Freitag, 30. September 2022

Gamescom 2022: Viele Highlights und neue Games

Menschenmasse, Halle Die Gamer-Community ist wieder vereint auf der Gamescom 2022 (Foto: CasinoOnline.de)

Die Gamescom 2022 in Köln, die größte Gaming-Messe in Europa, hat gestern für die Gamerinnen und Gamer die Pforten geöffnet. Nach drei Jahren ist es nun wieder möglich, die neusten Games zu testen und Gleichgesinnten zu begegnen. Auch die Redaktion von CasinoOnline.de ist vor Ort und sammelt ein paar Eindrücke.

Dass die diesjährige Gaming-Messe den Rekord aus dem Jahre 2019 mit 370.000 Besuchern nicht toppen kann, dürften viele Fans und Branchen-Insider bereits im Vorfeld geahnt haben.

Die großen Repräsentanten der Branche fehlen dieses Jahr. Nintendo, Sony Playstation, EA und Blizzard Entertainment sind dieses Mal nicht auf der Messe präsent. So ist es den Fans nicht möglich, neue Titel wie Splatoon 3, Call of Duty: Modern Warfare 2 oder God of War Ragnarök anzuspielen.

Highlights auf vier Rädern

Auch wenn die Gamescom 2022 etwas kleiner ist als 2019 und einige große Aussteller fehlen, gibt es dennoch Neues zu entdecken. Zu den Highlights gehören unter anderem das Mini Aceman E-Auto mit Pokémon-Branding, das Pokémon in Kooperation mit der BMW-Tochter Mini der Öffentlichkeit zum ersten Mal vorstellt.

Auto

Pokémon und Mini haben gemeinsam ein Mini-E-Auto entwickelt. (Bild: CasinoOnline.de)

Ein weiteres Highlight auf vier Rädern begegnete unserer Redaktion am Stand des Tech-Unternehmens Razor. Besucherinnen und Besucher erhalten die Chance, das E-Auto AYGO X von Toyota zu gewinnen.

Doch der Weg zu dem Hightech-Auto ist hart, denn die Teilnehmer müssen einen Parcours im Ninja-Warriors-Stil bewältigen. Nicht wenige Kämpfer mussten bereits auf halber Strecke aufgeben.

Auto, Menschen

Welcher Ninja-Warrior gewinnt den AYGO X? (Bild: CasinoOnline.de)

Um das Update für das Rennspiel Gran Turismo 7 vorzustellen, hat sich Entwickler Polyphony Digital eine besondere Aktion ausgedacht. In Kooperation mit Porsche hat ein belgischer Künstler eines der neuen Fahrzeuge für das Spiel gestaltet.

Auf der Gamescom bemalt der Künstler einen echten Porsche. Am Ende soll er das gleiche Muster aufweisen wie das Auto im Spiel. Die Spieler können Gran Turismo 7 auch spielen. Der schnellste Spieler des Tages gewinnt jeweils ein limitiertes Modell im Miniaturformat des künstlerisch verzierten Porsche.

Auto, Mann

Der Porsche wird am Ende genauso aussehen wie das Modell im Game. (Bild: CasinoOnline.de)

TikTok goes Gaming

Für eine Überraschung sorgt das besonders bei Jugendlichen beliebte chinesische soziale Netzwerk TikTok. Zwar stellt TikTok keine Hardware her und entwickelt auch keine Games. Doch auf der Plattform wird sehr viel Gaming-Content veröffentlicht.

Diese Tatsache nahm das Unternehmen zum Anlass, um auf der Gamescom 2022 in Koelnmesse sein Debut zu feiern. Dabei sorgt das Unternehmen für jede Menge Spaß. Die Gäste haben die Möglichkeit, als „lebender Greifarm“ in einer überdimensionalen Greifmaschine aktiv zu werden.

Dabei werden die Teilnehmer an einen Kran gehängt und in einen gigantischen Glaskasten verbracht. Dort befinden sich Kartons, die sie zu fassen bekommen müssen. Der Hauptpreis soll nach Angaben eines Mitarbeiters ein hochwertiger Gaming-Stuhl sein.

Kran, Mensch, Boxen

Mithilfe eines Kranes werden die Teilnehmer in den Glaskasten mit den Geschenken befördert. (Bild: CasinoOnline.de)

Paradies für Cosplayer

Die vergleichsweise kleinere und möglicherweise auch familiärere Gamescom 2022 lässt vor allem den Cosplayern viel Raum, sich zu präsentieren. Überall auf dem Gelände sind Fans mit faszinierenden Kostümen aus der Gaming-Welt zu sehen.

Cosplay

Einige Kostüme der Cosplayer wie diese von Frosty Insanity und Aki Alchemicae sind wahre Kunstwerke. (Bild: CasinoOnline.de)

Vertreten waren unter andere Charaktere aus Star Wars, Leagues of Legends, Legends of Zelda und mehr. Charaktere aus der Welt der Anime sind ebenfalls in großer Zahl unterwegs.

Cosplayer

Die Cosplayer lassen ihrer Fantasie freien Lauf. (Bild: CasinoOnline.de)

Auch wenn einige Besucher dieses Jahr aufgrund vieler Absagen von Ausstellern nicht allzu glücklich sind, so lässt sich dennoch sagen, dass es sich auch in diesem Jahr um eine gelungene Veranstaltung handelt, nur eben etwas kleiner.