, 06.06.2020

Die 21 Schweizer Casinos sind nach drei Monaten Pause ab heute wieder geöffnet. Unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregelungen dürfen die Glücksspielstätten bis 7 Uhr morgens geöffnet bleiben und auch Alkohol ausschenken.

 

Die Tatsache, dass bis in die frühen Morgenstunden alkoholische Getränke in den Spielbanken konsumiert werden dürfen, stoße laut dem Schweizer Nachrichtenmagazin Blick indes auf Kritik seitens der Club- und Bar-Besitzer, die aufgrund der verhängten Sperrstunde bereits um Mitternacht den Zapfhahn zudrehen müssten. Sie kritisieren das „Nightlife-Monopol“ der Glücksspiel-Branche.

 

Alkohol-Monopol für Casinos nach Mitternacht

Der Betreiber der Bar Route 66 in Glarus, Marc Brunner, äußerte sein Unverständnis hinsichtlich dieser Regelung, denn er sei dazu gezwungen, auf die Umsätze, die er nach Mitternacht generieren könne, zu verzichten.

 

Brunner sagte, das könne er nicht nachvollziehen, zumal er auch einen Spielautomaten in seiner Bar gehabt habe, dessen Betrieb er aber aufgrund der gesetzlichen Vorgaben habe einstellen müssen.

 

Der Chef der Zürcher Bar- und Club-Kommission, Alexander Bücheli, kommentierte gegenüber Blick die Vorgehensweise der politischen Entscheidungsträger:

Wir können das nicht verstehen. Dieser Entscheid führt zu einer noch grösseren Verwirrung. Es kann nicht sein, dass in Zürich das Casino nach Mitternacht der einzige Anbieter ist, faktisch ein Monopol hat. Während Wirte und Barbetreiber seit dem 11. Mai um Mitternacht dichtmachen müssen.

Casinos in der Schweiz geöffnet, aber mit Einschränkungen

Gäste der Schweizer Casinos müssen sich bei ihrem Besuch in der Spielbank auf einige Einschränkungen vorbereiten. So müssen die Besucher Atemschutzmasken tragen und einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten.

 

Im Automatenbereich sind die Einheiten mit Trennwänden abgegrenzt. Die Gäste dürfen bis in die frühen Morgenstunden alkoholische Getränke konsumieren, allerdings müssen sie aktiv an einem Spiel beteiligt sein.

 

Dazu sagte ein Sprecher der Swiss Casinos Holding AG:

Mit einem umfassenden Schutzkonzept haben wir unsere Casinos in Pfäffikon SZ, St. Gallen, Schaffhausen und Zürich auf die Wiedereröffnung vorbereitet. Unsere Casino-Bar schliesst um Mitternacht. Snacks und Getränke werden explizit nur noch an Personen abgegeben, die an den Spieltischen und Automaten spielen.

Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Gäste das Casino nur wegen des Alkohols besuchen. Gäste, die die Spielbank nur besuchten um zu trinken, würden nicht bedient, heißt es seitens der Swiss Casinos Gruppe.

Similar Guides On This Topic