, 17.07.2020

Die weltberühmte Londoner Glücksspiel- und Gaming-Messe ICE London wird im nächsten Jahr aller Voraussicht nach erst im April stattfinden. Wie der Veranstalter der jährlichen Exposition, Clarion Gaming, am Mittwoch bekannt gegeben hat, sei die frühzeitige Umplanung eine weitere Reaktion auf die COVID-19-Pandemie.

 

Statt wie geplant vom 2. bis 4. Februar 2021, soll die Messe nun vom 20. bis 22. April 2021 stattfinden. Der Veranstaltungsort bleibt weiterhin das ExCeL London Exhibition Centre. Welche Aussteller im nächsten Jahr vertreten sein werden, ist jedoch noch nicht bekannt.

Die International Casino Exposition (ICE) London [Seite auf Englisch] wurde erstmals im Jahr 1990 organisiert und findet seither jedes Jahr im Januar oder Februar in der Hauptstadt statt.

 

Die Messe gibt Glücksspielfirmen, Spieleherstellern und anderen Branchenexperten die Möglichkeit, ihre neuesten Produkte zu präsentieren und B2B-Kontakte zu knüpfen.

 

Bis zum Jahr 2012 diente das Earls Court Exhibition Centre als Veranstaltungsort. Da die Messe jedoch mit jedem Jahr mehr Besucher verzeichnete, zogen die Veranstalter 2013 in das mehr als dreimal so große Excel London Exhibition Centre um.

Die Entscheidung, die ICE London 2021 um zweieinhalb Monate zu verschieben, habe Clarion Gaming gemeinsam mit den beteiligten Interessensvertretern gefällt. Diese hätten die Sorge geäußert, dass die Corona-Krise bis Februar 2021 noch nicht gänzlich überwunden sein könnte.

 

Auch ICE-Events 2020 von Corona betroffen

Während die ICE London 2020 im Februar dieses Jahres noch als großer Erfolg gefeiert wurde, sorgte das Coronavirus dafür, dass das US-Äquivalent, die ICE North America Digital, im Mai nicht wie geplant stattfinden konnte.

 

Stattdessen wichen die Veranstalter auf das Internet aus und hielten das allererste virtuelle ICE-Event ab, an welchem sich 2.300 Gäste beteiligten. Auch die ICE-Asia, die im Juni auf den Philippinen stattfinden sollte, wurde anschließend auf das Internet verlegt.

 

Kate Chambers, die Generaldirektorin von Clarion Gaming, zeigt sich jedoch zuversichtlich, dass Aussteller und Gäste für die ICE London 2021 wieder im ExCeL empfangen werden können. Nichtsdestotrotz sei mit Einschränkungen zu rechnen:

Obwohl die Welt im April 2021 vermutlich wieder deutlich besser aussehen wird, bin ich sicher, dass weitere Hürden überwunden werden müssen. Ich bin dennoch zuversichtlich, dass wir […] diese Herausforderungen meistern und Events bieten können, die alle Sektoren der internationalen Industrie wünschen und brauchen.

Für Austeller wie Besucher bleibt nun zu hoffen, dass Chambers mit ihrer Einschätzung richtig liegt und die Messe im April erneut zu einem großen Erfolg wird.