, 20.09.2016

FIFA 16: Cover

FIFA 16: Wegen illegalen Glücksspiels mit virtuellen FUT Coins müssen sich zwei Briten vor Gericht verantworten (Bildquelle).

In Großbritannien müssen sich zwei YouTube Videoblogger vor Gericht verantworten. Craig Douglas und Dylan Rigby haben auf der Videoplattform verdienen Geld mit dem Computerspiel FIFA 16. In Ihren Videos haben Sie ihre eigenen Glücksspielseiten beworben. Dabei haben Sie auch Minderjährige zu Geldwetten auf die virtuelle Währung des FIFA 16 Spielmodus Ultimate Team animiert, was in Großbritannien verboten ist.

Klage der britischen Glücksspielaufsicht gegen FIFA 16 Glücksspielbetreiber

Die UK Gambling Commission zeigt ein reges Interesse an Wetten rund um Computerspiele und versucht, illegales Glücksspiel mit virtuellen Währungen oder Gegenständen aus Computerspielen zu unterbinden. Jetzt hat die Glücksspielaufsicht vor dem Magistrates Gericht in Birmingham Klage gegen zwei YouTube Videoblogger aus Essex eingereicht. Die beiden Männer haben Geld mit dem beliebten Fußballspiel FIFA 16 verdient. Die Klage ist die erste dieser Art in Großbritannien, vermutlich sogar weltweit. Der Angeklagte Dylan Rigby war der Betreiber des YouTube Kanals FUTgalaxy, der inzwischen deaktiviert worden ist. Der zweite Angeklagte ist Craig Douglas, der auf der Videoplattform YouTube unter dem Namen Nepenthez auftritt. Die beiden müssen sich wegen Werbung für Glücksspiellotterie und illegales Glücksspiel verantworten. Craig Douglas ist zusätzlich angeklagt, Minderjährige zum Glücksspiel verleitet zu haben. Zusammen haben Craig Douglas und Dylan Rigby Seiten wie TheFUTShop.com, FUTCoinTrader und FUT Galaxy betrieben, auf denen eine Lotterie sowie Sportwetten mit der virtuellen Währung von FIFA 16 möglich waren. Der Fall wurde erstmals am 9. September 2016 vor Gericht angehört. Aktuell ist die Verhandlung bis zum 14. Oktober vertagt.

Weltweit ist von einem Wettmarkt rund um Computerspiele in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar (rund 4,5 Milliarden Euro) auszugehen. Laut BBC warnt die britische Glücksspielaufsicht Eltern vor Wetten und Glücksspiel rund um Computerspiele:

“Kinder können in Wetten mit sogenannten Skins, virtuellen Gütern wie Waffen oder Kleidung, verwickelt werden. Diese sind Bestandteil vieler beliebter Spiele.”

Hintergrund: Die virtuelle Währung von FIFA 16 Ultimate Team

FIFA 16: Ultimate Team

FIFA 16: Der Spielmodus Ultimate Team nutzt die virtuelle Währung FUT Coins (Bildquelle).

FIFA 16 ist der aktuelle Titel aus der FIFA Reihe von Computerspielen, die von EA Sports veröffentlicht werden. Das Spiel ist unter anderem für Windows, PlayStation 4 und 3, Xbox One und 360 sowie Android und iOS erhältlich. FIFA Ultimate Team (kurz: FUT) ist ein Spielmodus, bei dem Spieler ihre eigene Mannschaft zusammenstellen und gegen andere antreten können. Teil davon ist ein Transfermarkt für Spieler. Um virtuelle Spieler einkaufen zu können, ist eine Spielwährung nötig, sogenannte FUT Coins.

FIFA 16: Schwarzmarkt mit FUT Coins

Electronic Arts als Hersteller des Computerspiels FIFA 16 verkauft FUT Coins gegen echtes Geld. Offiziell ist ein Handel zwischen Spielern mit FUT Coins verboten, wenn die virtuelle Währung gegen reale Währung getauscht wird. In Wirklichkeit existiert jedoch ein großer Schwarzmarkt mit Wetten, Lotterie und Handel. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob Electronic Arts nach der Klage der britischen Glücksspielkommission eigene Schritte gegen Verstöße von Spielern einleiten wird. Die UK Gambling Commission ist weltweit führend bei der Verfolgung von illegalen Glücksspielen rund um Video- und Computerspiele. Die Behörde wurde bereits bei CS:GO Skandal aktiv und ging gegen den Videoblogger Phant0mlord und sein Online Casino CSGO Shuffle vor. Im Juli 2016 reagierte der Hersteller Valve und unternahm Schritte zur Unterbindung von Glücksspiel mit sogenannten Waffen-Skins rund um den Ego-Shooter Counter-Strike (wir berichteten).

FIFA 16 wird schon bald durch FIFA 17 abgelöst

Der Angeklagte Craig Douglas richtete sich in einem Tweet an seine 1,3 Millionen Abonnenten auf YouTube und teilte mit:

“Ich bedanke mich bei allen, die mich nicht vor-verurteilen, ohne die ganze Geschichte zu kennen; gleichzeitig kann ich jeden verstehen, der die Sache anders sehen will.”

Unterdessen ist das internationale Erscheinungsdatum für die neue Ausgabe FIFA 17 der 29. September 2016. EA Sports hat für FIFA Ultimate Team einen neuen Wettbewerb mit einem Preisgeld von 1,3 Millionen US-Dollar (rund eine Million Euro) angekündigt. Bei den traditionellen Buchmachern ist der Wettmarkt rund um die virtuellen Fußballer des Spiels bereits in vollen Gange.

[iframe id=”https://www.youtube.com/embed/-3fjoe5Njpc”]

Similar Guides On This Topic