, January 30, 2019

Das neue Corona Resort und Casino auf Phu Quoc, der größten vietnamesischen Insel, wurde vor wenigen Tagen eröffnet. Der österreichische Glücksspielkonzern Novomatic ist der Hauptausstatter des neuen Casinos mit einer Spielfläche von 200.000 Quadratmetern.

 

Zu dem Resort gehören neben dem luxuriösen und modernen Casino, das rund um die Uhr geöffnet sein soll, auch Safariparks, mehrere Hotels, Restaurants und verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten.

 

Die Ausstattung des Corona Casinos

Spiel-Terminals, Casino-Management-Systeme und die modernste Medientechnologie sollen sowohl Touristen als auch einheimische Spieler begeistern.

 

Swimmingpool

Neben Casinospielen bietet das Corona Resort auch Spa und Unterhaltung. (Bild: facebook.com)

Das Casino Management vereinbarte mit Novomatic und Ainsworth, dem Hersteller der beliebten Aristocrat Spielautomaten, rund 35 % der Ausstattung des Spielautomaten-Bereichs zu stellen.

 

Den Gästen werden 200 hochmoderne Automatenspiele und 125 elektronische Spiel-Terminals der beiden Unternehmen zur Verfügung stehen.

 

Das Casino wird weiterhin mehr als 1.000 Spielautomaten verschiedener Hersteller aus aller Welt beherbergen. Verwaltet werden sie vom Octavian myACP Casino Management System.

Was ist ein Casino Management System?

 

Das Casino Management System, in diesem Falle das myACP des Softwareentwicklers Octavian, erlaubt dem Betreiber, Informationen über Transaktionen zu sammeln, die an den Spielautomaten getätigt werden, und den Status der Spielgeräte zu überwachen.

 

Alle Spielautomaten sind mit dem Universal Controller (UCB) an das System angeschlossen. Die Informationen von den Spielautomaten gelangen in ein zentrales Rechenzentrum, wo sie verwaltet und ausgewertet werden.

Zur luxuriösen Glücksspielstätte auf dem vietnamesischen Phu Quoc werden auch 100 Spieltische im Bereich der klassischen Casinospiele gehören. Neben Baccarat sind die beliebten Spiele Blackjack, Roulette und Sic Bo im Angebot.

 

Weiterhin gibt es verschiedene Poker-Varianten, ein privates Sky-Casino, mehrere VIP Bereiche sowie drei Restaurants.

 

Novomatic-Stadion: das Herzstück des Casinos

Das Herzstück des neuen Casinos ist das Novomatic Stadion mit elektronischen Tischspielen. In diesem Bereich haben 125 Spieler Platz, die an hochmodernen EXECUTIVE SL™ 1.24 Terminals Baccarat, Roulette und Sic Bo spielen können.

 

Die Novomatic Media Technologies bietet weiterhin eine innovative Medienlösung für die Glücksspielstätte. Mit dem System Absolute Vision werden über 400 TV Bildschirme verwaltet, die im gesamten Casino verteilt sind. Hinzu kommt eine 45 Quadratmeter große LED Video Wand.

 

Lawrence Levy, Vice President of Global Sales bei Novomatic, kommentierte:

„Wir freuen uns, dem neuen Corona Casino eine Reihe führender Spielautomaten von Novomatic und Ainsworth sowie das Casino-System und die Medienlösungen anbieten zu können. Die Region Südostasien ist ein Geschäftsbereich, der stetig anwächst. Wir freuen uns, eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung Vietnams spielen zu dürfen.“

Peter Keijzer, General Manager von Corona Casino, gab ebenfalls sein Statement zur neuen Partnerschaft mit dem österreichischen Softwareunternehmen Novomatic ab:

„In den Casinos geht es heutzutage nicht mehr allein um Spielautomaten und Spieltische. Wir haben uns für Novomatic aufgrund seiner Expertise entschieden. Außerdem möchten wir das Unternehmen dabei unterstützen, in neuen Territorien aktiv zu sein.“

Er fügte hinzu, dass Phu Quoc zwar in Asien sei, aber zahlreiche Kunden aus Europa kämen. Aus diesem Grunde habe das Casino Management Glücksspiel Produkte aus der ganzen Welt zusammengestellt.

 

Zur Partnerschaft mit Novomatic sagte er weiterhin:

„Wir mussten dieses Casino in nur sieben Monaten fertigstellen. Daher benötigten wir schnelle und kurze Kommunikationswege. Die Unternehmen Novomatic und Jade Gaming (Anm.: Jade Gaming ist der asiatische Distributor von Novomatic) haben schnell reagiert und die Aufträge ausgeführt. So einfach ist das.“

Zum ersten Mal Glücksspiel für Einheimische möglich

Im Rahmen eines dreijährigen Pilotprogramms ist es nun auch den Vietnamesen gestattet, in einem Casino zu spielen. Während es bereits sieben große Casino Resorts in Vietnam gibt, war ein Besuch der Glücksspielstätten allerdings bis jetzt nur Touristen vorbehalten. Einheimischen war das Spielen verboten. Eine Ausnahme bildete die staatliche Lotterie.

 

Würfel, Pokerchips

Einheimischen in Vietnam war das Glücksspiel verboten. (Bild: pxhere.com)

Trotz des Verbots ist Glücksspiel in Vietnam sehr populär. Die Spieler besuchten entweder illegale Spielhallen oder reisten ins benachbarte Kambodscha. Dem Staat gingen so mehr als 800 Millionen US Dollar an Einnahmen verloren.

 

Diese Tatsache könnte die vietnamesische Regierung von ihrem Hardliner Kurs abgebracht und zum Umdenken veranlasst haben. Im Jahr 2017 wurden die Gesetze ein wenig gelockert, indem auch das private Glücksspiel gestattet wurde.

 

Jetzt dürfen Spieler aus Vietnam das Corona Resort und Casino besuchen, um dort zu spielen, allerdings unter strengen Voraussetzungen [Seite auf Englisch]:

Nachweis eines monatlichen Einkommens von mindestens 10 Millionen VND (428 US Dollar). Dieser Nachweis kann durch Gehaltsbescheinigungen, Bankauszüge oder auch Steuererklärungen erbracht werden.

 

Weiterhin muss der Spieler mindestens 21 Jahre alt sein und darf keine Vorstrafen haben. Es bleibt nun abzuwarten, ob das neue Casino Resort auf der Insel Phu Quoc die Erwartungen erfüllt, sowohl seitens der Betreiber als auch der Spieler.