, 12.02.2021

Deutsche Fans des E-Sports dürfen sich ab dem 3. März 2021 auf das neue Fernsehmagazin „esports.com TV“ freuen. Inhalt des Programms: News aus dem E-Sport- und Gaming-Bereich.

 

Die 30-minütige Show soll auf dem TV-Sender ProSieben MAXX laufen und die bisherige E-Sport-Sendung „ran Esports: Professional. Gaming. Magazine“ ablösen.

 

Das Programm, so die Produzenten von Seven.One Sports, werde „nicht nur den großen Profi-Turnieren eine Bühne geben, sondern auf humorvolle, manchmal auch kritische Weise die Zuschauer von Esports und Gaming begeistern.“

 

Mit dem E-Sport lässt sich in Deutschland viel Geld verdienen. Der Umsatz des E-Sport-Sektors ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Laut dem Statistik-Portal Statista hätten sich die Einnahmen im Jahre 2013 auf geschätzte 8,3 Millionen Euro belaufen. Schon im Jahre 2019 seien in Deutschland Umsätze von rund 77 Millionen Euro erzielt worden. Bis zum Jahre 2024 werden bereits Umsätze in Höhe von 152 Millionen Euro prognostiziert.

Neue Plattform für den E-Sport

Parallel zum Start des neuen Fernsehprogramms soll auch die digitale News-Plattform eSports.com ausgebaut werden, erklärte Stefan Zant, Geschäftsführer von Seven.One Sports und der esports.com GSA GmbH:

„In 2020 ist die Nutzung von esports.com allein im deutschsprachigen Raum um das Zehnfache gestiegen. Wir sind überzeugt davon, dass unser Angebot auch weltweit die Anlaufstelle Nummer 1 für News, Trends, Wettbewerbe oder Gaming allgemein werden kann. Wir wollen ein erstklassiges Esports-Erlebnis schaffen, das Gaming-Begeisterte auf der ganzen Welt erreichen und zu Fans machen kann.“

Neben dem deutschen News-Angebot, solle esports.com auch mit einem englischsprachigen Auftritt überzeugen. Damit, so Zant, wolle man „nicht nur lokal hier in Deutschland, sondern überall auf der Welt“ die User erreichen.

 

eSports.com ist derzeit nicht die einzige Medienplattform, die versucht, den lukrativen E-Sport-Markt in Deutschland zu erobern. Erst im Oktober 2020 hatte der Sender Sport1 den Launch seines E-Sport-Kanals eSportsOne bekanntgegeben. Ähnlich wie eSports.com hat auch eSportsOne internationale Ambitionen. Mit „Experten und Influencern aus der englischsprachigen eSports-Community“ will die Marke eine internationale Zielgruppe erreichen.