, 03.04.2020

Das bedeutende Pferdehindernisrennen Grand National war infolge der Coronakrise im vergangenen Monat zunächst abgesagt worden. Statt auf dem berühmten Hindernisparcours in Aintree ausgetragen zu werden, soll es nun am Samstag virtuell stattfinden. Fans des Pferdesports und der Sportwetten können das virtuelle Rennen im britischen Fernsehen auf ITV verfolgen.

 

Am virtuellen Grand National sollen insgesamt 40 Reiter und Pferde teilnehmen, die höchstwahrscheinlich am Rennen auf dem Parcours in Aintree bei Liverpool an den Start gegangen wären. Über den Gewinner des vom Jockey Club veranstalteten Hindernisrennens soll ein Computeralgorithmus entscheiden.

Der Parcours in Aintree gilt als einer der härtesten Hindernis-Parcours der Welt. Auf einer Strecke von rund sieben Kilometern müssen Pferde und Reiter 30 Hürden überwinden, die bis zu 1,60 m hoch sind. Für die britischen Buchmacher ist das Grand National eines der wichtigsten Events des Jahres. Als das Rennen zunächst abgesagt worden war, waren die Einbußen der Buchmacher hierdurch auf 400 Mio. Pfund Sterling geschätzt worden.

Wetten auf das Virtual Grand National

 

Ebenso wie beim traditionellen Grand National, wird es auch beim Virtual Grand National möglich sein, Wetten zu platzieren. Aus Spielerschutzgründen wurden diese allerdings begrenzt.

 

Der Einsatz ist auf maximal 10 Pfund Sterling pro Pferd, pro Person oder pro Each-Way-Wette limitiert. Die Einnahmen werden allerdings nicht den Buchmachern, darunter bet365, William Hill, Flutter Entertainment, GVC und Betway, zugutekommen, sondern sollen dem staatlichen Gesundheitssystem NHS gespendet werden.

 

Der CEO des Betting and Gaming Council (BGC), Michael Dugher, erklärte hierzu:

“Während Großbritannien verständlicher- und richtigerweise eine Ausgangssperre hat, kann das Grand National leider nicht stattfinden. Allerdings wird das virtuelle Grand National dem so nah wie möglich kommen und einen dieser Momente erschaffen, in denen wir alle zusammen feiern können, nicht nur für die größten Sportevents der Welt, sondern für die NHS-Helden, die an vorderster Front arbeiten, um uns alle zu schützen.“

Absoluter Favorit der Buchmacher ist derzeit der zehnjährige Tiger Roll, der das Grand National bereits 2018 und 2019 gewonnen hat und mit einer Quote von 5,00 gehandelt wird. Any Second Now beeindruckte im Vorfeld des Grand Nationals mit einem Sieg im irischen Naas und folgt auf Tiger Roll mit einer Quote von 12,00. Auf Burrows Saint, Gewinner des Irish Grand National 2019, kann ebenfalls mit 12,00 gewettet werden.

 

Neben den Gewinnen der Buchmacher werden dem NHS die Einnahmen aus 10.000 Tickets für das Grand National zugutekommen. Diese will der Jockey Club dem nationalen Gesundheitssystem spenden.