Zahlen + 2  

(1/45) · (54) · (451) / (505)

= (1 / 45) · (225 / 2118760)

= 1 : 423752

=   0,000236%

4 Zahlen + 1:

(16/45) · (54) · (451) / (505)

= (16 / 45) · (225 / 2118760)

= 1 : 26484,5

=   0,003776%

4 Zahlen + 0:

(28/45) · (54) · (451) / (505)

= (28 / 45) · (225 / 2118760)

= 1 : 15134

=   0,006608%

 

3 Zahlen + 2:

(1/45) · (53) · (452) / (505)

= (1 / 45) · (9900 / 2118760)

= 1 : 9630,73

=   0,010383%

3 Zahlen + 1:

(16/45) · (53) · (452) / (505)

= (16 / 45) · (9900 / 2118760)

= 1 : 601,920

=   0,166135%

3 Zahlen + 0:

(28/45) · (53) · (452) / (505)

= (28 / 45) · (9900 / 2118760)

= 1 : 343,955

=   0,290736%

 

 

2 Zahlen + 2:

(1/45) · (52) · (453) / (505)

= (1 / 45) · (141900 / 2118760)

= 1 : 671,911

=   0,148829%

2 Zahlen + 1:

(16/45) · (52) · (453) / (505)

= (16 / 45) · (141900 / 2118760)

= 1 : 41,9945

=   2,381267%

2 Zahlen + 0:

(28/45) · (52) · (453) / (505)

= (28 / 45) · (141900 / 2118760)

= 1 : 23,9968

=   4,167217%

1 Zahl + 2:

(1/45) · (51) · (454) / (505)

= (1 / 45) · (744975 / 2118760)

= 1 : 127,983

=   0,781353%

1 Zahl + 1:

(16/45) · (51) · (454) / (505)

= (16 / 45) · (744975 / 2118760)

= 1 : 7,99894

= 12,501652%

1 Zahl + 0:

(28/45) · (51) · (454) / (505)

= (28 / 45) · (744975 / 2118760)

= 1 : 4,57082

= 21,877891%

0 Zahlen + 2:

(1/45) · (50) · (455) / (505)

= (1 / 45) · (1221759 / 2118760)

= 1 : 78,0385

=   1,281419%

0 Zahlen + 1:

(16/45) · (50) · (455) / (505)

= (16 / 45) · (1221759 / 2118760)

= 1 : 4,87740

= 20,502709%

0 Zahlen + 0:

(28/45) · (50) · (455) / (505)

= (28 / 45) · (1221759 / 2118760)

= 1 : 2,78709

= 35,879741%

Mindestens ein Gewinn:

 

= 3612945 / 95344200

= 1 : 26,3896

=   3,789371%

Lotto Gewinnchancen bei Eurojackpot erhöhen durch Multitipp?

Seit wenigen Jahren bietet Eurojackpot den Multi-Tipp. Dies bedeutet, nicht nur die bekannten 5 Zahlen und 2 Eurozahlen tippen, sondern stattdessen mehr beispielsweise 9 oder 14 Tipps, verteilt auf 5 Zahlen und 4 Eurozahlen oder 7 Zahlen und 7 Eurozahlen. Die erste Zahl bezieht sich also auf die Anzahl der Zahlen, die im Feld 5aus50 angekreuzt werden. Die zweite Zahl betrifft die Anzahl der Eurozahlen. 30 Varianten sind beim Multitipp möglich:

So kann man beim Multitipp tippen:

Tippkombinationen    Preis
5 + 3   bis 5 + 10 6 bis 90 Euro
6 + 2  bis 6 + 10 12 bis 540 Euro
7 + 2 bis 7 + 7 42 bis 882 Euro
8 + 2 bis 8 + 4 112 bis 672 Euro
9 + 2 bis 9 + 3 126 bis 378 Euro
10 + 2 504 Euro
11+2 924 Euro

Die Preise dafür liegen dabei zwischen 6 und 924 Euro. Damit ist ein deutlich höherer Spieleinsatz festzustellen. Doch, wie stehen die Gewinnchancen? Wir schauen uns das Beispiel 5 + 3 an:

Es sind drei Tippfelder ausgefüllt. Dabei sind die 5 Zahlen aus den 50 Zahlen gleich. Doch bei den Eurozahlen wurden 3 Kombinationen gewählt. Damit hat man drei Tipps gespielt. So setzt sich auch der Preis zusammen: 3 mal 2 Euro, zuzüglich der Bearbeitungsgebühr. Für diesen Betrag hätte man auch drei voneinander unabhängige Tipps spielen können. Und eventuell mehr Chancen auf einen Gewinn durch die deutlich unterschiedlichen Zahlen. Hat man allerdings viele Gewinntreffer und spielt Multitipp, dann kann es in der Kasse deutlich lauter klingeln.  

Erhöht sich mit mehreren Lottoscheinen nun die Gewinnwahrscheinlichkeit?

Grundsätzlich ja. Gehen wir von der Gewinnwahrscheinlichkeit bei Eurojackpot von 1: 95.344.200 Millionen aus dann erhöht sich bei zwei Scheinen die Wahrscheinlickeit auf 2:95.344.200 Millionen. Das Ganze kann man jetzt entsprechend hochrechnen aber selbst bei 100 Tickets ist die Wahrscheinlichkeit noch äußerst gering.

Um das etwas genauer zu veranschaulichen, stellen Sie sich vor, Sie hätten vier Sitzplätze in einem Stadion reserviert und müssten diese Plätze auf gut Glück finden. Nun fasst das größte Stadion der Welt in Pjöngjang, Korea „nur“ 114.000 Besucher. Das heißt, Sie müssen sich ein Stadion vorstellen, das 800 mal so groß ist. Selbst wenn Sie 10 Plätze reservieren, wie wahrscheinlich ist es wohl, dass Sie diese finden?

Fazit:

Egal, ob mit Glückszahlen oder zufällig ausgewählten, mit oder ohne Strategie, Lottospielen bleibt ein Glücksspiel. Die Chancen sind, auch wenn man alles richtig macht, alles andere als groß. Die Wahrscheinlichkeit, dass man einen großen Gewinn erzielt, ist sehr gering. Doch auch mit nur einem Schein kann man als Gelegenheitsspieler den Jackpot ziehen – wenn man das bitter nötige Quäntchen Glück hat. Und damit die Wahrscheinlichkeit besiegen.

 

Quellen:

  • www.Eurojackpot.com
  • http://www.brefeld.homepage.t-online.de/eurojackpot.html
  • share
    Copied
TAGS
Lotto
Dr. Sabine Theadora Ruh
Dr. Sabine Theadora Ruh Finanzexpertin

Wirtschaftsjournalistin Dr. Ruh schreibt seit 2019 für Casinoonline.de

Wie finden Sie den Artikel?

Comments are closed.