Freitag, 20. Mai 2022

10. International Gaming Awards in London verliehen

iga gaming awards|

Das IGA Logo steht neben einem Foto des InterContinental London.

Die International Gaming Awards feierten 2017 zehnjähriges Jubiläum im InterContinental London. (Quelle: LinkedIn)

Am Montag, dem 6. Februar 2017, wurden in London zum zehnten Mal die Oscars der iGaming-Branche, die International Gaming Awards (IGA) verliehen. In 26 Kategorien wurden die prestigeträchtigen Trophäen vergeben. Unter den Nominierten befanden sich sowohl Onlineanbieter- und dienste, als auch landbasierte Casinos auf der ganzen Welt. Eine internationale Jury aus Branchenexperten entscheidet jedes Jahr, wer sich über die begehrte Auszeichnung freuen darf. Mit den offiziellen Ergebnissen kann jeden Tag gerechnet werden.

Erste Gewinner sickern durch, Cherry und Yggdrasil sahnen ab

Obwohl das offizielle Ergebnis auf der IGA Website noch aussteht, sickerten Montagabend während der Veranstaltung über Twitter bereits einige Namen der glücklichen Gewinner durch. Über die Auszeichnung in Form eines goldenen Sterns können sich insgesamt 26 Firmen freuen. Als bester Anbieter im Mobilbereich konnte sich Cherry Casino durchsetzen. Als innovativstes Unternehmen des Jahres 2017 wurde Yggdrasil ausgezeichnet. In der Kategorie bestes Mobilprodukt hatte Microgaming die Nase vorn, während das Netzwerk des in Curaçao registrierten Betreibers Aconcagua Poker als bester Online Pokeranbieter geehrt wurde.

NetEnt ist bester Arbeitgeber der Branche

Die besten landbasierten Casinos in Europa gehören dem Caesars Entertainment UK Konzern, der seinen Platz aus dem Vorjahr damit erfolgreich verteidigt. Amaya, die Dachgesellschaft von PokerStars, konnte sich die Auszeichnung für die größte soziale Verantwortung im Onlinebereich sichern. NetEnt kann sich hingegen über den Preis für den besten Arbeitgeber freuen. Als bester Softwarehersteller des Sektors fiel die Entscheidung der Jury auf BetConstruct. Schließlich konnte sich Unibet als bester Online Bingoanbieter behaupten, während der The Ritz Club in London als das Casino mit dem besten VIP Raum einen Stern mit nach Hause nehmen konnte.

Namhaftes Event seit 10 Jahren

Als Veranstaltungsort der IGAs diente das InterContinental London Park Lane, das mit seiner Lage im exklusiven Hauptstadtviertel Mayfair, die perfekte Location abgab. Von 18:30 Uhr bis in die frühen Morgenstunden feierten die wichtigsten internationalen Akteure in schicker Abendgarderobe die Gewinner der Jubiläumsveranstaltung. Organisiert werden die IGAs von der Eventmanagementagentur Clever Duck Media. Zu den Sponsoren zählten mehrere namhafte Unternehmen, darunter Microgaming, Mr Green, Play’n GO, Playtech, Pokerstars, Yggdrasil oder Tipico. Weltweit werden die Awards auch von zahlreichen Casinoverbänden und Glücksspielzusammenschlüssen unterstützt. Bo Wanghammar, CEO bei Mr Green, hatte das Event in der Vergangenheit wie folgt beschrieben:

„Die IGAs übertreffen andere Veranstaltungen um Längen, sei es in Bezug auf Location, Glamour, Unterhaltung oder Organisation.“

Bei den IGAs kommt auch Charity nicht zu kurz

Die International Gaming Awards unterstützen darüber hinaus eine Reihe verschiedener nationaler und internationaler Wohltätigkeitsorganisationen in ganzjährigen Aktionen. Dieses Jahr galt die Förderung der Organisation CARE International, die mit weltweiten Hilfsprogrammen in Entwicklungsländern seit der Nachkriegszeit zu den wichtigsten NGOs der Welt gehört. In Deutschland ist CARE vor allem für den Versand von Hilfspaketen nach dem 2. Weltkrieg bekannt.

Mehr als 10.000 Pfund kamen allein dieses Jahr zusammen. Damit hat das Event in den letzten zehn Jahren insgesamt über 250.000 Pfund Unterstützungsgelder für die Arbeit von CARE gesammelt.