Sonntag, 22. Mai 2022

Verschärftes Waffen­verbot in Nevadas Casinos?

Las Vegas Waffenverbot Schild

In den vergangenen Monaten haben Berichte über bewaffnete Auseinandersetzungen in und um Casinos in Nevada beständig zugenommen. Ein Senatskomitee fordert nun die Verschärfung des Waffenrechts. Dem Gremium zufolge soll das Casino-Personal bei Sichtung eines Gastes mit einer Schusswaffe umgehend die Polizei anrufen dürfen.

Das Gesetz soll es dem Sicherheitspersonal von Casinos in Las Vegas und anderen Orten des Staates erlauben, einen Gast wegen unbefugten Betretens den Behörden zu melden, sobald dieser mit einer Waffe gesichtet wird. Bisher muss der Betroffene zuvor auf das Verbot des offenen Tragens einer Waffe hingewiesen und unter Umständen des Casinos verwiesen werden.

Nicole Cannizzaro, demokratische Mehrheitsführerin in Nevadas Senat, erklärte den Grund für die Erstellung der Senatsvorlage:

Das Senatsgesetz 452 soll die Zunahme von Gewaltverbrechen reduzieren, die während der Pandemie im Bereich der Las Vegas Resorts zugenommen haben.

Casino-Betreiber bemängeln schon seit Langem, dass die bisherige Regelungen ihre Beschäftigten einer erhöhten Gefahr aussetzten, wenn sie die Waffenträger auf ihr Vergehen hinwiesen. Das neue Gesetz erhöhe somit die Sicherheit von Personal und Gästen.

Umstrittenes Vorhaben

Die Gesetzesvorlage, die derzeit juristisch geprüft wird, ist in Nevada hoch umstritten. Während große Casino-Konzerne wie MGM Entertainment sich vehement für eine Gesetzesverschärfung und den besseren Schutz ihres Personals einsetzen, kommt von Lobby-Gruppen wie der Waffenvereinigung National Rifle Association (NRA) sowie Polizeivertretern scharfe Kritik. Sie bemängeln, dass das Gesetz die Gefahr einer bewaffneten Konfrontation zwischen bewaffneten Gästen und den staatlichen Sicherheitskräften erhöhe.

Das neue Gesetz soll nicht zwingend in sämtlichen Casinos gelten. Laut den Gesetzesinitiatoren solle es den Betreibern freistehen, ihre Gäste durch gut sichtbare Aushänge sowie auf der Webseite auf das Waffenverbot hinzuweisen. Die Regelung soll für sämtliche Besucher, und somit auch Besitzer einer Genehmigung zum ständigen Tragen einer Schusswaffe, gelten.

Sollte das Gesetz der juristischen Prüfung standhalten und von Nevadas Gouverneur Steve Sisolak unterzeichnet werden, drohen bei Verstößen gegen die Richtlinien ernsthafte Konsequenzen. Das Mitbringen einer Feuerwaffe in ein Casino kann demnach mit einer Geldstrafe von 2.000 USD oder bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet werden.