, 29.04.2021

Das deutsche Medienunternehmen Sport1 GmbH erweitert seine Zusammenarbeit mit dem US-Spieleentwickler Activision Blizzard. Die mehrjährige Vereinbarung umfasse „die Verlängerung der exklusiven TV-Rechte an der Overwatch League für Deutschland, Österreich und die Schweiz ab dem Saisonstart am 16. April“, teilte Sport1 am Mittwoch mit.

 

Überdies halte man weiterhin die Rechte an der Hearthstone Masters Tour und der Grandmasters für die DACH-Region sowie für die Auswertung auf dem E-Sport-Sender eSportsONE im europäischen Raum. Neu ins Programm von eSPORTS1 und eSportsONE würden Wettbewerbe zum Spieleklassiker World of Warcraft aufgenommen. Konkret genannt wurden die „Arena World Championship“ und das „Mythic Dungeon International“.

Im deutschen Fernsehen sind in den vergangenen Jahren mehrere E-Sport-Formate entstanden. Sport1 war bereits im Jahre 2019 mit dem Sender eSPORTS1 gestartet, der ein 24-stündiges E-Sport-Programm bietet. Im März dieses Jahres hatte dann der Sender ProSieben Maxx nachgelegt und die TV-Show „esports.com TV“ gelauncht.

„Starke Basis für weiteres Wachstum im eSports-Bereich“

 

Sport1 setzt im E-Sport-Bereich weiter auf Expansion. Daniel von Busse von der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH erklärte zur erweiterten TV-Kooperation mit dem Gaming-Anbieter:

„Durch die Ausweitung der Partnerschaft mit Activision Blizzard auf den gesamteuropäischen Raum gewinnen wir einen weiteren zentralen Content-Partner für unser erstes internationales Senderprojekt. Die Verlängerung unserer Kooperation mit einem der wichtigsten Global Player stärkt das Portfolio unserer beiden Pay-Sender für die kommenden Jahre (…).“

Laut Brandon Snow, Chief Revenue Officer von Activision Blizzard, habe Sport1 maßgeblich dazu beigetragen, „neue Fans in ganz Europa und dem deutschsprachigen Raum an die Overwatch League und Hearthstone heranzuführen.“ Nun sei man begeistert, den Deal durch die Event-Serien von World of Warcraft zu erweitern.

 

World of Warcraft gilt bei Zuschauern als einer der beliebtesten E-Sport-Titel überhaupt. Im November 2020 feierte die Wow-Expansion „Shadowlands“ ihren Release auf dem Streaming-Portal Twitch und stellte mit 953.000 Viewern sofort einen Jahresrekord auf.

 

Die hohen Zuschauerzahlen sind kein Einzelphänomen. Global gesehen steigt das Zuschauer-Interesse am E-Sport. Laut dem Statistikportal Statista hätten im Jahre 2020 rund 436 Millionen Zuschauer weltweit zumindest gelegentlich E-Sport-Events angesehen. Bis zum Jahre 2024 wird eine E-Sport-Zuschauerzahl von 577 Millionen erwartet.