Mittwoch, 05. Oktober 2022

Zum Tag des offenen Denkmals: Glücks­Spirale unterstützt Denkmal­pflege mit 555 Mio. Euro

Gemälde Restaurator Der Tag des offenen Denkmals findet jährlich statt (Bild: Roland Rossner, Deutsche Stiftung Denkmalschutz)

Am kommenden Sonntag, dem 11. September, findet der Tag des offenen Denkmals statt. An diesem Tag lädt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz alle interessierten Bürger zur Teilnahme an „Deutschlands größtem Kulturevent“ ein. Aus diesem Anlass teilte die Lotterie GlücksSpirale am Mittwoch in einer Presseerklärung mit, dass der Lotto-Veranstalter den Bereich Denkmalschutz und -pflege in den vergangenen 30 Jahren mit über 555 Millionen Euro unterstützt habe.

Besondere Highlights für Besucher

Beim Tag des offenen Denkmals sind Interessierte eingeladen, einen der deutschlandweit mehr als 7.500 teilnehmenden Orte zu besuchen. Demnach biete sich den staatlichen Denkmalpflegern zufolge am 11. September die seltene Gelegenheit, viele Objekte in Augenschein zu nehmen, die Besuchern sonst oft verschlossen blieben. Zudem sei der Eintritt nach Möglichkeit kostenlos oder mit vergünstigten Konditionen möglich.

Dieses kulturelle Erbe zu schützen, sei laut GlücksSpirale ein wichtiger Aspekt der alljährlich geleisteten Lotto-Abgaben. Claus Niederalt, Federführer der GlücksSpirale und zugleich Präsident der Staatlichen Lotterie- und Spielbankverwaltung, erklärte anlässlich des Aktionstags der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Denkmale sind Zeugen der Geschichte. Sie lassen unsere Vergangenheit lebendig werden und ermöglichen uns so, unsere Geschichte besser zu verstehen und zu begreifen. Der Tag des offenen Denkmals ist deshalb Jahr für Jahr ein starker Publikumsmagnet für alle kulturell und historisch interessierten Spurensucher.

Die Lotterie unterstütze diese Arbeit alljährlich mit einer zweistelligen Millionensumme. Dies trage laut Niederalt dazu bei, dass die Stiftung Denkmalschutz in jedem Jahr Hunderte Objekte mit hohem kulturellen Wert erhalten und pflegen könne.

Lotto-Zuwendungen in Höhe von 2,3 Mrd. Euro

Zugleich betonte der Lotterie-Veranstalter die Langfristigkeit des Engagements. Demnach könne sich die Stiftung wie die übrigen von den Lotto-Abgaben bedachten Organisationen auch künftig auf die GlücksSpirale als zuverlässigen Partner verlassen. Insgesamt habe die Lotterie seit 1970 die Bereiche Umweltschutz, Suchtbekämpfung, Kultur, Kirche und Sport mit rund 2,3 Mrd. Euro gefördert.

Der seit 1993 koordinierte Aktionstag findet jährlich am zweiten Sonntag im September statt und wird durch eine große Eröffnungsfeier eingeläutet. Diese findet stets in einer anderen Stadt statt. In diesem Jahr haben die Denkmalpfleger unter dem Motto„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ Leipzig zur Eröffnungsstadt gekürt. Als Grund geben sie die erfolgreiche Sanierung des vielschichtigen Denkmalbestands in der Stadt an. Damit sein Leipzig „ein anerkanntes Beispiel für die gleichermaßen behutsame sowie zukunftsfähige Weiterentwicklung historischer Anlagen und Stadtstrukturen“.

Der Aktionstag, der alljährlich mehrere Millionen Besucher verzeichnet, wird nicht nur in Deutschland durchgeführt. Auslöser war 1984 eine Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang.

Aus dieser entwickelte sich in den folgenden Jahren eine europaweite Veranstaltung, die mittlerweile unter dem Titel European Heritage Days in zehn Ländern durchgeführt wird.