Dienstag, 28. Juni 2022

Las Vegas: Deutsche reisen wieder in die Glücksspiel­metropole

Flugzeug

Die Glücksspielmetropole Las Vegas hat am Montagnachmittag die ersten Touristen aus Deutschland und dem restlichen Schengenraum begrüßt. Der erste transatlantische Flug von Virgin Atlantic Airways kam von London Heathrow und landete mit rund 250 Passagieren nach 20 Monaten Reiserestriktionen auf dem McCarran International Airport.

Die ersten Reisenden wurden nach Las-Vegas-Manier von zwei winkenden Showgirls begrüßt. Für Sin City sei dies aus zwei Gründen ein Moment zum Feiern, berichtete KTNV Las Vegas [Seite auf Englisch].

Zum einen sei dies eine Chance, wirtschaftliche Verluste von rund 5 Mrd. USD wieder wettzumachen und zum anderen sei dies ein Meilenstein, der das Ende der Pandemie markiere.

KTVN-Reporter John Domol kommentierte auf Twitter:

Einer der ersten Flüge mit internationalen Gästen kam direkt aus London, England, um uns zu sehen. Die @LVCVA (Las Vegas Convention and Visitors Authority) sagt, dass unsere internationalen Freunde etwa 15 % der Gesamtbesucherzahl von Las Vegas ausmachen, 50-60 % mehr Geld ausgeben als inländische Besucher und länger hier bleiben.

Familien wieder vereint und Spieler strömen in die Casinos

Die Direktorin der Luftfahrt am McCarran International Airport, Rosemary Vassiliadis, kommentierte, auf diesen Moment habe jeder 20 Monate gewartet. So sei es Familien wie den Allisons aus Schottland gegangen. Sie seien gekommen, um ihre Söhne zu sehen, die in Vegas lebten. Zwei Jahre lang sei der Kontakt nur per Video-Call möglich gewesen.

Deutsche Spieler bei der WSOP 2021

Derzeit findet das Main Event der World Series of Poker 2021 (WSOP) statt. Bisher hätten sich bereits mehr als 4.500 Spieler registriert, so die Veranstalter. Doch diese Zahl werde noch weiter ansteigen, da sich europäische Spieler in das Qualifikationsturnier am 9. November einkaufen dürften.

Als das Weiße Haus beschlossen hatte, den Travel Ban ab dem 8. November aufzuheben, fügten die Veranstalter der WSOP zwei weitere Qualifikationsturniere für das Main Event am 8. und 9. November hinzu. So sollte auch Spielern aus Deutschland und anderen EU-Ländern wie Italien und Österreich, Großbritannien, China, Indien, Irland, Südafrika und dem Iran die Möglichkeit geboten werden, am Turnier teilzunehmen.

Die 28 europäischen Länder hätten nach Angaben der U.S. Travel Association im Jahr 2019 37 % der ausländischen Besucher ausgemacht. Mit der Aufhebung des Travel Ban hätten die Fluggesellschaften die Anzahl der Flüge zwischen Großbritannien und den USA um 21 % erhöht, so die Daten des Reise- und Analyseunternehmens Cirium.

Der internationale Reiseverkehr nach Las Vegas werde nun schrittweise hochgefahren. British Airways werde nächste Woche zurückkehren, gefolgt von KLM Royal Dutch Airlines und COPA Airlines (Lateinamerika), sagte Vassiliadis.

Vassiliadis erklärte weiter, die vollständige Erholung des internationalen Reiseverkehrs werde jedoch wahrscheinlich erst im April erwartet, wenn die Fluggesellschaften ihre Sommerflugpläne erstellen würden.