, August 25, 2019

Die Gamescom ist die weltweit größte Computer- und Videospiele-Messe . Das diesjährige Event hat mehr Menschen als je zuvor erreicht und ein Millionenpublikum konnte die Neuheiten per Stream live verfolgen.

 

Am letzten Messetag wurden auch die Gamescom Awards Gewinner bekanntgegeben. Ein umfangreiches Event- und Konferenzprogramm mit einem ausverkauften Gamescom Congress begleitete die Messe.

 

Bisher größte Gamescom mit vielen Neuheiten

Messebesucher am Eingang Nord der Gamescom 2019

Messebesucher am Eingang Nord der Gamescom 2019 (Bild: Koelnmesse).

Insgesamt 373.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern waren zur Gamescom vor Ort in Köln. Eine erweiterte Fläche von 218.000 Quadratmetern bot 1.153 Ausstellern Platz, sodass die Messe eine bislang nie da gewesene Gaming Vielfalt bieten konnte.

 

Videos und Live-Übertragungen der Gamescom wurden allein in den ersten Tagen mehr als 100 Millionen Mal aufgerufen.

 

Die Gamescom Opening Night Live bildete am Montag, den 19. August, den Auftakt der Messe. Moderator Geoff Keighley führte durch ein Programm mit Weltpremieren, Ankündigungen großer Studios und kleiner Indie Entwickler und vielen Trailern zu kommenden Spielen.

 

Als Highlight gewährte Entwickler Hideo Kojima exklusiven Einblick in seinen kommenden Titel Death Stranding. Während nur 1.500 Besucher mit Spezialticket das Eröffnungsevent direkt in Köln verfolgten, konnten mehr als 500.000 Zuschauer die Direktübertragung im Netz verfolgen.

 

Auch während der weiteren Messe bot Gamescom Now zahlreiche Live-Streams und Videos mit vielfältigen Eindrücken der Stände, Events, Interviews und Gameplays. Gaming Fans weltweit konnten auf mehr als 28 Stunden Live-Material zugreifen.

 

Ebenfalls Premiere auf der Gamescom 2019 hatten die Event Arena und das Indie Village. Mit täglichen eSports Turnieren sorgten Größen wie ESL, Gameloft, Riot Games oder auch die Telekom für Zuschauerspektakel.

 

Die Trends Indie Games und Retro Games bekamen in Halle 10 einen eigenen Bereich. 140 unabhängige Entwickler aus mehr als 30 Ländern waren mit rund 150 Spielen vertreten.

 

Für Gerald Böse vom Veranstalter Koelnmesse war die Gamescom 2019 mit ihren Neuerungen ein Erfolg:

Die Gamescom setzt auch in diesem Jahr ihre Erfolgsgeschichte eindrucksvoll fort: vor Ort und im Netz. […] Nie gab es so viele Neuerungen auf der Gamescom – nie haben wir so viele Menschen erreicht wie in diesem Jahr.

Ausverkaufter Gamescom Congress 2019

v..l.n.r.: Melek Balgün (m3lly), Lars Klingbeil (SPD), Jörg Schindler (Die Linke), Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen), Linda Teuteberg (FDP), Paul Ziemiak (CDU) und Peter Smits (PietSmiet), gamescom congress, Debatt(l) Royale, Congress Centrum Nord, Konrad-Adenauer-Saal

Debatt(l)e Royale mit Politikern und Moderatoren beim Gamescom Congress 2019 (Bild: Koelnmesse).

Die Entwicklerkonferenz Devcom bildete den Start der Gamescom Woche mit mehr als 3.000 Besuchern auf dem Messegelände am 18. und 19. August.

 

Hier gab es rund 90 Keynotes von Speakern wie Cristian Pana von Ubisoft oder Randy Varnell von Gearbox. Informativer Austausch und Networking von Teilnehmern aus den Bereichen eSports, Sport und Medien standen beim SPOBIS Gaming & Media Treffen am Montag auf dem Programm.

 

Der Gamescom Congress stellt einen der größten europäischen Think Tanks um Games und Digitalisierung dar. Mehr als 100 Redner diskutierten in 48 Programmpunkten die Themen der digitalen Generation beim ausverkauften Event. Zum Auftakt traten die Bundesgeschäftsführer und Generalsekretäre von CDU, SPD, FDP, Die Linke und Die Grünen zum Polit-Talk “Debatt(l)e Royale” an.

 

Netzpolitik und politische Kommunikation standen ebenso auf dem Programm wie der Einsatz von Games in der Schule oder kulturelle Integration und Inklusion. Das Quartett der Spielekultur beschäftigte sich mit historisch entlehnte Spiele-Settings, während andere Panels Gaming Disorder, Cybergrooming, Medienkompetenz und auch Jugendschutz diskutierten.

 

Gamescom Awards 2019

Eindruck der Gamescom Awards, Stand: IGN @ gamescom now Halle 07.1

Verleihung der Gamescom Award, Stand IGN @ Gamescom Now in Halle 07.1 (Bild: Koelnmesse).

Am Samstag, dem letzten Tag der Messe, standen alle Gewinner der Gamescom Awards 2019 fest. Den dieses Jahr neu geschaffenen “Heart of Gaming” Award gewann das Thema Diversität.

 

Damit hat die Jury nicht nur die Community der Fans mit ihren unterschiedlichen Hintergründen gewürdigt, sondern auch die Bemühungen der Games Branche für Inklusion und Games Zugänglichkeit unabhängig von körperlichen Einschränkungen.

Gamescom Award Gewinner
Diese 13 Gamescom Award Gewinner wurden am letzten Messetag bekannt gegeben:

  • Best of Gamescom: Dreams, Sony Interactive Entertainment
  • HEART OF GAMING Award: Diversität mit Fokus auf Barrierefreiheit
  • Best VR / AR Game: Marvel’s Iron Man, Sony Interactive Entertainment
  • Best Hardware / Technology: Xbox Elite Wireless Controller Series 2, Microsoft
  • Best Multiplayer Game: Borderlands 3, 2K
  • Best Ongoing Game: Monster Hunter World: Iceborne, Capcom Entertainment
  • Best Booth: Indie Arena Booth, Super Crowd Entertainment
  • Best eSports Experience: Super Smash Bros. Ultimate gamescom 2019 Invitational, Nintendo
  • Best Streamer/Let’s Player: PietSmiet
  • Gamescom “Most Wanted” Consumer Award: Borderlands 3, 2K
  • Best Games Company: THQ Nordic
  • Gamescom Indie award: El Hijo, Honig Studios
  • Best of Gamescom CAMPUS: Super Size Hero, Filmakademie Baden-Württemberg
Impressionen vom Gamescom City Festival, Impressionen, Hohenzollernring, Köln

Gamescom City Festival, Impressionen, Hohenzollernring, Köln (Bild: Koelnmesse).

Den Abschluss der Gamescom Woche 2019 bildete das Gamescom City Festival. Bis einschließlich Sonntag, den 25. August, gab es in der Kölner Innenstadt Games, Musik und Street Food für mehr als 100.000 zusätzliche Besucher.

 

Die Gamescom 2020 wird vom Dienstag, den 25. August, bis zum Samstag, den 29. August in Köln stattfinden.