, 16.09.2020

Die europaweite Handelsorganisation für Online-Glücksspiel iGaming European Network (iGEN) in Malta hat gemeinsam mit der unabhängigen Stiftung GamingMalta am Montag die neue Initiative „Why iGaming“ gestartet. Ziel von Why iGaming ist die Akquise neuer Talente für den florierenden Online-Glücksspiel-Sektor in Malta.

 

Auf der offiziellen Webseite von Why iGaming [Seite auf Englisch] werden die 22 Mitgliedsunternehmen von iGEN mit der von der Malta Gaming Authority (MGA) gegründeten gemeinnützigen Organisation GamingMalta kooperieren, um vakante Arbeitsplätze in der maltesischen iGaming-Branche zu bewerben.

 

Die Plattform soll durch multinationale Kampagnen weiter gefördert werden. Auf diese Weise erhielten auch Ausländer, die in der iGaming-Branche tätig werden wollen, Informationen über die Arbeitsmöglichkeiten und das Prozedere in Bezug auf den Umzug nach Malta.

Maltas Glücksspiel-Unternehmen beschäftigen derzeit rund 7.000 Vollzeitkräfte. Weitere 4.000 sind zudem in Nebenfunktionen beschäftigt.

Bildung von Humankapital in der Glücksspiel-Branche in Malta

Der Parlamentarische Sekretär für Finanzdienstleistungen und digitale Wirtschaft, Clayton Bartolo, sprach über den Start von „Why iGaming“. In seiner Rede bemerkte Bartolo, dass Humankapital eine Schlüsselkomponente für den Aufbau erfolgreicher Teams in der iGaming-Branche sei.

 

Der Parlamentarische Sekretär zeigte sich zufrieden mit der Art und Weise, wie die Webseite maltesischen Einwohnern, die an einer Karriere im iGaming-Sektor interessiert seien, die Tür zu neuen Möglichkeiten öffnen werde.

 

Bartolo führte aus:

Eine Website mit über 250 offenen Stellen von 23 verschiedenen in Malta tätigen Unternehmen macht wirklich Mut, dass unsere Belegschaft in dieser Branche erhöht werden kann. Ich bin wirklich froh, dass diese Website noch in Arbeit ist, da sie mehr Stellenangebote, Informationen für Ausländer, die in Malta Arbeit suchen, und Neuigkeiten aus der Karrierebranche enthalten wird.

Der Gründer und Vorsitzende von iGEN, Enrico Bradamante, ergänzte, dass Malta auch weiterhin ein äußerst wichtiger Knotenpunkt für die iGaming-Branche sei. Es gehöre zu den Visionen von iGEN, etablierten iGaming-Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, sich mit der lokalen Community und neuen Talenten zu verbinden.

 

Ivan Filletti, Chief Operations Officer von GamingMalta, sagte, dieses Portal stehe im Einklang mit der Mission, Malta als Heimat herausragender Spiele zu positionieren. Eine Heimat, in der Talente sich entwickeln und erfolgreich sein könnten.

Similar Guides On This Topic