, 11.08.2016

Deutsche Postcode Lotterie Logo

Deutsche Postcode Lotterie – Logo (Bildquelle).

Seit dem 28. Juli 2016 ist die Deutsche Postcode Lotterie bundesweit in Deutschland verfügbar. Bei der neuartigen Soziallotterie eines niederländischen Unternehmens können Teilnehmer mit Ihrem Nachbarn gewinnen, abhängig von ihrer Postleitzahl. Durch die Erlöse werden auch gemeinnützige lokale und regionale Projekte unterstützt. Wie die insic GmbH mitteilte, nutzt die Deutsche Postcode Lotterei das insic System zur gesetzmäßigen Altersprüfung sowie Funktionen zum Spielerschutz.

Die neue Soziallotterie Deutsche Postcode Lotterie wird vom niederländischen Unternehmen Novamedia angeboten. Das Benefiz-Glücksspiel steht hierzulande in Konkurrenz zu traditionellen Angeboten wie Glücksspirale, der deutschen Fernsehlotterie oder Aktion Mensch. Postcode-Lotterien nach diesem Modell gibt es bereits in den Niederlanden, Großbritannien und Schweden. In Deutschland ist die erste Ziehung für Oktober geplant. Seit dem Start am 28. Juli 2016 können sich Teilnehmer registrieren.

So funktioniert die Deutsche Postcode Lotterie

Die Postcode Lotterien basieren auf einem weltweit einzigartigen Konzept: Es ist die einzige Lotterie, bei der Teilnehmer zusammen mit Ihren Nachbarn gewinnen können und zugleich wohltätige Zwecke unterstützen. “Zusammen gewinnen und helfen” lautet das Motto der Lotterie in Deutschland. Das Prinzip funktioniert wie folgt: Die Teilnahme erfolgt als Abonnement. Derzeit kostet ein Monatslos 12,50 Euro für insgesamt 5 Ziehungen. Registrierte Teilnehmer spielen solange mit, bis sie ihr Abo kündigen. Die Deutsche Postcode Lotterie nutzt einen Postcode, der aus der Postleitzahl des Wohnortes sowie zwei Buchstaben für die Straße besteht. Eine dreistellige individuelle Losnummer ergänzt das Los, mit dem Teilnehmer mitmachen und täglich gewinnen können. Ein einzelner Postcode schließt circa 25 Haushalte ein. Immer freitags veröffentlicht die Lotterie die Gewinner-Postcodes für Tagespreise der kommenden Woche. Zu den Gewinnern zählt, wer bei der Ziehung ein Los oder mehrere gültige Lose im gezogenen Postcode besitzt. Pro berechtigter Teilnehmer sind bis zu drei Monatslose möglich. Mit steigender Teilnehmerzahl wachsen die Preisgelder in die Höhe. Der Clou: Es werden nur Postcodes gezogen, in denen auch Teilnehmer wohnen. Somit sind Gewinne garantiert. Ein monatlicher Hauptgewinn von 500.000 Euro wird zur einen Hälfte auf alle Teilnehmer mit dem gezogenen Postcode aufgeteilt. Die andere Hälfte geht an alle, die die richtige Postleitzahl. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist jederzeit online auf der Website der Deutschen Postcode Lotterie möglich.

[iframe id=”https://www.youtube.com/embed/CKbWfFKYSSY?rel=0″]

Jugend- und Spielerschutz von insic

Nach dem deutschen Glücksspielstaatsvertrag ist zur Teilnahme an der Deutschen Postcode Lotterie ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich. Da die Anmeldung auch online möglich ist, verlässt sich die Deutsche Postcode Lotterie auf Systeme und Sicherheitsmaßnahmen der insic GmbH, um eine Altersprüfung vorzunehmen und den Spielerschutz zu gewährleisten. Das Unternehmen hat sich spezialisiert auf Identifikationsmechanismen für Lottogesellschaften, gewerbliche Spielvermittler, Anbieter von Sportwetten und Online Casinos sowie Betreiber von genehmigten Wettlokalen. Die Verfahren sind rechtskonform gemäß Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland, Jugendschutzgesetz und Geldwäschegesetz.

Die Deutsche Postcode Lotterie unterstützt gemeinnützige Zwecke

30 Prozent der Los-Einnahmen der Deutschen Postcode Lotterie fließen in gemeinnützige Projekte in den Bereichen Bildung, sozialer Zusammenhalt, Menschenrecht und Umweltschutz in den jeweiligen Bundesländern. Bislang wurden in 26 Jahren Bestehens der Postcode Lotterie in den Niederlanden, Schweden und Großbritannien mehr als 7,2 Millionen Euro an Spenden für soziale Zwecke gesammelt. Annemiek Hoogenboom ist zusammen mit Eva Struving die Geschäftsführerin der Deutschen Postcode Lotterie und erklärt das Konzept wie folgt:

“Spenden zu generieren, um Mensch und Umwelt zu helfen, ist die DNA der Postcode Lotterien. Wir haben die erste Postcode Lotterie vor 26 Jahren gegründet, weil wir glauben, dass Spenden nachwachsen müssen wie ein Baum, auf dem jedes Jahr neue Äpfel wachsen. Wir glauben, dass soziale Organisationen unverzichtbar für den sozialen Wandel sind. Daher unterstützen wir langfristig Förderprojekte. Ich bin stolz und froh, dass wir jetzt in Deutschland versuchen, an unsere Erfolge in den Niederlanden, Großbritannien und Schweden anzuknüpfen.”

So entscheidet die Deutsche Postcode Lotterie über Förderprojekte

Über die von der Deutschen Postcode Lotterie geförderten sozialen Projekte entscheidet ein Beirat unter Vorsitz der ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Je mehr Spieler teilnehmen, desto mehr Fördergelder stehen zur Verfügung. Unter der Führung von Rita Süssmuth wählt der Beirat aus. “Ich unterstütze die Deutsche Postcode Lotterie sehr gerne in dieser Funktion. Mich begeistert an dem Konzept, dass hier das gemeinsame Gewinnen und das Helfen klar im Vordergrund steht”, so Rita Süssmuth. “Außerdem freue ich mich, mit dem Beirat einen Beitrag leisten zu können, wichtige Anliegen der Gesellschaft und der Umwelt in den von uns ausgewählten Projekten in der Nachbarschaft und vor Ort der Menschen zu unterstützen.” Weitere Beiratsglieder sind Peter Clever (Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, BDA, und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Deutschen Welle), Julia Kloiber (Projektleiterin bei der “Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.”), Thomas Fischer (Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten und Gesellschaftspolitik beim Deutschen Gewerkschaftsbund) sowie Esra Küçük (Leiterin des Maxim Gorki Theater in Berlin). Die Förderung erfolgt in der Regel langfristig und es werden Projekte von Organisationen ausgewählt, die nachweislich und nachhaltig soziale Zwecke unterstützen. Auch der Staat verdient mit, denn bei allen Spielen sind 16,7 Prozent Lotteriesteuer fällig.

Über die Postcode Lotterien

Die Postcode Lotterie wurde im Jahr 1989 in den Niederlanden von der Agentur Novamedia in Amsterdam gegründet. Ziel ist die Förderung gemeinnütziger Organisationen. Seit 2005 ist die Postcode Lotterie auch in Schweden und Großbritannien etabliert. Die Deutsche Postcode Lotterie ist die vierte Soziallotterie dieser Art in Europa. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 613 Millionen Euro aus den Lotterien an gemeinnützige Organisationen ausgeschüttet. Durch den Start in Deutschland rechnet die Organisation mit einer weiteren Steigerung. Die Postcode Lotterien sind weltweit die Organisation mit dem drittgrößten Spendenvolumen und der größte private Fundraiser der Welt.