Donnerstag, 11. August 2022

Gerard Piqué und weitere Barça-Spieler in Las-Vegas-Casino gesichtet

Gerard Piqué Profi-Fußballer Gerard Piqué wurde in Las Vegas im Casino gesichtet. (Bild: Flickr/Doha Stadium Plus Qatar; CC BY 2.0)

Derzeit reißen die Schlagzeilen um Barça-Spieler Gerard Piqué nicht ab. Erst vor wenigen Wochen wurde die Trennung von Pop-Rock-Star Shakira bekannt. Nun wurde der Fußballer mit einigen seiner Teamkollegen des FC Barcelona in einem Casino in Las Vegas gesichtet – und zwar ausgerechnet am Vorabend des berühmten Testspiel-Duells „El Clásico“ gegen den Erzrivalen Real Madrid.

Craps statt Vorbereitung aufs Duell?

Am vergangenen Samstag veröffentlichte TikTok-Nutzer victorlv1981 ein Video, auf dem Gerard Piqué am Craps-Tisch eines Casinos in Las Vegas zu sehen ist. Jordi Alba sowie weitere Barça-Teamkollegen waren offenbar mit von der Partie, wie mehrere User in den Kommentaren zum Video bemerkten.

@victorlv1981 #Piqué a comparado de algunos de sus compañeros del #Barcelona jugando en las mesas del casino en #LasVegas #pique #gerardpique ♬ sonido original – Victor M Montes

Gepostet wurde der Clip am Vorabend des „Clásico“ in Las Vegas, der Teil der Saison-Vorbereitungs-Tour durch die Vereinigten Staaten ist.

Der „Clásico“ oder „Clásico español”, auf Deutsch “Der Klassiker“, wird das Spiel zwischen den Teams des Real Madrid und des FC Barcelona bezeichnet. Das Duell gilt als eines der wichtigsten Matches im spanischen Profifußball und seine Bedeutung reicht weit über die sportliche hinaus. Grund für die historische Rivalität sind unter anderem die Gegensätze zwischen Katalonien und Kastilien. Vor allem zur Zeit der Franquistischen Diktatur waren die Duelle politisch geprägt. Besondere Brisanz erhielt in diesem Umfeld der Fall Di Stéfano, der noch heute als einer der größten Transfer-Dispute der Fußball-Geschichte gilt.

Im Spiel gegen Real Madrid siegte der FC Barcelona trotz der nächtlichen Ausschweifungen der Spieler mit einem 0:1. Für Kommentare sorgte demnach nicht vorrangig der Casino-Besuch der Profi-Fußballer. Vielmehr sorgte der Casino-Besuch Piqués im Rahmen der Trennung von Shakira für Unmut.

Trennung von Shakira führt zu Buhrufen

Das Video erhielt den sarkastischen Untertitel:

„Piqué, besorgt über seine Shakira, beim Würfelspiel.“

Ein Nutzer schrieb in die Kommentare, es sei abzuwarten, ob der Spieler gewinne, um seinen Unterhaltszahlungen für die Kinder nachzukommen. Andere mutmaßten, dass der für seine Glücksspiel-Faible bekannte Piqué im Grunde unglücklich sei, weil er Shakira untreu gewesen sei und sich nun ablenken wolle.

Das Paar hatte Anfang Juni bekanntgegeben, sich nach mehr als zehn Jahren zu trennen. Grund hierfür sei Medienberichten zufolge, dass Piqué fremdgegangen sei. Die Trennung sorgte dabei nicht nur in den Medien für Schlagzeilen, sondern auch für Buh-Rufe beim „Clásico“.

Pfiffe hagelte es für Piqué dabei nicht nur aus den Rängen des Real Madrid, sondern auch Fans des FC Barcelona buhten den 35-Jährigen aus.