Donnerstag, 06. Oktober 2022

Glücksspiel-Messe ICE London für April geplant

ICE London Banner Die ICE London wird voraussichtlich vom 12. bis zum 14. April 2022 stattfinden. (Bild: icelondon.uk.com)

Die Glücksspiel-Messe ICE London soll vom 12. bis 14. April 2022 im Messezentrum ExCeL London stattfinden. Dies hat der Veranstalter Clarion Gaming gestern in einem Statement [Seite auf Englisch] bekanntgegeben.

Ursprünglich war die Messe für den 1. bis 3. Februar geplant. Aufgrund der raschen Ausbreitung der COVID-19-Omikron-Variante hatte der Veranstalter jedoch im Dezember bekanntgegeben, das Event zu verschieben.

Neben der ICE London hatte Clarion Gaming auch die iGB Affiliate London, die Veranstaltung für Glücksspiel-Partnerunternehmen, sowie die ICE-VOX-Konferenz verschoben. Beide sollen nun ebenfalls im April stattfinden. So sei die ICE VOX nun für den 11. bis 13. April geplant. Die iGB Affiliate finde vom 13. April bis zum 14. April statt.

Das Stattfinden der ICE London 2022, so betonten Branchenvertreter im vergangenen Jahr, sei für die wirtschaftliche Entwicklung des Glücksspiel-Sektors äußerst wichtig. So hatte Per Jaldung, Vorsitzender des Verbandes der europäischen Casino-Betreiber (European Casino Association, ECA) betont, die Messe sei ein zentrales Ereignis.

Ein Grund hierfür sei die Postpandemie als Themenschwerpunkt. Auf der ICE London könnten sich Branchenmitglieder über ihre Strategien austauschen. Neben der Entwicklung neuer Produkte stünden dabei auch die gebotenen Dienstleistungen im Fokus.

Eine sichere Umgebung schaffen

Insgesamt werde laut Veranstalter eine Anzahl von 700 Ausstellern erwartet. Während der Weihnachtszeit habe das ganze ExCeL-Team an einer Lösung gearbeitet, die einer Veranstaltung dieser Größenordnung gerecht werde.

Ziel sei es einerseits gewesen, eine „sichere und geschützte“ Umgebung sowohl für die Besucher als auch für die Aussteller und die Mitarbeiter des Veranstaltungsortes zu schaffen. Dabei habe Clarion Gaming eine Überschneidung mit der ebenfalls im April stattfindenden Indian Gaming Tradeshow & Convention in Kalifornien (USA) vermeiden wollen.

Hierbei handelt es sich um eine wichtige Fachmesse für Stammes-Casinos in den USA, die 2022 zum nunmehr 35. Mal stattfinden wird. Veranstaltet wird sie von der Glücksspiel-Organisation National Indian Gaming Association (NIGA), die unter anderem Organisationen und Stämme vertritt, die Stammes-Casinos betreiben.

Stuart Hunter, Managing Director von Clarion Gaming sagte:

Während all unserer intensiven Gespräche waren wir entschlossen, eine Kollision mit der Indian Gaming Tradeshow & Convention (19. – 22. April) in Anaheim, Kalifornien, USA, zu vermeiden und standen in engem Kontakt mit den Kollegen der National Indian Gaming Association, die ihrerseits äußerst sensibel auf die durch die Omikron-Variante verursachten Umstände reagierte.

Naomi Barton, bei Clarion Gaming zuständig für die iGB Affiliate London, erklärte, die iGB Affiliate Amsterdam im vergangenen Herbst habe gezeigt, wie wichtig derartige Präsenzveranstaltungen seien. Sie bildeten für alle Beteiligten einen Schwerpunkt. Daher sei sie erfreut, dass es mehr als sechs Monate nach dem Event in Amsterdam nun neue Termine gebe.