, 11.11.2020

Der tschechische Glücksspielriese SAZKA Group hat sich einen lukrativen Deal mit dem US-amerikanischen Investmentkonzern Apollo Global Management, Inc. gesichert. Wie das Unternehmen am Dienstag in einer Pressemeldung mitgeteilt hat [Seite auf Englisch], werde der Kapitalgeber insgesamt 500 Mio. Euro in die SAZKA Group investieren.

 

Das Investment solle konkret in die SAZKA Entertainment AG, die jüngste Tochterfirma von SAZKAs Mutterkonzern KKCG fließen. Nach Abschluss der Investition werde SAZKA Entertainment AG dann 100%iger Eigentümer der SAZKA Group sein.

 

Der Großteil der 500 Mio. Euro solle dazu genutzt werden, weitere Firmen zu übernehmen und somit Wachstumschancen innerhalb Europas und Nordamerikas zu nutzen. Ein besonderer Fokus werde dabei weiterhin auf den Lotteriesektor gelegt.

Die SAZKA Group ist einer der größten Lotteriekonzerne Europas. Gegründet wurde sie 2016, vier Jahre nach der Gründung ihres Mutterkonzerns KKCG. Heute ist sie der alleinige Inhaber der tschechischen Nationallotterie. Darüber hinaus hält sie 40 % der Anteile an Griechenlands größter Glücksspielfirma OPAP, 32,5 % der Anteile der italienischen Lotterie LOTTOITALIA und 38 % der Anteile an der österreichischen Casinos Austria AG. Anfang des Jahres hat sich die SAZKA Group zudem um die Lizenz zum Betrieb der britischen Nationallotterie beworben.

Die Investment-Transaktion solle innerhalb des Jahres 2021 abgeschlossen werden. Danach sei eine Equity-Bewertung der SAZKA Group von 4,2 Mrd. Euro zu erwarten. Die SAZKA Group wolle so langfristig zu einem der größten Global Player im Glücksspielsektor heranwachsen.

 

Globale Expansion angestrebt

Laut Karel Komárek, dem Gründer von KKCG und Vorstandsvorsitzenden der SAZKA Group, beginne damit eine neue Ära. Durch die strategische Partnerschaft mit Apollo werde die SAZKA Group ihre Geschäfte deutlich aufwerten können. Komárek kommentiert:

Mit einer Partnerschaft mit einem starken US-Investor ist die SAZKA Group sehr gut aufgestellt, um in Europa, den USA und anderen potenziellen Regionen zu expandieren, während der Fokus auch weiterhin auf den Lotterien und komplementären Gaming-Vertikalmärkten.

Das Interesse eines der weltweit größten Investmentkonzerne bestätige außerdem, dass die SAZKA Group bereits jetzt der richtigen Strategie und den richtigen Werten folge.

 

Dem pflichtet auch James Kim von Apollo bei. Der Konzern sei sehr erfreut, in die SAZKA Group zu investieren. Das Unternehmen weise eine sehr beeindruckende Erfolgsbilanz vor und habe großes Potential, seine globalen Wachstumsziele zu erreichen.