, 18.06.2020

Heute ist Tag drei des Royal Ascot Pferderennens, das zwischen dem 16. und 20. Juni im englischen Ascot ausgetragen wird. Der dritte Tag des fünftägigen Rennens wird traditionell als Ladies Day bezeichnet. Darüber hinaus wird heute auch der prestigeträchtige Ascot Gold Cup stattfinden.

 

Der Ladies Day ist dafür bekannt, dass die Damen mit aufsehenerregenden Outfits und fantasievollen Kopfbedeckungen und die Herren in eleganten Anzügen und Zylinder erscheinen. Im britischen Rennkalender gilt der Ladies Day einer der großen gesellschaftlichen Anlässe.

 

Allerdings finden aufgrund der Corona-Pandemie die Rennen in diesem Jahr ohne Publikum statt. Auch die Queen wird seit ihrer Krönung im Jahre 1953 zum ersten Mal nicht anwesend sein.

#StyledWithThanks Kampagne

 

Auch wenn die Rennbahn in diesem Jahr für die Zuschauer nicht zugänglich ist, muss nicht gänzlich auf spektakuläre Hüte und Fascinators verzichtet werden. Ascot lädt die Fans auf der ganzen Welt dazu ein, sich mit einer Kopfbedeckung zu schmücken und an Royal Ascot At Home [Seite auf Englisch] teilzunehmen.

 

Die Teilnehmer werden dazu aufgefordert, ihre elegante “Ascot-Garderobe” anzuziehen, einen schicken Hut oder eine andere Kopfbedeckung aufzusetzen, ein Foto anzufertigen und dieses anschließend in den sozialen Medien mit den Hashtags #StyledWithThanks und #RoyalAscot zu versehen.

 

Fotos, die mit den Kampagnen-Hashtags veröffentlicht wurden, werden in ein riesiges Regenbogenmosaikbild umgewandelt, das auf der Rennbahn von Ascot dauerhaft angebracht wird.

 

Wer teilnehmen möchte, wird darum gebeten, nach Möglichkeit eine Spende von 5 GBP zahlen. Ascot hat bereits 100.000 GBP in den Spendentopf geworfen. Das Geld soll an die Wohltätigkeitsorganisationen The National Emergencies Trust Relief Fund, NHS Charities Together, The Care Workers Charity und die Berkshire Community Foundation Coronavirus Fund gehen.

Augen der Buchmacher auf den Gold Cup gerichtet

Heute findet der Gold Cup statt, der Höhepunkt des Royal Ascot Pferderennens. Der Gold Cup wird bereits seit 1807 ausgetragen. Die Buchmacher, die am 15. Juni wieder ihre Tätigkeit aufnehmen durften, haben derzeit alle Hände voll zu tun.

 

Als Top-Favorit wird in diesem Jahr „Stradivarius“ gehandelt. Der sechs Jahre alte Hengst ging bereits 2018 und 2019 als erster über die Ziellinie. Doch wird Stradivarius mit Jockey Björn Nielsen im Sattel heute der Hattrick gelingen?

Die Buchmacher bieten folgende Quoten für das heutige Gold Cup-Rennen:

 

  • Stradivarius: 1,52
  • Cross Counter: 6,50
  • Technician: 6,50
  • Moonlight Spirit: 12,00
  • Nayef Road: 12,00
  • Prince Of Arran: 21,00
  • Withhold: 34,00
  • Mekong: 51,00

In der Geschichte des Gold Cup-Pferderennens haben es bisher nur zwei Pferde geschafft, dreimal in Folge den ersten Platz zu belegen. Sagaro war der erste, der den Hattrick von 1975 bis 1977 vollendete.

 

Dann schrieb Yeats mit vier Siegen zwischen 2006 und 2009 Geschichte. Wird Stradivarius heute zu einer neuen Legende des Pferderennsports? Das wird sich heute Nachmittag zeigen.