, 11.01.2021

Die weltweit größte Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) präsentiert ab heute die neuesten Verbrauchertrends im Technologie-Sektor. Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Event allerdings nicht wie gewohnt in der Glücksspielmetropole Las Vegas, sondern als Digital-Veranstaltung im Internet statt.

 

Der Sin City entgingen dadurch Millioneneinnahmen, berichtet das Las Vegas Review-Journal [Link auf Englisch]. Allein im vergangenen Jahr habe die CES 180.000 Besucher in die Stadt gelockt und für Unternehmen in der Region mehr als 291 Millionen US-Dollar an Einnahmen generiert.

Auf der CES wurden in den vergangenen Jahrzehnten bedeutende Entwicklungen vorgestellt, die das Verbraucherverhalten nachhaltig geprägt haben. So wurde im Jahre 1970 der erste Videorekorder auf der CES präsentiert. Im Jahre 2001 folgte die Enthüllung des ersten Plasma-Fernsehers. 2003 wurde die erste Blue-Ray DVD auf der Messe dargeboten.

Gaming und E-Sport im Fokus

 

Obgleich die CES in diesem Jahr nicht in Las Vegas stattfindet, ist das Spielen ein Schwerpunkt des Events.

 

Im Fokus stehen vor allem Videospiele und E-Sport. Beide Bereiche haben während der Corona-Pandemie stark an Zulauf gewonnen. Laut einer Studie des Datenanalyse-Unternehmens Newzoo sei die Zahl der E-Sport-Zuschauer zwischen 2019 und 2020 allein in Europa von 86 auf 92 Millionen gestiegen.

 

Anlässlich dieser Entwicklung werden Experten auf der CES über die Chancen neuer E-Sport-Ligen diskutieren. Vertreter der professionellen E-Sport-Teams Dignitas und FaZe Clan werden am Mittwoch außerdem über die technologischen Revolutionen im E-Sport sprechen. Diese liegen derzeit vor allem in der KI-gesteuerten Leistungsauswertung von E-Sportlern.

 

Darüber hinaus sollen bei der CES die neuesten Innovationen zu Gaming-Hardware, Software und E-Sport-Gadgets präsentiert werden.

 

Trend: Krypto-Zahlungen in Spielen

 

Kryptowährungen beim Glücksspiel und in Videospielen werden bei der CES ebenso Thema sein. Die Zahlungen mit den Kryptowährungen im Gaming-Bereich könnten eine sichere und schnellere Alternative zur herkömmlichen Zahlungsarten darstellen und dabei helfen, die „Fähigkeiten von Spielern zu monetarisieren“, heißt es in einem Beitrag auf der CES-Webseite:

„Sie machen Transaktionen für Spieler transparenter und effizienter. Blockchain kann die Spielewelt revolutionieren, indem sie sowohl Spielern als auch Entwicklern Möglichkeiten bietet, einen neuen Unterhaltungsmarkt zu ermöglichen.“

Profitieren könne davon auch das Verhältnis unter Spielern. Blockchain-Technologie vereinfache den Kauf von In-Game-Gegenständen und den Transfer zu anderen Spielern. Über die neusten Trends im Bereich E-Sport, Gaming und Krypto können sich Spieler noch bis zum 14. Januar auf der CES informieren.

Similar Guides On This Topic