, 02.09.2020

Finnlands staatlicher Glücksspielbetreiber Veikkaus will seine Casinos für Spieler sicherer machen. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite angekündigt hat, soll ab Frühjahr 2021 eine neues Registrierungssystem für Spieler eingeführt werden. Außerdem plane der Monopolist Verlustlimits für stationäre Spielautomaten.

 

Veikkaus hatte bereits im April dieses Jahres eine Grenze für Verluste an Online-Spielautomaten eingeführt. Um die Spielsucht im Land während der COVID-19-Krise einzudämmen, dürfen Online-Casino-Spieler bis zum 30. September maximal 500 Euro pro Monat an den virtuellen Spielgeräten des Anbieters verlieren.

Es hat in Finnland auch vor der COVID-19-Pandemie Einzahlungsgrenzen für Online-Spielautomaten gegeben. Diese beliefen sich auf höchstens 1.000 Euro pro Tag. Im Monat durften Nutzer maximal 2.000 Euro bei den Online-Casino-Spielen von Veikkaus verlieren.

Spielerregistrierung soll Casino-Erlebnis sicherer machen

 

Obgleich Veikkaus [Link auf Finnisch] bislang nicht mitgeteilt hat, welche Höhe die Verlustlimits an den landbasierten Spielautomaten haben könnten, hat sich das Unternehmen ausführlich zu seinem innovativen Registrierungssystem für finnische Spieler geäußert.

 

Laut Sami Aiho, Generaldirektor des Casino Tampere, werde das System die Spieler gleich auf mehrere Arten vor den Gefahren der Glücksspielsucht schützen:

„Die Casinos von Veikkaus werden Vorreiter beim verantwortungsvollen Spielen sein. Die Authentifizierung bietet unseren Kunden Tools für die Spielsteuerung, mit denen sie ihr Spiel verwalten, indem sie beispielsweise Verlustlimits einstellen können oder sich für ein vollständiges Spielverbot entscheiden.“

Bislang müssen sich Gäste beim Betreten eines finnischen Casinos ausweisen und registrieren. Mit der Einführung des neuen Registrierungssystems soll jedoch für jeden finnischen Spieler eine individuelle Casino Card ausgestellt werden.

 

Die Vorlage der Karte soll bei Casino-Besuchen verpflichtend werden, um am Automaten- oder Tischspiel teilnehmen zu dürfen. Ausnahmen seien derzeit nur für internationale Gäste im Casino Helsinki geplant. Die Einrichtung habe viele Besucher aus dem Ausland, für die die Karte keine Option sei, sagte Casino-Managerin Tiina Siltanen.

 

Auch an den geschätzten 18.000 Spielautomaten, die außerhalb der finnischen Spielbanken aufgestellt sind, soll die Registrierung über das neue System obligatorisch werden. Veikkaus geht allerdings davon aus, dass die landesweite Einführung erst zum Jahre 2023 abgeschlossen werden könnte.