, 07.04.2020

Mit einem FIFA-Liveturnier auf der Streaming-Plattform Twitch haben prominente Fußballer wie Real Madrids Gareth Bale (30) und der argentinische Nationalstürmer Paulo Dybala (26) gestern über 20.000 Euro an Spenden gesammelt. Die unter dem Motto #CombatCorona generierten Gelder sollen UNICEF im Kampf gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützen.

 

CombatCorona: Bale vs. Dybala

 

Während der physische Fußball aufgrund der Corona-Pandemie fast weltweit in die Zwangspause gehen musste, erfreuen sich E-Sport Events derzeit zunehmender Beliebtheit.

 

Mithilfe der angetretenen Starkicker gelang es E-Sport-Ausrichter 38 Entertainment gestern, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Das Online-Turnier CombatCorona generierte über 20.000 Euro an Spenden für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

 

Große Erfolge konnte der Waliser Gareth Bale, der eigenen Angaben zufolge seit rund fünf Jahren kein FIFA mehr gezockt hatte, nicht verbuchen. Er unterlag im Spiel gegen Juventus-Stürmer Paulo Dybala mit 1:3.

Im Februar 2020 hatte Gareth Bale bekanntgegeben (Seite auf Englisch), mit einem eigenen E-Sport-Team an den Start zu gehen. Ellevens Esports soll internationalen Talenten aus den Bereichen FIFA, Counter-Strike: Global Offensive, Fortnite und Rocket League ein zu Hause geben.

Realstar Bale hatte sich überraschend entschieden, mit Manchester United an den Start zu gehen, während Dybala Real Madrid wählte und Bales Avatar zunächst auf der Ersatzbank schmoren ließ.

 

„Zu Hause bleiben, Leben retten“

 

Trotz seiner Niederlage zeigte sich Bale glücklich mit der Veranstaltung. Derzeit ginge es für alle darum, zu Hause zu bleiben und etwas zu finden, womit sie sich beschäftigen könnten. Zweifellos käme jeder früher oder später an einen Punkt, an dem ihm dies schwerfalle, doch dies auszuhalten, rette Leben.

 

Man müsse nun, wie mit dem CombatCorona-Turnier, das Beste aus der Situation machen, so der Appell des Profis:

Es ist das Mindeste, was wir tun können, um Geld zu sammeln und diesen Virus zu bekämpfen. Offensichtlich sitzt jeder zu Hause fest und versucht, in Sicherheit zu bleiben. Versuchen wir also, so viel Geld wie möglich zu sammeln.

Ebenfalls an CombatCorona beteiligt hatten sich unter anderem die Everton-Spieler Dominic Calvert Lewin und Jordan Pickford, Luke Shaw und Daniel James von Manchester United sowie die beim FC Chelsea unter Vertrag stehenden Spieler Ruben Loftus-Cheek, Billy Gilmour und Mason Mount.