, 01.12.2020

Der österreichische Glücksspielgigant Novomatic habe bei führenden Environmental, Social & Governance (ESG)-Bewertungen in diesem Jahr Topplatzierungen erreicht. Dies hat die Aktiengesellschaft aus Gumpoldskirchen am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

 

Unter dem englischen Kürzel ESG werden im Deutschen die Begriffe Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zusammengefasst. Nach den ESG-Kriterien der HypoVereinsbank gehörten dazu Faktoren wie umweltverträgliche Produktion, die Einhaltung zentraler Arbeitsrechte sowie transparente Maßnahmen zur Verhinderung von Korruption und Bestechung.

Von Bedeutung sind die ESG-Bewertungen heutzutage als Entscheidungskriterium für Anleger. Sie können anhand der Bewertungen einschätzen, wie stark ein Unternehmen beispielsweise auf soziale Nachhaltigkeit achtet.

Nachhaltigkeit im Fokus

 

Laut Novomatic habe man insbesondere in der Evaluierung der ESG-Rating-Agentur Sustainalytics gut abgeschnitten. Mit einer „ESG-Risikobewertung von 18,8 Punkten“ belege der Konzern den dritten Platz unter 80 internationalen Glücksspielunternehmen, die von Sustainalytics bewertet worden seien.

 

Auch die Ratingagentur ISS ESG habe Novomatic in diesem Jahr mit einem „C-Rating“ unter die besten 40 % der Unternehmen der Elektronikindustrie eingeordnet.

 

Zufrieden über die guten Ergebnisse zeigte sich Johannes Gratzl, Mitglied des Vorstands von Novomatic. Der Konzern sei sich der „Verantwortung in Bezug auf Corporate Governance sowie der sozialen und ökologischen Auswirkungen“ sehr bewusst:

„Die durchgehend sehr positiven Bewertungen führender internationaler ESG-Ratingagenturen belegen, dass unsere Bemühungen zur Verbesserung unserer nichtfinanziellen Leistung und zur Verringerung der Risiken im Zusammenhang mit Environmental, Social und Governance-Aspekten weithin über dem Branchendurchschnitt eingestuft werden (…). Für Novomatic sind Themen wie beispielsweise Responsible Entertainment, die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks sowie die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz Teil unseres Selbstverständnisses.“

Zuhause in der Schusslinie

Positive Agentur-Bewertungen für Unternehmensführung und soziale Nachhaltigkeit können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Novomatic im Heimatland Österreich derzeit allerlei Vorwürfe über sich ergehen lassen muss.

 

Wie die Kronen Zeitung vergangene Woche berichtet hat, kämpfe der Glücksspielriese gleich an mehreren Fronten. Spielsüchtige hätten das Unternehmen wegen hoher Spielverluste verklagt. Im Fokus stehe dabei der Vorwurf, Novomatic habe das kleine Glücksspiel mit „gesetzwidrigen Geräten umschifft.“

 

Zudem war Novomatic wegen seiner angeblichen Verbindungen in die österreichische Politik ins mediale Kreuzfeuer geraten. Die Äußerung des ehemaligen Ex-Vizekanzlers Heinz-Christian Strache, „Novomatic zahlt alle“, ist noch immer Gegenstand eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses.

Similar Guides On This Topic