, 25.10.2021

Der staatliche Lotterieanbieter WestLotto hat angekündigt, dass ab heute Workshops zum Thema Gaming und Gambling an Nordrhein-Westfalens Schulen in eine neue Runde gehen. Im Rahmen des Projektes „SMART CAMP – Create & play responsibly“ sollen Schüler in zwei Gymnasien und einem Berufskolleg zu den Themen Gaming und Glücksspiel aufgeklärt werden.

 

Im Zentrum der Workshops stehe das Internet mit seinen Social-Media-Plattformen sowie mit digitalen Gaming- und Glücksspiel-Angeboten. Die Geschäftsführerin von WestLotto, Christiane Jansen, erklärt:

Genau wie das normale Spiel, verlagert sich auch Glücksspiel immer mehr in die digitale Welt. Und auch wenn die junge Generation mit Smartphones & Co. aufgewachsen ist, fällt es ihr häufig doch schwer, sich sicher in der digitalen Welt zu bewegen. Wir möchten Jugendliche frühzeitig aufklären und ihnen näherbringen, was verantwortungsvoller Umgang und ein gesundes Nutzungsverhalten bedeuten.

Schirmherr der Veranstaltung ist der nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk (CDU). Er weist darauf hin, dass eine frühzeitige Sensibilisierung der Jugendlichen besonders wichtig sei. Für Kinder und Jugendliche gehöre es zum Alltag dazu, jederzeit auf dem Smartphone spielen zu können.

 

Jugendliche in ihrer Lebenswelt abholen

 

Ein kompetenter Umgang mit digitalen Spielen sei wichtig, damit die Schüler für die Risiken der digitalen Welt sensibilisiert und zugleich die Chancen des Internets genutzt würden. Die SMART CAMPs in den Schulen hätten den Vorteil, dass Kinder in ihrer Lebenswirklichkeit abgeholt würden. Dabei könne die Faszination der Jugendlichen für das Thema Gaming genutzt werden.

Spiele stehen nicht nur im Fokus der Prävention, sondern können auch bei der Gesundheitsaufklärung selbst zur Anwendung kommen. Im Bereich der Präventionsarbeit gelten digitale Spielanwendungen als durchaus vielversprechend. Die relevantesten Ansätze seien dabei wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge die Serious Games sowie Gamification.

 

Bei den Serious Games handelt es sich um Spiele, die ernsthafte Inhalte vermitteln sollen. Der Begriff Gamification bezieht sich auf Designelemente in Spielen, die die Motivation und mit ihr die Lernleistung steigern sollen. Hierzu zählen beispielsweise Bestenlisten oder Quests. Auch für Forscher stehen dabei allerdings positive Erwartungen und Entfaltungsmöglichkeiten Befürchtungen hinsichtlich der Schaffung von Abhängigkeiten gegenüber.

Die Präventionsangebote im Rahmen des Projekts „SMART CAMP – Create & play responsibly“ gibt es bereits seit dem Jahr 2019. Dass das Programm bei den Schülern gut ankomme, so erklärte der didaktische Leiter Jürgen Gärtner bereits im Startjahr, zeigten schon die Gespräche der Schüler in den Pausen.

Similar Guides On This Topic