Montag, 03. Oktober 2022

Assassin’s Creed Mirage wegen Glücksspiel-Inhalten erst ab 18? Ubisoft gibt Entwarnung

Männer Kampf (Fans verunsichert: Enthält Assassin's Creed Mirage Glücksspiel-Elemente? (Bild: xbox.com)

Der Spieleentwickler Ubisoft hat am Samstag auf seinem Ubisoft Forward-Event seinen neuen Titel Assassin’s Creed Mirage vorgestellt. Ein Detail im Trailer sorgte allerdings für Verunsicherung in der Community. Das Game war wegen Glücksspiel-Inhalten mit der ESRB-Alterseinstufung AO (Adults Only) gekennzeichnet. Doch laut dem Branchenportal Polygon [Seite auf Englisch] habe Ubisoft nun Entwarnung gegeben.

Nicht nur in der Spielevorschau sei die AO-Einstufung des amerikanischen Bewertungsausschusses Entertainment Software Rating Board (ESRB) zu sehen gewesen. Auch im US-Xbox-Store sei das Spiel mit dieser Einstufung gekennzeichnet gewesen. Zudem sei auf „echte Glücksspiel-Inhalte“ hingewiesen worden.

Verkaufsmöglichkeiten für Games mit AO-Einstufung stark eingeschränkt

Nur sehr wenige Spiele erhalten vom Entertainment Software Ratings Board die Einstufung „Adults Only“. Diese Games sind selten erfolgreich, da sie nicht überall verkauft oder vermarktet werden dürfen. So sind Spiele mit AO-Kennzeichnung in den großen Stores von Microsoft, Sony und Nintendo nicht zugelassen. Aus diesem Grunde versuchen die Publisher, die AO-Einstufung zu vermeiden.

Spiele dieser Art haben häufig gewaltverherrlichende Inhalte. Beispiele sind Titel wie „Hatred“ oder „Manhunt 2“. Doch auch Games wie „Peak Entertainment Casinos“ mit Glücksspiel-Inhalten oder reine Sex-Games wie „Seduce Me“ und „X-Change“ sind mit dem Warnsiegel „Adults Only“ gekennzeichnet.

Ubisoft stellt klar: Kein Glücksspiel in Assassin’s Creed Mirage

In einem Statement stellte Ubisoft am gestrigen Montag klar, dass es sich bei der angegebenen AO-Einstufung von Assassin’s Creed Mirage und dem Hinweis auf Glücksspiele um einen Fehler gehandelt habe.

In der Stellungnahme des Spieleentwicklers heißt es:

Nach der Ankündigung von Assassin's Creed Mirage während des Ubisoft Forward wurde das Spiel auf einigen Shop-Seiten für Vorbestellungen fälschlicherweise mit einer ESRB-Einstufung nur für Erwachsene angezeigt. Während die Einstufung von Assassin's Creed Mirage noch aussteht, möchte Ubisoft den Spielern versichern, dass das Spiel keine echten Glücksspiele oder Lootboxen enthält.

Assassins Creed Game

Die Alterseinstufung im Xbox-Store wurde mittlerweile korrigiert. (Bild: xbox.com)

Im Xbox-Store wurde der Eintrag inzwischen korrigiert. Dort steht nun, dass die Einstufung noch ausstehe und dass es voraussichtlich für Spieler ab 17 Jahren empfohlen werde. Assassin’s Creed Mirage soll im Jahr 2023 veröffentlicht werden. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.