Mittwoch, 29. Juni 2022

BildBet und sportwetten.de organisieren sich im Deutschen Sportwetten­verband

Kooperation DSWV BildBet sportwetten.de BildBet und sportwetten.de schließen sich dem Deutschen Sportwettenverband an. (Bild: sportwetten.de, BildBet, DSWV, pixabay.com)

Die Sportwetten-Anbieter BildBet und sportwetten.de gehören nun dem Deutschen Sportwettenverband (DSWV) an, der damit auf 17 Mitglieder angewachsen ist. Dies teilte der Verband am Montag in einer Presseerklärung mit.

DSWV-Präsident Mathias Dahms rief in der Mitteilung weitere lizenzierte Sportwetten-Anbieter dazu auf, dem Verband ebenfalls beizutreten. Auf diese Weise könnten mit vereinten Kräften die Belange der Branche vertreten werden.

BildBet entstand durch eine Kooperation zwischen dem britischen Buchmacher BetVictor und dem deutschen Medien-Konzern Axel Springer, dem Herausgeber der BILD-Zeitung. BetVictor gehörte zu den Sportwetten-Unternehmen, die am 9. Oktober die ersten 15 Lizenzen für das Betreiben von Online-Sportwetten erhalten hatten.

Das Wettportal sportwetten.de ist ein neuer Geschäftsbereich der pferdewetten.de AG. Im Bereich Pferdewetten ist das börsennotierte Unternehmen marktführend. Nun ist der Anbieter auch in die Sportwetten-Branche eingestiegen.

Die Sportwetten-Branche mit vereinten Kräften vertreten

Mit BildBet und sportwetten.de gewinne der DSWV zwei weitere renommierte und ambitionierte Mitglieder, so Dahms. Als Vertreter der regulierten und noch zu regulierenden Sportwetten-Unternehmen begrüße der Verband alle in Deutschland zugelassenen Anbieter.

Dahms erklärte weiter:

Unser Ziel ist es, im kritischen, aber konstruktiven Dialog mit Politik und Behörden die Glücksspielregulierung in Deutschland stetig weiterzuentwickeln – auch nach Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags.

Dahms bemängelte an der neuen Glücksspielgesetzgebung in Deutschland die „überbordende“ Überwachung der Online-Spieler. Zudem seien die Einschränkungen der Produkte überzogen.

Damit habe sich die Politik selbst „große Steine in den Weg gelegt“. Aus diesem Grunde sei es so wichtig, dass die Branche an einem Strang ziehe und weiter Überzeugungsarbeit leiste.

Dem schloss sich auch BildBet-Geschäftsführer Max Konrad an. Der DSWV sei der führende Branchenverband in Deutschland und legitimer Ansprechpartner für die Sportwetten-Anbieter.

Nach einem erfolgreichen Start von BildBet sei es nur konsequent gewesen, dem DSWV beizutreten. Ziel sei es, mit vereinten Kräften für eine sinnvolle Fortentwicklung der Regulierung einzutreten.

Auch für Pierre Hofer von sportwetten.de sei die Mitgliedschaft nur folgerichtig. Der DSWV bringe zahlreiche Vorteile mit und unterstütze beim zukünftigen Wachstum.