Donnerstag, 06. Oktober 2022

Football Index: Insolvente Sportwetten-Plattform zahlt wieder Guthaben aus

Tastatur

Kunden der Sportwetten-Plattform Football Index können seit gestern wieder Guthaben von ihren Accounts abheben. Dies hat das in New Jersey ansässige Unternehmen gestern bekanntgegeben [Seite auf Englisch]. Nachdem Football-Index im März Insolvenz angemeldet hatte, hatten Kunden in Großbritannien und den USA zunächst von erheblichen Verlusten berichtet.

Auf der Sportwetten-Plattform Football Index konnten Nutzer Wetten auf die Leistungen von Fußballspielern abgeben. Nach der Insolvenzanmeldung entzogen die Aufsichtsbehörden in Großbritannien und New Jersey dem Unternehmen die Glücksspiellizenz. In den britischen Medien überschlugen sich die Meldungen von Kunden, die plötzlich nicht mehr auf ihr Guthaben zugreifen konnten.

Football Index habe im März gegenüber der britischen Zeitung The Guardian angegeben, über rund 500.000 angemeldete Kunden zu verfügen. Das Gesamtguthaben, das durch die Insolvenz eingefroren gewesen sei, habe sich auf 60 bis 90 Millionen GBP (rund 70 bis 105 Mio. EUR) belaufen. Im Durchschnitt sollen Kunden in Großbritannien rund 3.000 GBP (rund 3.500 EUR) verloren haben.

Die Insolvenz der Sportwetten-Plattform und die damit einhergehenden Verluste der Spieler hatten zu harscher Kritik an den britischen Kontrollbehörden geführt. Dabei wurde unter anderem infrage gestellt, warum das Unternehmen überhaupt der Lizenzierung durch die Glücksspiel-Aufsicht und nicht der Finanzaufsicht unterstellt gewesen sei. Zwar sei die Plattform rechtlich als Glücksspiel-Unternehmen konzipiert gewesen, die Struktur und das Marketing hätten Marktbeobachtern zufolge jedoch viel Ähnlichkeit mit denen von Anlageprodukten gehabt.

Während bei diesen durch die Überwachung durch die Finanzaufsicht Sicherheiten für die Kunden gewährleistet seien, sei dies bei Football Index jedoch nicht der Fall gewesen.

Auszahlungen in voller Höhe möglich?

Wie das Unternehmen mitteilt, könnten Kunden nun auf das Guthaben in ihrem Account zugreifen:

Das Verfahren zum Abhaben von Geldern hat sich nicht geändert. Kunden müssen sich in ihr Football-Index-Konto einloggen und den Bereich aufrufen, in dem sie Geld abheben können.

Innerhalb von zwei bis zehn Werktagen, so Football Index weiter, sollten Kunden den Geldeingang auf ihrem Bankkonto verzeichnen.

Ob nach der Meldung des Unternehmens allen betroffenen Kunden möglich sein werde, auf ihr Guthaben zuzugreifen, sei nach Medienmeldungen allerdings zweifelhaft. So sei bislang nicht bekannt, wieviel Geld nach der Insolvenz tatsächlich für Kundenauszahlungen zur Verfügung stehe. Marktbeobachtern zufolge sei für die Spieler nach wie vor mit großen Verlusten zu rechnen.