, August 18, 2019

Heute Nachmittag beginnt auf der Galopprennbahn „Neue Bult“ der Audi Ascot-Renntag. Das prestigeträchtige Pferderennen bringt nicht nur einige der besten Galopper der Bundesrepublik nach Langenhagen, sondern lockt in diesem Jahr wieder zahlreiche Berühmtheiten aus Fernsehgeschäft und Politik in die Nähe von Hannover.

 

Vicky Leandros im Portrait

Vicky Leandros wird heute in Langenhagen dabei sein. (Quelle: Wikipedia)

So wird die Sängerin Vicky Leandros anlässlich des Rennens eine Autogrammstunde geben und den „Lady Elegance-Wettbewerb“ als Jurorin begleiten.

 

Bei der Schönheitskonkurrenz wird alljährlich das eleganteste Outfit des Renntages gewählt, bei dem selbstverständlich nicht der passende Hut fehlen darf. Ebenfalls dabei sein werden Moderatorin Jana Ina Zarrella, Sport-Kommentatorin Laura Wontorra und die „Lets Dance“-Teilnehmer Oana Nechiti und Erich Klann.

 

Ab 13.00 Uhr starten zehn Läufe unter Beteiligung renommierter Gestüte aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden.

 

Absolutes Highlight des Tages ist der mit 52.000 Euro dotierte „Grosse Preis des Audi Zentrum Hannover – BBAG“, bei dem ab 16:25 Uhr insgesamt 14 Pferde um den Sieg laufen werden.

 

„Grosser Preis des Audi Zentrums – BBAG“

 

Das stärkste Teilnehmerfeld trifft sich heute beim „Grossen Preis des Audi Zentrums – BBAG“. Am Hauptrennen für dreijährige Pferde nehmen in dieser Saison erfolgreiche Galopper wie King von Trainer Christian Johannes Maria Wolters und Barbados aus dem Gestüt Bona teil. Um den Sieg laufen wird auch Say Good Buy, der in diesem Jahr vom brasilianischen Jockey Carlos Henrique geritten wird.

Alle Rennen des Ascot Audi-Renntages 2019

1. Goffs and Irish Thoroughbred Marketing Hannover Novices (1.400 Meter)

2. steinhoff einrichten+wohnen Cup (2.000 Meter)

3. htp-Cup – Viererwette mit 10.000 Euro Garantieauszahlung (1.300 Meter)

4. Audi e-tron Trophy (1.750 Meter)

5. Grosser Preis der Deutschen Bank AG (2.200 Meter)

6. Von Wülfing Immobilien-Cup (1.900 Meter)

7. Grosser Preis des Audi Zentrums – BBAG (1.750 Meter)

8. „LO & GO – Der Herrenausstatter“ Trophy (1.600 Meter)

9. Rennen des Staatestheaters Hannover (1.400 Meter)

10. wettstar.de-Cup (2.400 Meter)

Großer Favorit auf den Sieg ist derzeit King. Mit einem Festkurs von 20 rechnen die Buchmacher dem Hengst des Stalls „Solo se vive una vez Stables“ die besten Chancen auf den Sieg aus. Zur niedrigen Quote trug die erfolgreiche Jahresperformance bei. Bei vier Starts lief das Pferd unter den Jockeys Rene Piechulek und Adrie de Vries sowohl in Hamburg als auch in Krefeld zum Sieg.

 

Die wohl stärkste Konkurrenz für King kommt aus Box 13. Barbados von Trainer Peter Schiergen blieb in dieser Rennsaison zwar noch ohne Sieg, beeindruckte aber im Jahre 2018 umso mehr. So gewann er bei drei Starts zwei Rennen und belegte beim 151.000 Euro dotierten Premio Dormello in Mailand, Italien, einen sensationellen zweiten Rang. Mit einem Festkurs von 25 ist die Stute kein unwahrscheinlicher Siegkandidat.

 

„Grosser Preis der Deutschen Bank AG“

 

Der zweite Höhepunkt des heutigen Renntages ist der „Grosse Preis der Deutschen Bank AG“. Das Gesamtpreisgeld für das Rennen über 2.200 Meter beträgt 25.000 Euro und wird unter den ersten vier Plätzen verteilt.

 

Anwärter auf den Hauptpreis von 14.000 Euro ist Weltstar, der von Maxim Pecheur geritten wird. Der vierjährige Hengst marschierte zuletzt beim „IDEE 149. Deutsches Derby “ unter Beifall des Hamburger Publikums zum Sieg. Der sagenhafte Geldpreis damals: 390.000 Euro.

 

 

Einer der stärksten Konkurrenten von Weltstar könnte in diesem Jahr Edith vom Stall 5-Stars werden. Die Stute von Trainer Roland Dzubasz bestritt 2019 bereits sechs Rennen und flog über die Distanzen von 1.800 und 2.200 Meter zweimal zum Sieg.

 

Ein heißer Kandidat auf Sieg oder Plätze könnte überdies Secret Potion vom Gestüt Karlshof sein. Der schwarz-weiße Hengst gewann zuletzt beim „Moderenntag“ in Leipzig das Galopprennen über 1.850 Meter und lief in dieser Saison bei vier weiteren Rennen dreimal auf die Plätze.

 

Welches Pferd gewinnen wird, können Pferderennsport-Fans ab 15:15 Uhr auf der Rennstrecke „Neue Bult“ live verfolgen.