, 13.08.2020

Im österreichischen Casino Zell am See sind in den vergangenen Tagen zwei Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden. Nun haben örtliche Gesundheitsbehörden am Mittwoch alle Gäste, die das Casino am 7. und 8. August sowie in der Nacht vom 10. auf den 11. August besucht haben, dazu aufgerufen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten.

 

Behördenangaben zufolge könnten bis zu 300 Gäste aus dem In- und Ausland betroffen sein. Es handele sich um einen „großen und nicht genau eingrenzbaren Kreis von Kontaktpersonen.“

Das Casino Zell am See gehört zu den Casinos Austria. Der Casino-Betreiber hatte nach der Wiedereröffnung seiner Spielstätten strenge Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern. Hierzu gehört eine Maskenpflicht für Mitarbeiter und Gäste sowie die Bereitstellung von Abstandshaltern und Hygienestationen mit Desinfektionsmitteln.

Aufruf an Gäste des Casino Zell am See

 

Der vorsorgliche Aufruf an die Casino-Besucher sei ein Teil des Notfallplanes des Landes Salzburg, so die Gesundheitsbehörde der Bezirkshauptmannschaft Zell am See gestern. Zwar kenne man die Namen der betroffenen Casino-Gäste, über die Bekanntmachung wolle man jedoch „zusätzlich und so rasch wie möglich informieren.“ Außerdem seien nicht alle Aufenthaltsorte der Betroffenen bekannt.

 

Spieler, die das Casino zu den angegebenen Zeiten besucht hätten, sollten auf typische Symptome von Covid-19 achten, teilte die Behörde mit. Bezirkshauptmann-Stellvertreterin Monika Vogl sagte am Mittwoch, dass man die Lage zusammen mit dem Casino überwache:

„Seit der positive Test des Mitarbeiters vorliegt, arbeiten wir eng mit dem Casino zusammen. Es gibt eine Liste mit den Namen aller zirka 300 Besucher in diesem Zeitraum, daher ist es uns in den meisten Fällen möglich, diese auch noch schriftlich zusätzlich zu kontaktieren, ebenfalls mit der Aufforderung, den Gesundheitszustand zu beobachten.“

Nach Informationen der Kronen Zeitung seien in Folge eines ersten positiven Corona-Tests alle weiteren Mitarbeiter des Casino Zell am See auf Covid-19 getestet worden. Hierbei habe sich herausgestellt, dass ein zweiter Mitarbeiter mit Corona infiziert sei.

 

Nach dem zweiten positiven Test vom Mittwochabend sei sofort mit der Kontaktverfolgung begonnen worden. Laut dem Rundfunksender ORF habe diese ergeben, dass drei Gäste in die Kontaktkategorie eins fielen, also direkten Kontakt mit einem Infizierten gehabt hätten.

 

Im Casino Zell am See gehe der Betrieb unterdessen eingeschränkt weiter. Beschäftigt würden derzeit nur Mitarbeiter, die nicht mit den infizierten Kollegen in Kontakt gestanden hätten.